Die Malerin

Roman

Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe Band 4

Mary Basson

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Die Malerin

    Aufbau TB

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Aufbau TB

Gebundene Ausgabe

Fr. 22.90

Accordion öffnen
  • Die Malerin

    Aufbau TB

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 22.90

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Eine Liebe in der Bohème München, 1902: Gegen alle Widerstände will die junge Gabriele Münter, genannt Ella, Malerin werden. Sie nimmt Unterricht bei Wassily Kandinsky und verliebt sich in ihn, sie wird seine Muse ebenso wie seine Gefährtin auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Doch während Kandinsky schon bald als Meister der Abstraktion und Begründer des Blauen Reiters zu Weltruhm gelangt, ringt Ella zeitlebens mit ihrer Rolle als Frau in der Kunst. Und dann bricht Krieg aus, und ihre Liebe droht tragisch zu scheitern … Nach der wahren Geschichte der grossen Malerin Gabriele Münter, die mit ihrer Hingabe an die Kunst und an die Liebe allen Gefahren ihrer Zeit trotzte.

"es wird spannend wie in einem richtig gelungenen Krimi" "Es lohnt sich, "Die Malerin. Die Kunst war ihr Leben - Kandinsky ihr Schicksal" zu lesen" "persönliche, politische und kunsthistorische Fragen werden in "Die Malerin. Die Kunst war ihr Leben - Kandinsky ihr Schicksal" beantwortet" Blog Buchszene 20181017

Produktdetails

Verkaufsrang 12386
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 04.12.2017
Verlag Aufbau TB
Seitenzahl 448
Maße (L/B/H) 20.5/13.3/3.8 cm
Gewicht 452 g
Auflage 10. Auflage
Originaltitel Saving Kandinsky
Übersetzer Gabriele Weber-Jarić
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3338-1

Weitere Bände von Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

10 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

man fühlt so sehr mit dieser Frau

Bewertung aus Gudensberg am 23.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

eine junge tolle Künstlerin die ihr ganzes Leben nach einem egoistischen und egozentrischen Künstler ausrichtet.Sie liebt ihn über alle Maße aber bei ihm steht leider nur er selber im Mittelpunkt.So verschwindet er nach Russland und heiratet dort eine viel jüngere Frau ohne dass ihm dies wenigstens mal eine Aussprache mit seiner ehemaligen Geliebten wert wäre. Etwas was es sehr oft in tragischen Liebesbeziehungen gegeben haben mag, aber es ist in diesem Buch sehr tragisch und mitreisend geschrieben. Das Ende ist dass diese tolle Malerin die Werke von vielen Künstlern über den 2. Weltkrieg rettet unter Einsatz ihres Lebens und sie 1957 an eine Stiftung verschenkt und dort kann man sie bis heute begutachten und das obwohl sie den Rest ihres Lebens in großer Armut verbracht hat mit solchen Schätzen im Keller.

man fühlt so sehr mit dieser Frau

Bewertung aus Gudensberg am 23.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

eine junge tolle Künstlerin die ihr ganzes Leben nach einem egoistischen und egozentrischen Künstler ausrichtet.Sie liebt ihn über alle Maße aber bei ihm steht leider nur er selber im Mittelpunkt.So verschwindet er nach Russland und heiratet dort eine viel jüngere Frau ohne dass ihm dies wenigstens mal eine Aussprache mit seiner ehemaligen Geliebten wert wäre. Etwas was es sehr oft in tragischen Liebesbeziehungen gegeben haben mag, aber es ist in diesem Buch sehr tragisch und mitreisend geschrieben. Das Ende ist dass diese tolle Malerin die Werke von vielen Künstlern über den 2. Weltkrieg rettet unter Einsatz ihres Lebens und sie 1957 an eine Stiftung verschenkt und dort kann man sie bis heute begutachten und das obwohl sie den Rest ihres Lebens in großer Armut verbracht hat mit solchen Schätzen im Keller.

Ella und ihre Liebe zur Malerei

schafswolke aus Kiel am 22.01.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ella liebt die Kunst und die Malerei, dafür ist sie bereit auf vieles zu verzichten. Sie verliebt sich in Wassily Kandinsky, doch der ist verheiratet. Auch wenn nicht alle es gutheißen, entscheidet sie sich für ein Leben an seiner Seite. Das Leben von Gabriele Münter war begleitet von Höhen und Tiefen. An der Seite von Wassily Kandinsky lernt sie viele Künstler und die Welt kennen. Sie erlebt zwei Weltkriege und wie sich die Welt verändert. Die Autorin Mary Basson hat es schnell geschafft mich in die malerische Welt von Gabriele Münter zu entführen. Die Geschichte ist eher ruhig, es geht viel um Gefühle, die Malerei und die Gedanken zu Bildern und Kunst. Ich kenne mich da nicht so aus und mein Grundwissen im Bereich Kunst ist eher laienhaft, doch auch ich hatte Gefallen an dem Buch. Für mich war es eine gute Mischung zwischen Kunst und dem Leben einer Frau an der Seite eines russischen Malers. Das Buch dreht sich um Gabriele Münter, doch ich hätte auch gerne Kandinsky etwas näher kennengelernt. Am Ende fehlte mir ein Nachwort der Autorin und vielleicht eine Zeittafel zu Gabriele Münter und Kandinsky, dass hätte für mich alles noch etwas abgerundet. Trotz meiner Kritikpunkte vergebe ich 5 Sterne, denn ich habe das Buch sehr gerne gelesen und es hat mich einfach gefangen genommen.

Ella und ihre Liebe zur Malerei

schafswolke aus Kiel am 22.01.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ella liebt die Kunst und die Malerei, dafür ist sie bereit auf vieles zu verzichten. Sie verliebt sich in Wassily Kandinsky, doch der ist verheiratet. Auch wenn nicht alle es gutheißen, entscheidet sie sich für ein Leben an seiner Seite. Das Leben von Gabriele Münter war begleitet von Höhen und Tiefen. An der Seite von Wassily Kandinsky lernt sie viele Künstler und die Welt kennen. Sie erlebt zwei Weltkriege und wie sich die Welt verändert. Die Autorin Mary Basson hat es schnell geschafft mich in die malerische Welt von Gabriele Münter zu entführen. Die Geschichte ist eher ruhig, es geht viel um Gefühle, die Malerei und die Gedanken zu Bildern und Kunst. Ich kenne mich da nicht so aus und mein Grundwissen im Bereich Kunst ist eher laienhaft, doch auch ich hatte Gefallen an dem Buch. Für mich war es eine gute Mischung zwischen Kunst und dem Leben einer Frau an der Seite eines russischen Malers. Das Buch dreht sich um Gabriele Münter, doch ich hätte auch gerne Kandinsky etwas näher kennengelernt. Am Ende fehlte mir ein Nachwort der Autorin und vielleicht eine Zeittafel zu Gabriele Münter und Kandinsky, dass hätte für mich alles noch etwas abgerundet. Trotz meiner Kritikpunkte vergebe ich 5 Sterne, denn ich habe das Buch sehr gerne gelesen und es hat mich einfach gefangen genommen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Malerin

von Mary Basson

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Malerin