Kanaltal

Kanaltal

Entdecken – Erwandern – Erleben

Buch (Taschenbuch)

Fr.35.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.02.2021

Verlag

Styria Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG

Seitenzahl

176

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.02.2021

Verlag

Styria Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

20.5/14.7/1.5 cm

Gewicht

344 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-222-13652-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein kleines Buchjuwel

katikatharinenhof am 16.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kanaltal - ich muss zugeben, ich habe bisher von diesem Fleckchen Erde noch nie gehört. Nach dem Lesen dieses Büchleins muss ich sagen, dass das nicht nicht nur eine Wissens-, sondern eine echte Genusslücke ist, denn die Autorin zeichnet ein traumhaft schönes Bild einer Region, die es zu bereisen gilt. Zwischen rauen Bergen und augenschmeichelnden Landschaften liegt ein kleines Paradies, das die Geschichte Europas erzählt, Brauchtum und Tradition regelrecht atmet und zu jeder Jahreszeit einzigartige Eindrücke formt. Claudia Lux führt die Leser:innen charmant und herzlich durch die Seiten, zeigt ihnen "ihr "Kanaltal und eröffnet ihnen die Möglichkeit, drei Länder (Slowenien, Italien und Österreich) gedanklich zu bereisen und die Sahnestücke kennenzulernen. Auch scheut sie nicht davor zurück, die Schattenseiten der Vergangenheit anzusprechen, denn diese haben deutliche Spuren hinterlassen und sind ein Teil der gemeinsamen Geschichte. Flora und Fauna, Gaumenschmeichler und Sehenswürdigkeiten - all das findet in diesem Büchlein Erwähnung, wird kurzweilig vorgetragen und mit vielen wunderschönen Fotos belegt. Die Autorin weiß die Neugier auf dieses schöne Gebiet in der Alpen-Adria-Region zu wecken und mit reichlich Tipps und Anregungen zu Touren und Ausflugszielen regelrecht zu füttern. Absolut empfehlenswert für alle, die das Besondere suchen und sich immer wieder neu verzaubern lassen möchten.

Ein kleines Buchjuwel

katikatharinenhof am 16.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kanaltal - ich muss zugeben, ich habe bisher von diesem Fleckchen Erde noch nie gehört. Nach dem Lesen dieses Büchleins muss ich sagen, dass das nicht nicht nur eine Wissens-, sondern eine echte Genusslücke ist, denn die Autorin zeichnet ein traumhaft schönes Bild einer Region, die es zu bereisen gilt. Zwischen rauen Bergen und augenschmeichelnden Landschaften liegt ein kleines Paradies, das die Geschichte Europas erzählt, Brauchtum und Tradition regelrecht atmet und zu jeder Jahreszeit einzigartige Eindrücke formt. Claudia Lux führt die Leser:innen charmant und herzlich durch die Seiten, zeigt ihnen "ihr "Kanaltal und eröffnet ihnen die Möglichkeit, drei Länder (Slowenien, Italien und Österreich) gedanklich zu bereisen und die Sahnestücke kennenzulernen. Auch scheut sie nicht davor zurück, die Schattenseiten der Vergangenheit anzusprechen, denn diese haben deutliche Spuren hinterlassen und sind ein Teil der gemeinsamen Geschichte. Flora und Fauna, Gaumenschmeichler und Sehenswürdigkeiten - all das findet in diesem Büchlein Erwähnung, wird kurzweilig vorgetragen und mit vielen wunderschönen Fotos belegt. Die Autorin weiß die Neugier auf dieses schöne Gebiet in der Alpen-Adria-Region zu wecken und mit reichlich Tipps und Anregungen zu Touren und Ausflugszielen regelrecht zu füttern. Absolut empfehlenswert für alle, die das Besondere suchen und sich immer wieder neu verzaubern lassen möchten.

Ein sehr interessant geschriebenes und inhaltlich vielfältiges Buch über ein erlebenswertes Tal

