Übertragung und Überführung von Wirtschaftsgütern zwischen Betriebsvermögen, Sonderbetriebsvermögen und Gesamthandsvermögen nach § 6 Abs. 5 EStG

Übertragung und Überführung von Wirtschaftsgütern zwischen Betriebsvermögen, Sonderbetriebsvermögen und Gesamthandsvermögen nach § 6 Abs. 5 EStG

Buch (Taschenbuch)

Fr.41.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Übertragung und Überführung von Wirtschaftsgütern zwischen Betriebsvermögen, Sonderbetriebsvermögen und Gesamthandsvermögen nach § 6 Abs. 5 EStG

Ebenfalls verfügbar als:

Beschreibung

Projektarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gesetzgeber bietet mit
6 Abs. 5 EStG die Möglichkeit zur Reorganisation und Umstrukturierung von PersGes, indem einzelne WGs unter gewissen Voraussetzungen steuerneutral zum BW übertragen bzw. überführt werden können.

Die Darstellung der Übertragungs- und Überführungswege von WGs zw. BV, SBV und GHV im Rahmen des
6 Abs. 5 EStG ist Gegenstand dieser Projektarbeit.

Damit die Vorschriften des
6 Abs. 5 EStG nicht missbraucht werden, gibt der Fiskus bestimmte Einschränkungen vor, die es zu beachten gilt. Diese einschränkenden Vorschriften sind in
6 Abs. 5 Satz. 4 bis 6 niedergeschrieben und werden im Rahmen der Projektarbeit näher beleuchtet.

Dass die Grenzen der begünstigten Übertragung nach
6 Abs. 5 EStG nicht einheitlich ausgelegt werden, zeigt ein aktuell bestehender Disput zw. dem I. und IV Senat des BFH hinsichtlich des Transfers einzelner WGs zw. SchwesterPersGes. Diese Meinungsunterschiede, sowie die möglichen Ausgänge der Diskussion, werden im Rahmen der Arbeit aufgezeigt.

Abschliessend wird auf die in jüngster Zeit diskutierte Fragestellung, ob im Rahmen des
6 Abs. 5 EStG bei teilentgeltlichen Übertragungen die sog. "strenge Trennungstheorie" oder die "modifizierte Trennungstheorie" anzuwenden ist, eingegangen. Auch hier ist sich die Rechtsprechung nicht einig.

Es folgt die Gegenüberstellung der Argumentationen des X. Senats und des IV. Senats in Bezug auf die Anwendung der "strengen Trennungstheorie" und der "modifizierten Trennungstheorie" bei teilentgeltlichen Übertragungen. Die einzelnen Auswirkungen der beiden Theorien werden anhand eines Beispiels abschliessend dargestellt.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.06.2017

Verlag

GRIN

Seitenzahl

52

Maße (L/B/H)

21/14.8/0.4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.06.2017

Verlag

GRIN

Seitenzahl

52

Maße (L/B/H)

21/14.8/0.4 cm

Gewicht

90 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Akademische Schriftenreihe Bd. V366642

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-668-45347-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Übertragung und Überführung von Wirtschaftsgütern zwischen Betriebsvermögen, Sonderbetriebsvermögen und Gesamthandsvermögen nach § 6 Abs. 5 EStG