Der Zementgarten

Der Zementgarten

eBook

Fr.12.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Zementgarten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.00

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

42721

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

23.04.2013

Verlag

Diogenes

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

42721

Erscheinungsdatum

23.04.2013

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

208 (Printausgabe)

Dateigröße

1394 KB

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Cement Garden

Übersetzer

Christian Enzensberger

Sprache

Deutsch

EAN

9783257601749

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Skurril & verstörend, aber dennoch lesenswert!

Lia48 am 07.06.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

KURZREZENSION INHALT: Als nach dem Vater auch noch die Mutter stirbt, sind die vier Geschwister (6-16 Jahre alt) plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Aus Angst, was aus ihnen werden könnte, sollte jemand davon erfahren, verheimlichen sie es. Die Leiche der Mutter wird einzementiert. Abgeschottet von der Außenwelt, verbringen sie die langen Sommerferien allein in dem großen Haus. Und niemand scheint davon Wind zu bekommen... MEINUNG: Dies war mein erstes Buch von Ian McEwan. Mit dem Schreibstil des Autors bin ich sehr gut zurecht gekommen und konnte mir alles gut vor Augen führen. Schon der Klappentext ließ auf keine ganz gewöhnliche Handlung schließen, was sich auch beim Lesen bestätigte. Denn der Inhalt wirkt etwas skurril, vielleicht auch ein bisschen verstörend (wer versteckt schon seine eigene tote Mutter unter einem Haufen Zement?). Aber dies macht sicherlich auch den Reiz des Buches aus. Auch wenn ich über eines der vorhandenen Themen eher ungern Bücher lese (da ich es abstoßend finde - ich benenne die Thematik mal nicht, um nicht zu spoilern), so konnte mich das Buch dennoch für sich gewinnen. Selbst im Nachhinein, löst die Handlung noch ein eher beklemmendes Gefühl in mir aus. Eine Lektüre die noch eine ganze Weile nachhallen wird... FAZIT: 4/5 Sterne!

Skurril & verstörend, aber dennoch lesenswert!

Lia48 am 07.06.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

KURZREZENSION INHALT: Als nach dem Vater auch noch die Mutter stirbt, sind die vier Geschwister (6-16 Jahre alt) plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Aus Angst, was aus ihnen werden könnte, sollte jemand davon erfahren, verheimlichen sie es. Die Leiche der Mutter wird einzementiert. Abgeschottet von der Außenwelt, verbringen sie die langen Sommerferien allein in dem großen Haus. Und niemand scheint davon Wind zu bekommen... MEINUNG: Dies war mein erstes Buch von Ian McEwan. Mit dem Schreibstil des Autors bin ich sehr gut zurecht gekommen und konnte mir alles gut vor Augen führen. Schon der Klappentext ließ auf keine ganz gewöhnliche Handlung schließen, was sich auch beim Lesen bestätigte. Denn der Inhalt wirkt etwas skurril, vielleicht auch ein bisschen verstörend (wer versteckt schon seine eigene tote Mutter unter einem Haufen Zement?). Aber dies macht sicherlich auch den Reiz des Buches aus. Auch wenn ich über eines der vorhandenen Themen eher ungern Bücher lese (da ich es abstoßend finde - ich benenne die Thematik mal nicht, um nicht zu spoilern), so konnte mich das Buch dennoch für sich gewinnen. Selbst im Nachhinein, löst die Handlung noch ein eher beklemmendes Gefühl in mir aus. Eine Lektüre die noch eine ganze Weile nachhallen wird... FAZIT: 4/5 Sterne!

Bewertung aus Muenster am 10.08.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein beklemmender, mitunter verstörender der Roman, der in seiner fast gleichgültigen Erzählweise die unwirklichen Geschehnisse eines Sommers gespenstisch in Szene setzt

Bewertung aus Muenster am 10.08.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein beklemmender, mitunter verstörender der Roman, der in seiner fast gleichgültigen Erzählweise die unwirklichen Geschehnisse eines Sommers gespenstisch in Szene setzt

Unsere Kund*innen meinen

Der Zementgarten

von Ian McEwan

4.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Zementgarten