Die Wiege des Verbrechens
Moriarty Band 2

Die Wiege des Verbrechens

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2020)

Die Wiege des Verbrechens

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 6.90

Beschreibung

Das Verbrechen hat einen neuen Namen: James Moriarty. Er ist ein Mann, den niemand genau einzuordnen weiss. Sowohl die Agentin Theodora Sachs als auch Inspektor Stafford von Scotland Yard interessieren sich brennend für den geheimnisvollen Fremden, von dem bisher kaum mehr als sein Name bekannt ist. Auf der Überfahrt über einen Kanal bricht Moriarty schliesslich sein Schweigen. Erstmals lässt er einen Teil seiner Maskierung fallen ...

Details

Sprecher

Anke Reitzenstein + weitere

Spieldauer

1 Stunde und 5 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Spieldauer

1 Stunde und 5 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.11.2020

Verlag

Highscore Music

Hörtyp

Hörspiel

Sprache

Deutsch

EAN

4260507161918

Weitere Bände von Moriarty

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein spannendes Hörspiel, in dessen Mittelpunkt einzig Moriarty steht

MoMe am 10.01.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich mochte es, dass es wieder eine kleine Übersicht der vorherigen Ereignisse gegeben hatte. Dieses Mal war es aber eine Zusammenfassung, was dafür sorgte, dass neue Hörer diese Geschichte ohne Vorkenntnisse genießen können. Außerdem wurde nicht zu sehr gespoilert, sodass Interessierte auch nachträglich noch ohne Probleme die ersten beiden Folgen hören könnten. Dieses Mal stand nur Moriarty im Fokus, Sherlock Holmes und sein Kompagnon Dr. Watson waren nicht von der Partie. Dafür durfte ich einen kurzen Höraugenblick auf Mycroft Holmes werfen, was ich ganz interessant fand. Nachdem die Rahmenhandlung relativ schnell abgesteckt worden war, kristallisierte sich heraus, dass ich in Moriartys Vergangenheit abtauchen würde. Mithilfe verschiedener musikalischer Sounds gab es Rückblenden in Moriartys Lebenslauf. Und zwar an jene Stellen, die prägnant für seine spätere Karriere als Verbrecher gewesen sind. „Die Wiege des Verbrechens: Moriarty 2“ war ein besonders intensives Hörspiel, welches lebendige Bilder in meinem Kopf erzeugte und sowohl Bewunderung als auch Mitleid für Moriarty in mir weckte. Es fiel mir schwer, ihn als Monster zu betrachten, auch wenn seine Handlungen teilweise sehr perfide und bösartig gewesen sind. Aber seine Motivation dahinter konnte ich nachvollziehen, auch wenn sie nicht richtig waren. Wieder gaben die Sprecher:innen alles und machten dieses Hörspiel zu einem wahren Hörgenuss. Manchmal wurde mir auch leicht übel, wenn ich zum Beispiel einem Mann beim Sterben zuhören musste. Allerdings gab es einen Punkt, den ich nicht so recht verstanden habe. Teilweise wurde Moriartys Stimme von einer Art Echo unterlegt. So richtig begriffen habe ich das nicht. Sollte mir das zur Verdeutlichung helfen, dass es sich hierbei um eine wörtliche Rede handelte oder eher, dass Moriarty Schizophren ist? Bis zum Schluss habe ich das nicht wirklich durchschaut, aber gut, ich nehme es einfach so hin. Obwohl mir diese Folge sehr gut gefallen hatte, weil sie mich auch emotional berührte, so war mir das Ende dann doch ein bisschen zu abrupt gekommen. Hier hätte ich mir dann doch einen eher sanfteren Abgang gewünscht, was aber sicherlich Jammern auf hohem Niveau ist. Fazit: Ein spannendes Hörspiel, in dessen Mittelpunkt einzig Moriarty mit seiner bewegten Vergangenheit steht. Packend bis zum Schluss mit tollen Sprecher:innen, die mit ihren Stimmen die Ereignisse zum Leben erweckten.

Ein spannendes Hörspiel, in dessen Mittelpunkt einzig Moriarty steht

MoMe am 10.01.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich mochte es, dass es wieder eine kleine Übersicht der vorherigen Ereignisse gegeben hatte. Dieses Mal war es aber eine Zusammenfassung, was dafür sorgte, dass neue Hörer diese Geschichte ohne Vorkenntnisse genießen können. Außerdem wurde nicht zu sehr gespoilert, sodass Interessierte auch nachträglich noch ohne Probleme die ersten beiden Folgen hören könnten. Dieses Mal stand nur Moriarty im Fokus, Sherlock Holmes und sein Kompagnon Dr. Watson waren nicht von der Partie. Dafür durfte ich einen kurzen Höraugenblick auf Mycroft Holmes werfen, was ich ganz interessant fand. Nachdem die Rahmenhandlung relativ schnell abgesteckt worden war, kristallisierte sich heraus, dass ich in Moriartys Vergangenheit abtauchen würde. Mithilfe verschiedener musikalischer Sounds gab es Rückblenden in Moriartys Lebenslauf. Und zwar an jene Stellen, die prägnant für seine spätere Karriere als Verbrecher gewesen sind. „Die Wiege des Verbrechens: Moriarty 2“ war ein besonders intensives Hörspiel, welches lebendige Bilder in meinem Kopf erzeugte und sowohl Bewunderung als auch Mitleid für Moriarty in mir weckte. Es fiel mir schwer, ihn als Monster zu betrachten, auch wenn seine Handlungen teilweise sehr perfide und bösartig gewesen sind. Aber seine Motivation dahinter konnte ich nachvollziehen, auch wenn sie nicht richtig waren. Wieder gaben die Sprecher:innen alles und machten dieses Hörspiel zu einem wahren Hörgenuss. Manchmal wurde mir auch leicht übel, wenn ich zum Beispiel einem Mann beim Sterben zuhören musste. Allerdings gab es einen Punkt, den ich nicht so recht verstanden habe. Teilweise wurde Moriartys Stimme von einer Art Echo unterlegt. So richtig begriffen habe ich das nicht. Sollte mir das zur Verdeutlichung helfen, dass es sich hierbei um eine wörtliche Rede handelte oder eher, dass Moriarty Schizophren ist? Bis zum Schluss habe ich das nicht wirklich durchschaut, aber gut, ich nehme es einfach so hin. Obwohl mir diese Folge sehr gut gefallen hatte, weil sie mich auch emotional berührte, so war mir das Ende dann doch ein bisschen zu abrupt gekommen. Hier hätte ich mir dann doch einen eher sanfteren Abgang gewünscht, was aber sicherlich Jammern auf hohem Niveau ist. Fazit: Ein spannendes Hörspiel, in dessen Mittelpunkt einzig Moriarty mit seiner bewegten Vergangenheit steht. Packend bis zum Schluss mit tollen Sprecher:innen, die mit ihren Stimmen die Ereignisse zum Leben erweckten.

Unsere Kund*innen meinen

Die Wiege des Verbrechens

von Marc Freund

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Wiege des Verbrechens