See you on Venus

See you on Venus

Eine bewegende Liebesgeschichte, ein unvergesslicher Roadtrip und ganz große Gefühle

Buch (Taschenbuch)

Fr. 25.90

inkl. gesetzl. MwSt.

See you on Venus

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40632

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.10.2023

Verlag

ONE

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40632

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.10.2023

Verlag

ONE

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21.3/13.2/3.9 cm

Gewicht

492 g

Auflage

1. Auflage 2023

Übersetzt von

Bianca Dyck

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8466-0207-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine sehr schöne, wenn auch traurige Liebesgeschichte

Lisa-Maria am 31.12.2023

Bewertungsnummer: 2098744

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mia hat einen Herzfehler und durch diesen ist die Zeit, die sie noch auf der Erde hat, begrenzt. Es gibt zwar eine rettende Operation, da die Erfolgschancen jedoch nicht eindeutig sind, möchte sie zuvor erst einmal ihre leibliche Mutter finden. Kyle kann nicht mehr mit den Schuldgefühlen leben, die er hat, seitdem er das Auto gefahren hat, in dem sein bester Freund starb. Gerade als er eine Klippe herunterspringen möchte, hält ihn Mia jedoch davon ab und schafft es ihn dazu zu bringen mit ihr nach Spanien zu gehen. Die beiden wollten sich eigentlich nicht verlieben, dann kam aber alles anders als gedacht … Die Protagonisten: Mia ist eine außergewöhnliche Protagonistin. Sie trägt ihre Kleidung auf links, redet unglaublich gerne über die Venus, liebt viel Farbe und kann unglaublich schlecht lügen, kommt damit jedoch trotzdem sehr oft durch. Ich mochte sie sehr, da bei ihr der Fokus ganz stark auf ihrer Persönlichkeit lag. Trotz ihrer vieler Macken war sie eine sympathische Protagonistin. Kyle hat seit dem Autounfall vor einem Monat unglaublich viele Schuldgefühle, die ihn seitdem plagen. Es nimmt ihn sehr mit was passiert ist und trotz dessen er anfangs total genervt von Mia ist, taut er immer weiter auf und kann sich durch diese immer mehr selbst von seiner Schuld befreien. Die beiden durchlaufen in der Geschichte eine richtig tolle Charakterentwicklung, was mir sehr gefiel. Die Umsetzung: Ich finde das Cover echt toll, da es so richtig Reisegefühle verbreitet. Es passt gut zum Buch, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass der Bus so wie in der Geschichte beschrieben aussieht. Der Klappentext spiegelt die Geschichte gut wider und ich mochte den Schreibstil der Autorin, dass das Buch aus der Sicht von Mia und Kyle geschrieben wurde gefiel mir ebenfalls. Das Buch startet bei der momentanen Situation der Protagonisten und wie es dazu kommt, dass die beiden auf diesen Roadtrip nach Spanien gehen. Ich habe nicht allzu lange gebraucht, um in die Geschichte zu kommen und fand es sehr angenehm diese zu lesen. Trotz Mias Herzfehler und den vielen anderen eher traurigen Umständen, weshalb die beiden zusammenkamen, war die Geschichte sehr positiv und gut unterhaltend. Das Buch behandelt auch viele ernste Themen und ist nicht nur positiv, jedoch fand ich die Balance zwischen Positiv und Negativ hier sehr gut. Die Geschichte hat einen sinnvollen und Interesse weckenden Verlauf und neben ein paar kleinen Ungereimtheiten fand ich das Buch echt gut, das Ende mochte ich zudem ebenfalls, auch wenn es etwas kurz ist. Mein Fazit: Ich fand das Buch sehr schön, tiefgründig und bewegend. Mia und Kyle sind tolle Charaktere, deren gemeinsame Geschichte auf jeden Fall einzigartig ist. Deshalb gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sterne.