Peter Krackowizer aus Neumarkt am Wallersee am 24.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Wir fahren durchs Kanaltal an die Obere Adria“ sagen viele. Und doch stimmt es so nicht, wie man von Claudia Lux, einer versierten Kennerin der Region, im Buch erfährt. Denn das Kanaltal ist gerade mal um die 30 Kilometer lang, von Thörl-Maglern in Kärnten bis Pontebba in Italien. Anschließend wird das Tal Eisen- oder Fella-Tal genannt. Aber nicht nur diese geografische Feinheit lernt man beim Lesen dieses Buches. Das Kanaltal war auch in der Geschichte immer wieder ein Brennpunkt. In den Sperrforts an Talengen kamen während der Napoleonischen Kriegen die gesamten Besatzungen ums Leben und während der beiden Weltkriege im 20. Jahrhundert blieb das Tal Zankapfel zwischen Österreich und Italien. Im Ersten Weltkrieg gab es sogar einmal einen Tunnel unter dem Predil-Pass, durch den 600 000 Soldaten an die Isonzo geschleust worden sein sollen. Lux widmet diesen Themen einige Seiten, auch weil viele Relikte von damals noch heute besichtigt werden können. In Friedenszeiten war der Bahnhof von „Pontafel“ – Pontebba, von Bedeutung und allezeit verstanden sich die drei Völker, die in diesem Haupt- und dessen Nebentälern leben: die Slowenen, die Italiener und die Kärntner. Auch die Sprachen und Traditionen haben je Dorf unterschiedlich überlebt. Davon und von einstigen Kurorten im Kanaltal, von bemerkenswerten Bau- und Kunstwerken, von berühmten Personen wie Juliuis Kugy, dem Erschließer der Julischen Alpen und vom bekannten Wallfahrtsort Maria Luschari am Monte Lussari schreibt Lux. Nicht zu kurz kommen Beschreibungen und Tipps für das „Entdecken – Erwandern – Erleben“. In jedem der Kapitel, die Orte behandeln, gibt Lux unter dem Titel „Gastfreundschaft im Kanaltal“ Tipps zur Einkehr und mehr als einmal empfiehlt sie vor Besuch zu reservieren, was für diese Lokale spricht. Dieses Buch ist mit 176 Seiten zeigt die Vielfalt des so kurzen Kanaltals, das die meisten nur von auf der Autobahn durchfahrend kennen. Claudia Lux hat ihr sehr gut recherchiertes Wissen in angenehm lesbarer Schriftform in ein interessantes Buch umgesetzt. Ein empfehlenswertes Buch für Freunde dieser Region oder jene, die Ausflugsmöglichkeiten im Grenzgebiet Kärnten – Friaul-Julisch Venetien suchen.

Ein sehr interessant geschriebenes und inhaltlich vielfältiges Buch über ein erlebenswertes Tal

Peter Krackowizer aus Neumarkt am Wallersee am 24.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Wir fahren durchs Kanaltal an die Obere Adria“ sagen viele. Und doch stimmt es so nicht, wie man von Claudia Lux, einer versierten Kennerin der Region, im Buch erfährt. Denn das Kanaltal ist gerade mal um die 30 Kilometer lang, von Thörl-Maglern in Kärnten bis Pontebba in Italien. Anschließend wird das Tal Eisen- oder Fella-Tal genannt. Aber nicht nur diese geografische Feinheit lernt man beim Lesen dieses Buches. Das Kanaltal war auch in der Geschichte immer wieder ein Brennpunkt. In den Sperrforts an Talengen kamen während der Napoleonischen Kriegen die gesamten Besatzungen ums Leben und während der beiden Weltkriege im 20. Jahrhundert blieb das Tal Zankapfel zwischen Österreich und Italien. Im Ersten Weltkrieg gab es sogar einmal einen Tunnel unter dem Predil-Pass, durch den 600 000 Soldaten an die Isonzo geschleust worden sein sollen. Lux widmet diesen Themen einige Seiten, auch weil viele Relikte von damals noch heute besichtigt werden können. In Friedenszeiten war der Bahnhof von „Pontafel“ – Pontebba, von Bedeutung und allezeit verstanden sich die drei Völker, die in diesem Haupt- und dessen Nebentälern leben: die Slowenen, die Italiener und die Kärntner. Auch die Sprachen und Traditionen haben je Dorf unterschiedlich überlebt. Davon und von einstigen Kurorten im Kanaltal, von bemerkenswerten Bau- und Kunstwerken, von berühmten Personen wie Juliuis Kugy, dem Erschließer der Julischen Alpen und vom bekannten Wallfahrtsort Maria Luschari am Monte Lussari schreibt Lux. Nicht zu kurz kommen Beschreibungen und Tipps für das „Entdecken – Erwandern – Erleben“. In jedem der Kapitel, die Orte behandeln, gibt Lux unter dem Titel „Gastfreundschaft im Kanaltal“ Tipps zur Einkehr und mehr als einmal empfiehlt sie vor Besuch zu reservieren, was für diese Lokale spricht. Dieses Buch ist mit 176 Seiten zeigt die Vielfalt des so kurzen Kanaltals, das die meisten nur von auf der Autobahn durchfahrend kennen. Claudia Lux hat ihr sehr gut recherchiertes Wissen in angenehm lesbarer Schriftform in ein interessantes Buch umgesetzt. Ein empfehlenswertes Buch für Freunde dieser Region oder jene, die Ausflugsmöglichkeiten im Grenzgebiet Kärnten – Friaul-Julisch Venetien suchen.

Unsere Kund*innen meinen

Kanaltal

von Claudia Lux

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kanaltal