Wessen Klänge? Über Autorschaft in neuer Musik

Inhaltsverzeichnis

Grundlegung: Interpretation und Performanz - H.-J. Hinrichsen: Wer ist der Autor? - S. Mauser: Synchrone Vielfalt - A.I. de Benedictis: Auktoriale versus freie Aufführungstradition - C. Bork: Multiple Autorschaft - Öffnungen: Medialität und Technologie: G. Boehm: Visuell-akustische Arbeit - T. Plebuch: Playing Video on a violin - M. Katz: Autorschaft im Zeitalter konfigurierbarer Musik - S. Obert: Bittersüsse Zuschreibungen - Fallstudien: Blicke aufs Streichquartett: R. Piencikowski: Vom Ent-Binden des Streichquartetts, oder: Wie das Quatuor zum Livre wird - U. Mosch: Was heisst Interpretation bei H. Lachenmanns Streichquartett Gran Torso - H. Zimmermann: As they spke, so I wrote - Gespräche: Der Komponist als Interpret, der Interpret als Komponist - Die Erstfassung von M. Kagels Zwei-Mann-Orchester - Streit um Autorschaft, ein Podiumsgespräch - Dokumentation Konzertprogramme - Register der Namen und Werke
Band 12

Wessen Klänge? Über Autorschaft in neuer Musik

Internationales Symposion der Paul Sacher Stiftung, Basel, 27.-19. April 2011. Band 12.

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.53.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.08.2017

Herausgeber

Hermann Danuser + weitere

Verlag

Schott Music

Seitenzahl

272

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.08.2017

Herausgeber

Verlag

Schott Music

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

23.9/17.9/2.2 cm

Gewicht

708 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7957-1173-3

Weitere Bände von Veröffentlichungen der Paul Sacher Stiftung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wessen Klänge? Über Autorschaft in neuer Musik
  • Grundlegung: Interpretation und Performanz - H.-J. Hinrichsen: Wer ist der Autor? - S. Mauser: Synchrone Vielfalt - A.I. de Benedictis: Auktoriale versus freie Aufführungstradition - C. Bork: Multiple Autorschaft - Öffnungen: Medialität und Technologie: G. Boehm: Visuell-akustische Arbeit - T. Plebuch: Playing Video on a violin - M. Katz: Autorschaft im Zeitalter konfigurierbarer Musik - S. Obert: Bittersüsse Zuschreibungen - Fallstudien: Blicke aufs Streichquartett: R. Piencikowski: Vom Ent-Binden des Streichquartetts, oder: Wie das Quatuor zum Livre wird - U. Mosch: Was heisst Interpretation bei H. Lachenmanns Streichquartett Gran Torso - H. Zimmermann: As they spke, so I wrote - Gespräche: Der Komponist als Interpret, der Interpret als Komponist - Die Erstfassung von M. Kagels Zwei-Mann-Orchester - Streit um Autorschaft, ein Podiumsgespräch - Dokumentation Konzertprogramme - Register der Namen und Werke