Eine sehr schöne, wenn auch traurige Liebesgeschichte

Lisa-Maria am 31.12.2023
Bewertungsnummer: 2098744
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mia hat einen Herzfehler und durch diesen ist die Zeit, die sie noch auf der Erde hat, begrenzt. Es gibt zwar eine rettende Operation, da die Erfolgschancen jedoch nicht eindeutig sind, möchte sie zuvor erst einmal ihre leibliche Mutter finden. Kyle kann nicht mehr mit den Schuldgefühlen leben, die er hat, seitdem er das Auto gefahren hat, in dem sein bester Freund starb. Gerade als er eine Klippe herunterspringen möchte, hält ihn Mia jedoch davon ab und schafft es ihn dazu zu bringen mit ihr nach Spanien zu gehen. Die beiden wollten sich eigentlich nicht verlieben, dann kam aber alles anders als gedacht … Die Protagonisten: Mia ist eine außergewöhnliche Protagonistin. Sie trägt ihre Kleidung auf links, redet unglaublich gerne über die Venus, liebt viel Farbe und kann unglaublich schlecht lügen, kommt damit jedoch trotzdem sehr oft durch. Ich mochte sie sehr, da bei ihr der Fokus ganz stark auf ihrer Persönlichkeit lag. Trotz ihrer vieler Macken war sie eine sympathische Protagonistin. Kyle hat seit dem Autounfall vor einem Monat unglaublich viele Schuldgefühle, die ihn seitdem plagen. Es nimmt ihn sehr mit was passiert ist und trotz dessen er anfangs total genervt von Mia ist, taut er immer weiter auf und kann sich durch diese immer mehr selbst von seiner Schuld befreien. Die beiden durchlaufen in der Geschichte eine richtig tolle Charakterentwicklung, was mir sehr gefiel. Die Umsetzung: Ich finde das Cover echt toll, da es so richtig Reisegefühle verbreitet. Es passt gut zum Buch, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass der Bus so wie in der Geschichte beschrieben aussieht. Der Klappentext spiegelt die Geschichte gut wider und ich mochte den Schreibstil der Autorin, dass das Buch aus der Sicht von Mia und Kyle geschrieben wurde gefiel mir ebenfalls. Das Buch startet bei der momentanen Situation der Protagonisten und wie es dazu kommt, dass die beiden auf diesen Roadtrip nach Spanien gehen. Ich habe nicht allzu lange gebraucht, um in die Geschichte zu kommen und fand es sehr angenehm diese zu lesen. Trotz Mias Herzfehler und den vielen anderen eher traurigen Umständen, weshalb die beiden zusammenkamen, war die Geschichte sehr positiv und gut unterhaltend. Das Buch behandelt auch viele ernste Themen und ist nicht nur positiv, jedoch fand ich die Balance zwischen Positiv und Negativ hier sehr gut. Die Geschichte hat einen sinnvollen und Interesse weckenden Verlauf und neben ein paar kleinen Ungereimtheiten fand ich das Buch echt gut, das Ende mochte ich zudem ebenfalls, auch wenn es etwas kurz ist. Mein Fazit: Ich fand das Buch sehr schön, tiefgründig und bewegend. Mia und Kyle sind tolle Charaktere, deren gemeinsame Geschichte auf jeden Fall einzigartig ist. Deshalb gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sterne.

"Es gibt immer irgendwo jemanden, der froh ist, dass du geboren wurdest!"

Eva_G am 30.12.2023

Bewertungsnummer: 2098025

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mia weiß, dass sie seit ihrer Geburt ein Verfallsdatum hat, das früher als das ihrer Mitmenschen ist. Nicht nur darum hat sie ihren Fotoblog auch "Verfallsdatum" genannt. Leider ist ihr angeborener Herzfehler nicht die einzige Einschränkung mit der sie leben muss. So muss sie ihre meiste Zeit im Haus ihrer Pflegefamilie zubringen, denn ihr Herz ist zu schwach und die rettende Operation erst in einigen Tagen. Obwohl sich ihre Pflegeeltern um sie kümmern, ist da doch keine emotionale Nähe. Dabei fehlt doch gerade diese, wenn man wie Mia sein ganzes Leben in Kinderheimen oder Pflegefamilien verbringt. Bevor Mia aber sterben muss, möchte sie sich noch einen großen Wunsch erfüllen und ihrer leiblichen Mutter in die Augen sehen und sie fragen, warum sie nicht bei ihr bleiben konnte. Dafür muss sie aber nach Spanien reisen... Eigentlich wollte sie diesen Trip mit ihrem besten Freund Noah unternehmen, nach dessen Tod steht sie nun wieder alleine da. Da kommt ihr der traurige und vollkommen fertige Kyle wie gerufen. Hat sie ihn doch schließlich vor seinem Sprung vom Rand des großen Wasserfalls gerettet und weiß auch, dass diese Reise in ein fremdes Land ihm guttun kann... Victoria Vinuesa erzählt in diesem Roman über eine ganz besondere Liebe. Denn Kyle geht nicht unbedingt freiwillig auf diese Reise, was er Mia anfangs deutlich spüren lässt. Doch mit der Zeit lernen sich die beiden besser kennen und können sich auch immer besser leiden. So wird aus dem Zweckverhältnis eine Freundschaft und schließlich Liebe. DIe Autorin erzählt die gesamte Geschichte aus zwei Perspektiven, sodass Mia und Kyle gleichermaßen zu Wort kommen und der Leser beide Seiten kennenlernt. Die Erzählweise ist sehr emotional und berührt nicht nur wegen Mias Erkrankung und Kyles Trauma, sondern auch wegen Mias Zerrissenheit, denn sie kann sich einfach nicht vorstellen, von irgendjemandem auf dieser Welt gewollt zu sein. Bei diesem Roman war ich wirklich gespannt, was mich erwartet, denn obwohl die Themen durch den Klappentext bekannt waren, wusste ich nicht, was die Autorin daraus macht. Aber ich wurde gleich zu Anfang positiv überrascht und hätte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand gelegt. Ich mag Mia, mit ihren Macken und teilweise etwas komischen Weltanschauungen, ebenso gerne wie den verzweifelten und trotzdem total liebenswürdigen und aufopferungsvollen Kyle. Und nun bin ich wirklich neugierig auf den Film...

