• One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90
Band 90

One Piece 90

Piraten, Abenteuer und der größte Schatz der Welt!

Buch (Taschenbuch)

Fr. 11.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13513

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.05.2019

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

17.5/11.8/1.8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13513

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.05.2019

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

17.5/11.8/1.8 cm

Gewicht

147 g

Auflage

6. Auflage

Originaltitel

One Piece

Übersetzt von

Antje Bockel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-72864-7

Weitere Bände von One Piece

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Etwas ruhiger, aber trotzdem sehr interessant!

Golden Letters am 13.04.2024

Bewertungsnummer: 2177119

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ruffy und seiner Crew ist es gelungen, aus Big Moms Territorium zu entkommen und während sie Kurs auf Wa No Kuni nehmen, finden sich die Königshäuser der Welt in Mary Joa zusammen zur Weltkonferenz, die nur alle vier Jahre stattfindet. "Mary Joa, das Heilige Land" von Eiichiro Oda ist der neunzigste Band der One Piece Reihe. Der Totland Arc ist vorbei und endet noch mal mit einem großen Knall, denn Big Moms Kinder haben die Thousand Sunny eingeholt und wieder einmal sieht es nicht gut aus für die Strohhutbande, doch auch dieses Mal kann Ruffy sich auf seine Verbündeten verlassen. Danach wird es erst mal ruhiger um die Strohhüte, wir bekommen zum Ende des Bandes einen kleinen Einblick und erfahren, wie es Zorro, Lysop, Nico Robin und Frankie in der kurzen Zeit der Trennung und nach ihrer Ankunft auf Wa No Kuni ergangen ist, aber der Fokus liegt ganz klar auf den Geschehnissen der Reverie, die in diesem Band beginnt. Ruffy und seine Freunde haben bereits einige Königshäuser auf ihrer Reise getroffen und so gab es ein großes Wiedersehen! Wir haben die Prinzessinnen Vivi von Alabasta, Rebecca und Viola von Dress Rosa und Shirahoshi von Ryugu wiedergesehen und auch Doktor Kuleha, Dalton, Wapol und Kobra. Aber auch Sabo und Koala von der Revolutionsarmee, Corby, Helmeppo und Garp von der Marine und Rob Lucci und Ecki von der CP0 waren in diesem Band mit von der Partie. Es war wirklich spannend, alle diese unterschiedlichen Charaktere an einem Ort zu sehen und man kann gespannt auf die Reverie sein, denn man merkt, dass im Hintergrund wieder was am Brodeln ist. Dieser Band war wieder ein typischer Zwischenband zwischen zwei Arcs, oder in diesem Fall sogar drei Arcs. Der Totland Arc endet in diesem Band, der Reverie Arc umfasst nur sechs Kapitel und dann beginnt auch schon der Wa No Kuni Arc. Nach den vielen Kämpfen in den letzten Bänden war es hier ruhiger, auch wenn es dank der vielen Hintergrundinformationen nicht langweilig wurde. Ich bin gespannt, wie mir der Wa No Kuni Arc gefallen wird! Fazit: "Mary Joa, das Heilige Land" war ein typischer Zwischenband zwischen zwei großen Arcs. Nach den spannenden letzten Bänden, in denen viel gekämpft wurde, ist es hier deutlich ruhiger, aber mit der Reverie passiert trotzdem viel Wichtiges. Jetzt geht es für die Strohhutbande auf nach Wa No Kuni und ich bin gespannt, wie mir dieser Arc gefallen wird!

Etwas ruhiger, aber trotzdem sehr interessant!

Golden Letters am 13.04.2024
Bewertungsnummer: 2177119
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ruffy und seiner Crew ist es gelungen, aus Big Moms Territorium zu entkommen und während sie Kurs auf Wa No Kuni nehmen, finden sich die Königshäuser der Welt in Mary Joa zusammen zur Weltkonferenz, die nur alle vier Jahre stattfindet. "Mary Joa, das Heilige Land" von Eiichiro Oda ist der neunzigste Band der One Piece Reihe. Der Totland Arc ist vorbei und endet noch mal mit einem großen Knall, denn Big Moms Kinder haben die Thousand Sunny eingeholt und wieder einmal sieht es nicht gut aus für die Strohhutbande, doch auch dieses Mal kann Ruffy sich auf seine Verbündeten verlassen. Danach wird es erst mal ruhiger um die Strohhüte, wir bekommen zum Ende des Bandes einen kleinen Einblick und erfahren, wie es Zorro, Lysop, Nico Robin und Frankie in der kurzen Zeit der Trennung und nach ihrer Ankunft auf Wa No Kuni ergangen ist, aber der Fokus liegt ganz klar auf den Geschehnissen der Reverie, die in diesem Band beginnt. Ruffy und seine Freunde haben bereits einige Königshäuser auf ihrer Reise getroffen und so gab es ein großes Wiedersehen! Wir haben die Prinzessinnen Vivi von Alabasta, Rebecca und Viola von Dress Rosa und Shirahoshi von Ryugu wiedergesehen und auch Doktor Kuleha, Dalton, Wapol und Kobra. Aber auch Sabo und Koala von der Revolutionsarmee, Corby, Helmeppo und Garp von der Marine und Rob Lucci und Ecki von der CP0 waren in diesem Band mit von der Partie. Es war wirklich spannend, alle diese unterschiedlichen Charaktere an einem Ort zu sehen und man kann gespannt auf die Reverie sein, denn man merkt, dass im Hintergrund wieder was am Brodeln ist. Dieser Band war wieder ein typischer Zwischenband zwischen zwei Arcs, oder in diesem Fall sogar drei Arcs. Der Totland Arc endet in diesem Band, der Reverie Arc umfasst nur sechs Kapitel und dann beginnt auch schon der Wa No Kuni Arc. Nach den vielen Kämpfen in den letzten Bänden war es hier ruhiger, auch wenn es dank der vielen Hintergrundinformationen nicht langweilig wurde. Ich bin gespannt, wie mir der Wa No Kuni Arc gefallen wird! Fazit: "Mary Joa, das Heilige Land" war ein typischer Zwischenband zwischen zwei großen Arcs. Nach den spannenden letzten Bänden, in denen viel gekämpft wurde, ist es hier deutlich ruhiger, aber mit der Reverie passiert trotzdem viel Wichtiges. Jetzt geht es für die Strohhutbande auf nach Wa No Kuni und ich bin gespannt, wie mir dieser Arc gefallen wird!

Die wahre Stärke von One Piece!

Bewertung aus Wien am 14.03.2020

Bewertungsnummer: 1303557

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Band gehört zu meinen absoluten Lieblingen, weil der Whole Cake Island Arc endet, man den Reverie Arc bekommt und genau diese 6 Kapitel zeigen das wahre Wordbuilding von One Piece! Und nach der Reverie befinden wir uns auf Wa No Kuni, wann gab es jemals in einen One Piece-Band wo 1 Arc endet, 1 Arc abgeschlossen wird und 1 Arc beginnt?

Die wahre Stärke von One Piece!

Bewertung aus Wien am 14.03.2020
Bewertungsnummer: 1303557
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Band gehört zu meinen absoluten Lieblingen, weil der Whole Cake Island Arc endet, man den Reverie Arc bekommt und genau diese 6 Kapitel zeigen das wahre Wordbuilding von One Piece! Und nach der Reverie befinden wir uns auf Wa No Kuni, wann gab es jemals in einen One Piece-Band wo 1 Arc endet, 1 Arc abgeschlossen wird und 1 Arc beginnt?

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

One Piece 90

von Eiichiro Oda

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90
  • One Piece 90