EG

Elizabeth Gilbert

Elizabeth Gilbert, geboren 1969, wuchs auf einer Weihnachtsbaumfarm in Connecticut auf. Nach dem Studium in New York arbeitete sie u. a. als Journalistin für die »New York Times« und begann, Bücher zu schreiben. Das »Time Magazine« wählte sie unter die hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Der internationale Durchbruch kam 2006 mit ›Eat Pray Love‹, einem Weltbestseller, in dem die Hauptfigur Elizabeth auf Weltreise geht und zu sich selbst findet: Dolce Vita in Italien, Meditation in Indien und das Glück auf Bali. 2010 wurde ›Eat Pray Love‹ mit Julia Roberts in der Hauptrolle verfilmt. Nach »Big Magic« (2015) erschien 2019 ihr Roman »City of Girls«, der wochenlang auf der New York Times-Bestsellerliste stand. Elizabeth Gilbert lebt in New Jersey..
Britt Somann-Jung studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Hamburg und London. Nach Stationen beim marebuchverlag und den Ullstein Buchverlagen von 2008 bis 2014 Lektorin für Internationale Literatur im S. Fischer Verlag. Seit 2014 übersetzt sie aus dem Englischen, u. a. Bücher von Ta-Nehisi Coates, Elizabeth Gilbert, Tayari Jones, Kate Davies, Romalyn Tilghman und Heidi Julavits. Für ihre Übertragung des Romans »In guten wie in schlechten Tagen« von Tayari Jones wurde sie 2019 mit dem Hamburger Literaturpreis für Literarische Übersetzung ausgezeichnet.

City of Girls von Elizabeth Gilbert

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst

City of Girls
  • City of Girls
  • (187)

Elizabeth Gilbert, Autorin des Weltbestsellers »Eat Pray Love«, schenkt uns mit ihrem Roman »City of Girls« den Gute-Laune-Roman des Jahres.

Das Leben ist wild und gefährlich. Nach einer Jugend in der Provinz und dem Rausschmiss aus dem College stürzt sich die 19-jährige Vivian kopfüber in das aufregende Leben Manhattans der vierziger Jahre: Musicals, Bars, Jazz und Gangster. Um jede Ecke biegt eine neue Liebe, erst recht im Lily Playhouse, dem sympathisch heruntergekommenen Theater, für das sie Kostüme näht.

»Wie Elizabeth Gilbert erzählt, ist im Wortsinn grosses Kino. Es entstehen beinahe sofort Bilder, man hört, sieht, staunt. Und lacht.«
Christine Westermann, WDR/Frau TV

»So lebensklug [...], dass sich die Lektüre wie ein langes Wochenende mit Freundinnen anfühlt.«
Bettina Klee, GALA

»Der Roman ist eine Feier des unkonventionellen Lebens.«
Thomas Andre, Hamburger Abendblatt

»Es ist das Manifest einer selbstbewussten, emanzipierten Frau, die sich nimmt, was sie will.«
Petra Pluwatsch, Frankfurter Rundschau

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Elizabeth Gilbert