Tidetod
Band 57

Tidetod

Küsten Krimi

Buch (Taschenbuch)

Fr. 16.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Tidetod

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 16.90
eBook

eBook

ab Fr. 8.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.08.2018

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

272

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.08.2018

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

20.7/13.6/2.5 cm

Gewicht

322 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7408-0406-0

Weitere Bände von Küsten Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nicht sehr überraschend, aber spannend und unterhaltsam

Igelmanu66 aus Mülheim am 03.08.2021

Bewertungsnummer: 1544058

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Wer tötet einen Menschen und gibt ihm eine Waffe als Grabbeilage mit in den Sarg? Vielleicht war das bei den alten Ägyptern üblich, hier in Nordfriesland haben wir andere Sitten.« In Husum treibt ein Entführer und Mörder sein Unwesen, der seine Opfer zum Überlebenskampf zwingt. Einige konnten, teils schwer verletzt, entkommen. Die Kommissare Flottmann und Hilgersen sind rund um die Uhr gefordert, zumal auch ein kleines Mädchen vermisst wird. Was treibt diesen Täter um und vor allem, wie kann man ihn stoppen? Von der ersten Seite an ist dieses Buch ein Wettlauf gegen die Zeit. Der Leser ist dabei, wenn die Opfer versuchen, ihr Leben zu retten. Teilweise wird es dabei richtig fies, wer es cosy mag, ist hier falsch. Obwohl sich manche Entwicklung früh abzeichnete, blieb die Spannung. Dazu beigetragen hat sicher der Stil, den ich gleichzeitig als fesselnd und unterhaltsam empfand. Sympathisch waren mir vor allem die beiden Kommissare sowie ein Musiker namens Leon Gerber, der über ein hochsensibles Gehör verfügt und damit die Ermittler unterstützen kann. Flottmann und Hilgersen sind ziemlich verschieden und liefern sich regelmäßig witzige Wortgefechte, das kennt man so von vielen anderen Teams, ich lese es aber immer gern. Fazit: Dieser Krimi konnte mich zwar nicht sonderlich überraschen, aber auf jeden Fall gut unterhalten. Ich denke, ich nehme mir auch mal den Vorgängerband vor.

Nicht sehr überraschend, aber spannend und unterhaltsam

Igelmanu66 aus Mülheim am 03.08.2021
Bewertungsnummer: 1544058
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Wer tötet einen Menschen und gibt ihm eine Waffe als Grabbeilage mit in den Sarg? Vielleicht war das bei den alten Ägyptern üblich, hier in Nordfriesland haben wir andere Sitten.« In Husum treibt ein Entführer und Mörder sein Unwesen, der seine Opfer zum Überlebenskampf zwingt. Einige konnten, teils schwer verletzt, entkommen. Die Kommissare Flottmann und Hilgersen sind rund um die Uhr gefordert, zumal auch ein kleines Mädchen vermisst wird. Was treibt diesen Täter um und vor allem, wie kann man ihn stoppen? Von der ersten Seite an ist dieses Buch ein Wettlauf gegen die Zeit. Der Leser ist dabei, wenn die Opfer versuchen, ihr Leben zu retten. Teilweise wird es dabei richtig fies, wer es cosy mag, ist hier falsch. Obwohl sich manche Entwicklung früh abzeichnete, blieb die Spannung. Dazu beigetragen hat sicher der Stil, den ich gleichzeitig als fesselnd und unterhaltsam empfand. Sympathisch waren mir vor allem die beiden Kommissare sowie ein Musiker namens Leon Gerber, der über ein hochsensibles Gehör verfügt und damit die Ermittler unterstützen kann. Flottmann und Hilgersen sind ziemlich verschieden und liefern sich regelmäßig witzige Wortgefechte, das kennt man so von vielen anderen Teams, ich lese es aber immer gern. Fazit: Dieser Krimi konnte mich zwar nicht sonderlich überraschen, aber auf jeden Fall gut unterhalten. Ich denke, ich nehme mir auch mal den Vorgängerband vor.

