Meine Filiale

SP

Sylvia Plath

Die Dichterin Sylvia Plath, geboren 1932 in Boston, verheiratet mit dem Dichter Ted Hughes, wurde nach ihrem Selbstmord 1963 in London mit dem  Roman Die Glasglocke und dem Gedichtband Ariel zu einer internationalen Ikone der Frauenbewegung,.
Eike Schönfeld, geboren 1949, übersetzt seit über 25 Jahren aus dem Englischen, u.a. Vladimir Nabokov, J. D. Salinger, Jeffrey Eugenides, Joseph Conrad, Katherine Mansfield, Martin Amis, Richard Yates, Sherwood Anderson und Charles Darwin. Für diese Übersetzungen wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. 2004 mit dem Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Übersetzerpreis, 2009 mit dem Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse, 2013 mit dem Christoph-Martin-Wieland-Preis und 2014 mit dem Internationalen Hermann-Hesse-Preis (zusammen mit Nicholson Baker).

Die Glasglocke von Sylvia Plath

Neuerscheinung

Die Glasglocke
  • Die Glasglocke
  • (3)

Die neunzehnjährige Esther gewinnt eine vierwöchige Hospitanz bei einem Modemagazin in New York, garniert mit Partyeinladungen und Werbegeschenken. Doch Esther, bisher strebsame Studentin, kann sich weder in den Arbeitsalltag einfinden noch die Verlockungen der Stadt geniessen. Sie fühlt sich, als lebte sie unter einer Glasglocke, die sie mehr und mehr von allem trennt. Plaths einziger Roman avancierte zum Kult, beschrieb er doch wie nie zuvor die Stimmungslage junger Frauen und ihre Zerrissenheit angesichts gesellschaftlicher Anforderungen. Nina Hoss fängt die einzigartige Atmosphäre des Romans kongenial ein.

Ungekürzte Lesung mit Nina Hoss
1 mp3-CD | ca. 7 h 33 min

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Sylvia Plath