Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von J. Engler J. Engler Filiale: Rösslitor Orell Füssli St. Gallen
0 Rezensionen 25 Follower
Meine letzte Rezension What You Are Looking for is in the Library von Michiko Aoyama
Das Buch gliedert sich in fünf unabhängige Geschichten. Im Mittelpunkt aller Geschichten steht die Quartierbibliothek in Tokyo, in der Frau Komachi als Bibliothekarin arbeitet. Die Hauptpersonen der jeweiligen Story landen mehr oder weniger zufällig in dieser Bibliothek, auf der Suche nach einem neuen Hobby, dem Sinn ihres Lebens, einem Wendepunkt/Neuanfang.  Ursprünglich auf der Suche nach Büchern zu einem bestimmten Thema, schlägt ihnen Frau Komachi immer noch ein zusätzliches Buch vor, das überhaupt nicht zu den anderen passt. Dieses zusätzliche Buch lenkt den/die ProtagonistIn in die richtige Richtung und macht Mut, das Leben wieder anzupacken und eine notwendige Veränderung einzuleiten.  Feinfühlig lässt uns die japanische Autorin Michiko Aoyama an ihren Leben teilhaben und obwohl man die einzelnen Personen nur kurz begleitet, haben manche Geschichten einen wohltuenden Nachklang. 
ab Fr. 24.90
What You Are Looking for is in the Library
4/5
4/5

What You Are Looking for is in the Library

Das Buch gliedert sich in fünf unabhängige Geschichten. Im Mittelpunkt aller Geschichten steht die Quartierbibliothek in Tokyo, in der Frau Komachi als Bibliothekarin arbeitet. Die Hauptpersonen der jeweiligen Story landen mehr oder weniger zufällig in dieser Bibliothek, auf der Suche nach einem neuen Hobby, dem Sinn ihres Lebens, einem Wendepunkt/Neuanfang.  Ursprünglich auf der Suche nach Büchern zu einem bestimmten Thema, schlägt ihnen Frau Komachi immer noch ein zusätzliches Buch vor, das überhaupt nicht zu den anderen passt. Dieses zusätzliche Buch lenkt den/die ProtagonistIn in die richtige Richtung und macht Mut, das Leben wieder anzupacken und eine notwendige Veränderung einzuleiten.  Feinfühlig lässt uns die japanische Autorin Michiko Aoyama an ihren Leben teilhaben und obwohl man die einzelnen Personen nur kurz begleitet, haben manche Geschichten einen wohltuenden Nachklang. 

J. Engler
  • J. Engler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

What You Are Looking for is in the Library von Michiko Aoyama
  • What You Are Looking for is in the Library
  • Michiko Aoyama
  • ab Fr. 24.90

Meine Lieblingswerke

  • Lady Churchill von Marie Benedict
    5/5

    Lady Churchill

    Nach “Frau Einstein” das zweite Buch von Marie Benedict über eine unbekannte starke Frau hinter einem bekannten und erfolgreichen Mann. Bestens recherchiert und spannend erzählt! Mich hat Clementine Churchill sehr beeindruckt. Hut ab vor ihrem Einsatz für die britische Bevölkerung und für die Rechte der Frauen! Sie begnügte sich nie damit, nur “die Frau von” zu sein sondern stand ihrem Mann mit Rat, Tat und Herz zur Seite. Sie hatte ein Gefühl für die Bedürfnisse des Volkes und half unter anderem dem eher polterigen und ungestümen Winston, seine Reden so zu halten, das er von allen als guter Staatsmann wahrgenommen wurde. Und somit nach einer schwierigen Phase auch wieder an die Macht kam. Privat lief es auch nicht immer gut. Da beide jeweils fast rund um die Uhr arbeiteten und Clementine nebst den politischen Geschäften auch noch Ehe, Kinder, Haushalt, diverse Reisen und Umzüge unter einen Hut kriegen musste, blieb sie dabei ziemlich auf der Strecke. Dies wirkte sich auf ihre Gesundheit aus und sie musste lernen sich Auszeiten zu nehmen. Echt Wahnsinn, was diese Frau alles gestemmt hat und doch kommt sie in den Geschichtsbüchern kaum vor… Darum - dieses Buch unbedingt lesen!

    J. Engler
    • J. Engler
    • Buchhändler*in Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Lady Churchill von Marie Benedict
  • Kreuzschnitt von Oisten Borge
    5/5

    Kreuzschnitt

    Ein schwerreicher norwegischer Unternehmer und Kunstsammler wird ermordet und entstellt in seiner Villa in Frankreich aufgefunden. Der Fall gibt Rätsel auf – obwohl sich sehr viele teure Gemälde in der Villa befinden, fehlt nur Eines. Und dazu nicht einmal das Wertvollste… Bogart Bull, nach einer schweren persönlichen Krise abkommandiert um internationale Fälle zu lösen, ermittelt mit viel Einsatz zwischen Frankreich, Norwegen und Spanien und kommt so dem Geheimnis langsam auf die Spur. Der Krimi hat mich von der ersten Seite an begeistert! Oistein Borge versteht es meisterlich, die Atmosphäre, Geschehnisse und Personen treffend zu beschreiben. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Ich mag Krimis, die neben einem spannenden Kriminalfall auch sprachlich noch was zu bieten haben. Dies ist so einer!

    J. Engler
    • J. Engler
    • Buchhändler*in Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Kreuzschnitt von Oisten Borge
  • Schnee von Yrsa Sigurdardóttir
    5/5

    Schnee

    Zwei gut befreundete Pärchen suchen das grosse Abenteuer: Sie schliessen sich einem Wissenschaftler an, der im isländischen Hochland, im eisigkalten Winter, seine Messgeräte kontrollieren geht. Die Tour ist sehr anstrengend, da meterhoch Schnee liegt, es eiskalt ist und die vier Städter überhaupt keine Erfahrung im Wandern bei Eis & Schnee haben. Alle sind froh, als sie dann ihr Etappenziel, eine Schutzhütte mitten im Nirgendwo erreichen. Nur steht die Tür offen und es liegen Kleidungsstücke beim Eingang, wie wenn jemand fluchtartig die Hütte verlassen hätte... Nach und nach erfährt man in Rückblenden, was den Wanderern zugestossen ist, dazwischen geht die Geschichte mit Johanna weiter, die ehrenamtlich bei der Rettungswacht arbeitet und sich an der Suche von fünf vermissten Personen beteiligt und mit dem Chef der örtlichen Polizei verheiratet ist. Und dann ist da noch Hjörvar, der in der abgelegenen Satellitenstation arbeitet, nebenbei seiner Familiengeschichte auf den Grund geht und mehr und mehr mysteriöse Vorfälle erlebt. Am Ende laufen alle Geschichten zusammen und es kommt zu einem unvorhersehbaren Schluss… Grandios! Ps: Beim Schreiben dieser Rezension stellt es mir immer noch die Haare auf…

    J. Engler
    • J. Engler
    • Buchhändler*in Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Schnee von Yrsa Sigurdardóttir

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend