Meine Filiale

Morgen lieb ich dich für immer

Jennifer L. Armentrout

(114)
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Morgen lieb ich dich für immer

    Cbt

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Cbt
  • Morgen lieb ich dich für immer

    Cbt

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 22.90

    Cbt

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 42.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Liebe so gross wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg - ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt ...

"Ein absolutes Lesehighlight. Während der Lektüre flattern die Schmetterlinge im Bauch wild rauf und runter. Man fühlt sich wie frisch verliebt."

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641200022
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Problem with Forever
Dateigröße 3726 KB
Übersetzer Anja Hansen-Schmidt
Verkaufsrang 1690

Kundenbewertungen

Durchschnitt
114 Bewertungen
Übersicht
79
22
11
2
0

Absolut Perfekt und ein Highlight für mich!
von Jacky am 24.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mallory und Rider kommen aus schlimmen Verhältnissen. Beide waren ab ihren ersten Lebensjahr bei den selben Pflegeeltern und haben dort die Hölle erlebt. Gewalt, ohne die Chance sich wehren zu können, sind sie immer wieder durch das System gerutscht. Sie hatten nur sich bis zu einem verhängnisvollen Abend an dem Rider Mallory ... Mallory und Rider kommen aus schlimmen Verhältnissen. Beide waren ab ihren ersten Lebensjahr bei den selben Pflegeeltern und haben dort die Hölle erlebt. Gewalt, ohne die Chance sich wehren zu können, sind sie immer wieder durch das System gerutscht. Sie hatten nur sich bis zu einem verhängnisvollen Abend an dem Rider Mallory nicht beschützen konnte und sie schwer verletzt im Krankenhaus landet. Danach kommen beide in andere Pflegefamilien und wissen nicht wo der andere ist. 4 Jahre später treffen sie auf Mallory's neuer Schule aufeinander. Das Wiedersehen ist schön und schmerzvoll zugleich. Die Vergangenheit ist noch nicht verarbeitet und es kommen neue Gefühle dazu. Rider war immer Mallory's Held und auch heute noch beschützt er sie wo er kann, doch kann so wirklich tiefe Liebe entstehen? Ich bin sowas von verliebt in diese Geschichte. Obwohl ich mir anfangs nicht ganz sicher war ob ich Rider schlagen oder in den Arm nahmen möchte. Die Entwicklung der beiden, vor allem bei Mallory ist einfach so schön mit anzusehen. Ich bin absolut verzaubert von der sanften Schreibweise der Autorin. Die Story ist so toll aufgebaut das alles einen Sinn ergibt. Die Geschichte enthält nicht viele Überraschungen aber das braucht sie auch nicht. Sie ist einfach wunderschön. Mallory ist trotz ihrer Angst vorm Sprechen immer absolut präsent da man viel von ihrer Gedankenwelt lesen kann. Sie möchte es jedem Recht machen, obwohl alle um sie herum nur ihr Wohl im Sinn haben, hat sie durch ihre Vergangenheit wirklich Probleme ihre eigenen Bedürfnisse zu erkennen. Um so schöner das sie trotzdem für Rider einsteht denn er ist einfach der Held dieser Geschichte weil er hinter allem steht und Mallory als Kind als auch jetzt, in allem Lebenslagen den Rücken frei hält. Die Nebencharaktere sind super stark und passen perfekt zur Story. Ich würde gern jedem dieses Buch in die Hand drücken denn es ist einfach so perfekt.

Über Mut, Erkenntnisse und zweite Chancen
von Melissa Hänold am 09.02.2021
Bewertet: Taschenbuch

