Jugend, Migration und Sport

Inhaltsverzeichnis

​Zur Einführung in die Beiträge.- Passungsverhältnisse Jugendlicher mit Migrationshintergrund zum Sportverein.- Zur Sportbeteiligung von jungen Migrantinnen und Migranten.- Kultur und kulturelle Unterschiede – theoretische und empirische Präzisierungen.- Geschlechtertypische Rollenerwartungen und die Mitgliedschaft im Sportverein.- Sprachliche Assimilation als Voraussetzung für die soziale Partizipation in Sportvereinen.- Methoden im Rahmen der qualitativen Teilstudie.- Kurzportraits der interviewten Jugendlichen.- „Kurzportraits der interviewten Jugendlichen.- „Willst Du auch noch Fussball spielen, wenn Du verheiratet bist?“ Sportengagements von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Kontext geschlechtertypischer Lebenslagen.- „Man muss einfach einiges opfern, wenn man einen bestimmten Glauben hat.“ - Zum Einfluss von Religion und Religiosität auf das Sportengagement von Mädchen mit türkischen Wurzeln.- „Wir sind ja in unserer wirklich eigenen Welt, wir haben unseren Sport.“ – Anforderungen und Bewältigungsprozesse im Nachwuchsleistungssport bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund.- „Aber irgendwie wird das schon gehen.“ - Ein Passungsverhältnis jugendlicher Migranten zum Leistungssport unter der Perspektive einer milieuspezifischen Handlungsbefähigung.- Sportvereinsbezogene Sozialisation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund – Zusammenfassung und Ergänzungen.

Jugend, Migration und Sport

Kulturelle Unterschiede und die Sozialisation zum Vereinssport

Buch (Taschenbuch)

Fr.74.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Jugend, Migration und Sport

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 74.90
eBook

eBook

ab Fr. 50.90

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.09.2014

Herausgeber

Ulrike Burrmann + weitere

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

376

Beschreibung

Portrait


Dr. Ulrike Burrmann ist Professorin für Sportpsychologie an der TU Dortmund.

Dr. Michael Mutz ist Professor für Sportsoziologie an der Georg-August-Universität Göttingen.

Ursula Zender ist Doktorandin am Sportinstitut der TU Dortmund.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.09.2014

Herausgeber

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

376

Maße (L/B/H)

21/14.8/2.1 cm

Gewicht

501 g

Auflage

2015

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-658-06396-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Jugend, Migration und Sport
  • ​Zur Einführung in die Beiträge.- Passungsverhältnisse Jugendlicher mit Migrationshintergrund zum Sportverein.- Zur Sportbeteiligung von jungen Migrantinnen und Migranten.- Kultur und kulturelle Unterschiede – theoretische und empirische Präzisierungen.- Geschlechtertypische Rollenerwartungen und die Mitgliedschaft im Sportverein.- Sprachliche Assimilation als Voraussetzung für die soziale Partizipation in Sportvereinen.- Methoden im Rahmen der qualitativen Teilstudie.- Kurzportraits der interviewten Jugendlichen.- „Kurzportraits der interviewten Jugendlichen.- „Willst Du auch noch Fussball spielen, wenn Du verheiratet bist?“ Sportengagements von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Kontext geschlechtertypischer Lebenslagen.- „Man muss einfach einiges opfern, wenn man einen bestimmten Glauben hat.“ - Zum Einfluss von Religion und Religiosität auf das Sportengagement von Mädchen mit türkischen Wurzeln.- „Wir sind ja in unserer wirklich eigenen Welt, wir haben unseren Sport.“ – Anforderungen und Bewältigungsprozesse im Nachwuchsleistungssport bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund.- „Aber irgendwie wird das schon gehen.“ - Ein Passungsverhältnis jugendlicher Migranten zum Leistungssport unter der Perspektive einer milieuspezifischen Handlungsbefähigung.- Sportvereinsbezogene Sozialisation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund – Zusammenfassung und Ergänzungen.