Meine Filiale

CS

Clemens J. Setz

Clemens J. Setz wurde 1982 in Graz geboren, wo er Mathematik sowie Germanistik studierte und heute als Übersetzer und freier Schriftsteller lebt. 2011 wurde er für seinen Erzählband Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Sein Roman Indigo stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012 und wurde mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2013 ausgezeichnet. 2014 erschien sein erster Gedichtband Die Vogelstraußtrompete. Für seinen Roman Die Stunde zwischen Frau und Gitarre erhielt Setz den Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2015. Mit Vereinte Nationen war Setz 2017 und mit Die Abweichungen 2019 zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Sein neues Buch Die Bienen und das Unsichtbare erscheint im Oktober 2020.

Gleichgültigkeit von Clemens J. Setz

Neuerscheinung

Gleichgültigkeit
  • Gleichgültigkeit
  • (0)

Im Rahmen der Reihe Zeitworte /Parole del Tempo versuchen in grenz- und sprachüberschreitender Zusammenarbeit die italienische Edizioni alphabeta Verlag und der österreichische Limbus Verlag aktuelle Fragen zu konkretisieren. Fünf deutschsprachige und fünf italienischsprachige Autorinnen und Autoren umkreisen ein Zeitwort – nach der vielschichtigen Bearbeitung von Ressentiment folgt nun Gleichgültigkeit. Im Anschluss erscheinen die Erzählungen in Übersetzung in der jeweils anderen Sprache, es erscheinen also insgesamt vier Bücher auf Deutsch und Italienisch.

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Clemens J. Setz