Der Roman „Morgen lieb ich dich für immer“, verfasst von Jennifer L. Armentrout erschien im März 2017 als deutsche Erstausgabe. Ehrlich gesagt habe ich mir das Buch von einer Freundin ausgeliehen und nicht damit gerechnet, dass ich es lesen würde, da es über 500 Seiten hat und mich sowas normaler weise abschreckt. Rückblickend k... Der Roman „Morgen lieb ich dich für immer“, verfasst von Jennifer L. Armentrout erschien im März 2017 als deutsche Erstausgabe. Ehrlich gesagt habe ich mir das Buch von einer Freundin ausgeliehen und nicht damit gerechnet, dass ich es lesen würde, da es über 500 Seiten hat und mich sowas normaler weise abschreckt. Rückblickend kann ich sagen, dass ich sehr froh darüber bin, dass ich mir dieses Buch geschnappt und dem Ganzen eine Chance gegeben habe – Schon nach der ersten Sete konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Trotzdem habe ich es des Öfteren beiseitegelegt, weil ich nicht wollte, dass die Geschichte von Mallory und Rider zu Ende geht. Doch wie ich von Mallory gelernt habe: Nichts ist für immer. Mallory und Rider kennen sich seit der Kindheit in der sie einiges gemeinsam durchstehen mussten. Erst nach vielen Jahren laufen sie sich in Mallorys neuer Highschool über den Weg und haben immer noch eine so starke und tiefgründige Verbindung wie zuvor. In den vielen Jahren, in denen Rider Mallory immer beschützt hat, ist es jetzt an der Zeit, dass sie für ihn alles wagen muss, um ihn zu retten. Doch das bemerkt sie erst, als es fast zu spät ist. Von dem ersten Moment an verliebt man sich in die Geschichte der beiden Hauptcharaktere Mallory und Rider. Wenn ich Mallory beschreiben müsste, wäre da nur ein Wort: mutig! Und das obwohl sie am Anfang schüchtern und ängstlich ist. Neben der Geschichte der beiden spielt Mallorys Entwicklung durchaus eine wichtige Rolle und fokussiert sich auf die Lektion, dass man gerade dann perfekt ist, wenn man unperfekt ist. Dabei ist ihre Entwicklung schrittweise und trotzdem extrem stark, obwohl sie selbst dies meistens erst spät erkennt. Mir als Leser fiel es sehr leicht mich in sie hinein zu versetzen. Ich habe das Gefühl, als würde ich sie persönlich kennen. Oftmals habe ich mich dabei erwischt, wie ich am liebsten in das Buch gesprungen wäre, um sie zu verteidigen oder wenigstens in die Arme nehmen zu können. Rider ist ein mutiger und offener Mensch der Mallory zu jeder Zeit beschützen würde, doch dabei leider des Öfteren sich selbst vergisst. Einen Menschen mit einem so großen Herzen, würde ich Jedem wünschen. Besonders gut gefallen hat mir die Lehre hinter der Geschichte, da sie mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet hat, auch wenn man manche Sachen nicht hören wollte. Es hat mich zum nachdenken angeregt, meine Sichtweise über bestimmte Dinge in der Realität geändert und neue Denkanstöße geliefert, über die ich lange und bei vielen Spaziergängen philosophiert habe. Auffällig hervorgehoben wurde die Sache mit den zweiten Chancen und das man immer dankbar für sein Leben und eine weitere Chance sein sollte, da es dies im Leben nur selten gibt. Die Autorin ist hart aber ehrlich. Sie hat kein Schamgefühl bei der Beschreibung von tragische Geschichten und Erfahrungen, die leider auch in der Realität um uns herum passieren. Die Emotionen die beim Lesen ausgelöst werden sind überwältigend. Zudem bringt sie Mallory dazu alle Gedanken auszusprechen, die einem selbst im Kopf herum schwirren. Das verstärkt die Verbindung die man als Leser zu Mallory aufbaut. Jedoch bleiben viele Gedankengänge offen und unbeantwortet – so wie das im realen Leben eben auch ist. Besonders toll finde ich, dass die Autorin mit ihrer unfassbar emotionalen Geschichte den Leser in eine andere Welt eintauchen lässt und trotzdem immer wieder den Bezug zur Realität klarstellt. Außerdem verfolgt die Geschichte eine gewisse Intention die absolut eintrifft, was ich daran merke, dass der Roman etwas in mir verändert hat. Die Geschichte besteht aus zwei unglaublich mutigen Charakteren, die einen in ihren Bann ziehen und durch die man neue Hoffnungen schöpft. Meiner Meinung nach, sollte dieses Buch ein absolutes MUSS in jedem Bücherregal sein. Ich kann nur ein großes Lob und ein riesiges Dankeschön an die Autorin aussprechen, dass ich so viel von Mallory und Rider lernen durfte.

wunderschöne YA Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Haag am 09.02.2021
Bewertet: Taschenbuch

Inhaltsbewertung: Bei "Morgen lieb ich dich für immer" handelt es sich um eine wunderschöne YA Story. Das Buch wird nur aus Mallorys Sicht erzählt, was ich bei YA Geschichten sogar bevorzuge. Das Buch war durchgehend spannend, da man nach und nach mehr von der Vergangenheit der Beiden erfahren hat und gleichzeitig die gegenwärt... Inhaltsbewertung: Bei "Morgen lieb ich dich für immer" handelt es sich um eine wunderschöne YA Story. Das Buch wird nur aus Mallorys Sicht erzählt, was ich bei YA Geschichten sogar bevorzuge. Das Buch war durchgehend spannend, da man nach und nach mehr von der Vergangenheit der Beiden erfahren hat und gleichzeitig die gegenwärtige Geschichte der Beiden weiterging. Es war sehr schön zu lesen, was die beiden so sehr verbindet und wie wichtig eine solche Bindung ist. In dem Buch ging es aber nicht nur um Freundschaft und Liebe, sondern auch um sehr emotionale und traurige Themen. Die ich hier nicht weiter ausführen möchte, da ich keinen Spoilern möchte. Meiner Meinung nach hat das Buch auch viel mit der eigenen Selbstfindung zu tun und das man so viel schaffen kann, solange man nicht aufgibt und weiterkämpft! Dass es immer besser werden kann und man niemals alleine ist. Vielen Dank dass ich dieses Buch lesen durfte! Fazit: "Morgen lieb ich dich für immer" bekommt 5 von mir, da ich absolut keinen einzigen Kritikpunkt habe. Alle YA Liebhaber oder auch Jennifer L. Armentrout Fans sollten dieses Buch definitiv lesen! Sehr große Leseempfehlung!!


  • Artikelbild-0