Serientäter in Husum

Bewertung aus Buseck am 25.09.2018

Bewertungsnummer: 1135266

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Am Cover des Buches erkennt man sofort den Küstenkrimi. Es gefällt mir richtig gut. Inhalt: Ein Mann treibt angekettet auf einem Boot in der Nähe von Husum auf der Nordsee. In letzter Minute kann er gerettet werden. Eine Ärztin wird durch einen Stalker in Angst und Schrecken versetzt. Ein weiterer Mann taucht schwer verletzt auf einer Landstrasse auf. Flottmann, der hoffte, das es in Husum ruhiger zugehen würde als im Rheinland, muß erneut erkennen, das dies nicht der Fall ist. Zusammen mit dem friesischen Urgestein Hilgersen nimmt er die Ermittlungen auf. Meine Meinung: Gerd Kramer ist es mit diesem Buch wieder mal gelungen mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Mit spannendem, flüssigen und interessanten Schreibstil führt er einen immer wieder auf die falsche Spur. Besonders gefallen haben mir auch die ständigen Perspektivwechsel, gerade die Kapitel aus der Sicht des Täters waren sehr interessant, da man da sehr viel aus seiner Vergangenheit und zu seinem Motiv erfahren hat. Flottmann, sein Kater Bogomil und Gustav Hilgersen sind mir ja bereits beim ersten Fall ans Herz gewachsen. Auch Leo Gerber gehört natürlich dazu. Leo Gerber ist für mich auch hier wieder eine faszinierende Persönlichkeit, die Flottmann in einem Teil der Ermittlung auf die richtige Spur bringt. Die beiden Kommissare sind in meinen Augen ein Team das sich perfekt ergänzt. Ich bin überzeugt, das Gustav Hilgersen aus der „Landratte“ Flottmann noch einen echten Friesen machen wird. Ah ja und natürlich Kater Bogomil, der dieses Mal nur kurze Auftritte hatte, aber seine Aktion im Vorgängerband, Flottmann noch immer Hohn und Spott aussetzt. Mich hat diese Serie bereits jetzt schon in ihren Bann gezogen und ich freue mich schon auf weitere Bände mit Flottmann und Co. Besonders interessiert mich dann aber auch, ob Bogomil per Watch App abgenommen hat. Mein Fazit: Absolute Leseempfehlung, ganz klare 5 Sterne.

Serientäter in Husum

Bewertung aus Buseck am 25.09.2018
Bewertungsnummer: 1135266
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Am Cover des Buches erkennt man sofort den Küstenkrimi. Es gefällt mir richtig gut. Inhalt: Ein Mann treibt angekettet auf einem Boot in der Nähe von Husum auf der Nordsee. In letzter Minute kann er gerettet werden. Eine Ärztin wird durch einen Stalker in Angst und Schrecken versetzt. Ein weiterer Mann taucht schwer verletzt auf einer Landstrasse auf. Flottmann, der hoffte, das es in Husum ruhiger zugehen würde als im Rheinland, muß erneut erkennen, das dies nicht der Fall ist. Zusammen mit dem friesischen Urgestein Hilgersen nimmt er die Ermittlungen auf. Meine Meinung: Gerd Kramer ist es mit diesem Buch wieder mal gelungen mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Mit spannendem, flüssigen und interessanten Schreibstil führt er einen immer wieder auf die falsche Spur. Besonders gefallen haben mir auch die ständigen Perspektivwechsel, gerade die Kapitel aus der Sicht des Täters waren sehr interessant, da man da sehr viel aus seiner Vergangenheit und zu seinem Motiv erfahren hat. Flottmann, sein Kater Bogomil und Gustav Hilgersen sind mir ja bereits beim ersten Fall ans Herz gewachsen. Auch Leo Gerber gehört natürlich dazu. Leo Gerber ist für mich auch hier wieder eine faszinierende Persönlichkeit, die Flottmann in einem Teil der Ermittlung auf die richtige Spur bringt. Die beiden Kommissare sind in meinen Augen ein Team das sich perfekt ergänzt. Ich bin überzeugt, das Gustav Hilgersen aus der „Landratte“ Flottmann noch einen echten Friesen machen wird. Ah ja und natürlich Kater Bogomil, der dieses Mal nur kurze Auftritte hatte, aber seine Aktion im Vorgängerband, Flottmann noch immer Hohn und Spott aussetzt. Mich hat diese Serie bereits jetzt schon in ihren Bann gezogen und ich freue mich schon auf weitere Bände mit Flottmann und Co. Besonders interessiert mich dann aber auch, ob Bogomil per Watch App abgenommen hat. Mein Fazit: Absolute Leseempfehlung, ganz klare 5 Sterne.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Tidetod

von Gerd Kramer

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tidetod