"Es gibt immer irgendwo jemanden, der froh ist, dass du geboren wurdest!"

Eva_G am 30.12.2023
Bewertungsnummer: 2098025
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mia weiß, dass sie seit ihrer Geburt ein Verfallsdatum hat, das früher als das ihrer Mitmenschen ist. Nicht nur darum hat sie ihren Fotoblog auch "Verfallsdatum" genannt. Leider ist ihr angeborener Herzfehler nicht die einzige Einschränkung mit der sie leben muss. So muss sie ihre meiste Zeit im Haus ihrer Pflegefamilie zubringen, denn ihr Herz ist zu schwach und die rettende Operation erst in einigen Tagen. Obwohl sich ihre Pflegeeltern um sie kümmern, ist da doch keine emotionale Nähe. Dabei fehlt doch gerade diese, wenn man wie Mia sein ganzes Leben in Kinderheimen oder Pflegefamilien verbringt. Bevor Mia aber sterben muss, möchte sie sich noch einen großen Wunsch erfüllen und ihrer leiblichen Mutter in die Augen sehen und sie fragen, warum sie nicht bei ihr bleiben konnte. Dafür muss sie aber nach Spanien reisen... Eigentlich wollte sie diesen Trip mit ihrem besten Freund Noah unternehmen, nach dessen Tod steht sie nun wieder alleine da. Da kommt ihr der traurige und vollkommen fertige Kyle wie gerufen. Hat sie ihn doch schließlich vor seinem Sprung vom Rand des großen Wasserfalls gerettet und weiß auch, dass diese Reise in ein fremdes Land ihm guttun kann... Victoria Vinuesa erzählt in diesem Roman über eine ganz besondere Liebe. Denn Kyle geht nicht unbedingt freiwillig auf diese Reise, was er Mia anfangs deutlich spüren lässt. Doch mit der Zeit lernen sich die beiden besser kennen und können sich auch immer besser leiden. So wird aus dem Zweckverhältnis eine Freundschaft und schließlich Liebe. DIe Autorin erzählt die gesamte Geschichte aus zwei Perspektiven, sodass Mia und Kyle gleichermaßen zu Wort kommen und der Leser beide Seiten kennenlernt. Die Erzählweise ist sehr emotional und berührt nicht nur wegen Mias Erkrankung und Kyles Trauma, sondern auch wegen Mias Zerrissenheit, denn sie kann sich einfach nicht vorstellen, von irgendjemandem auf dieser Welt gewollt zu sein. Bei diesem Roman war ich wirklich gespannt, was mich erwartet, denn obwohl die Themen durch den Klappentext bekannt waren, wusste ich nicht, was die Autorin daraus macht. Aber ich wurde gleich zu Anfang positiv überrascht und hätte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand gelegt. Ich mag Mia, mit ihren Macken und teilweise etwas komischen Weltanschauungen, ebenso gerne wie den verzweifelten und trotzdem total liebenswürdigen und aufopferungsvollen Kyle. Und nun bin ich wirklich neugierig auf den Film...

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

See you on Venus

von Victoria Vinuesa

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • See you on Venus