Flashback-Trilogie (Die Organisation) / Flashback
Flashback-Trilogie (Die Organisation) Band 2

Flashback-Trilogie (Die Organisation) / Flashback

Verschleppt

Buch (Taschenbuch)

Fr.16.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Flashback-Trilogie (Die Organisation) / Flashback

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Der siebzehnjährige Timo verschwindet kurz nach dem Tod seines Vaters spurlos. Jegliche Suche verläuft im Sand, bis sein Pate Michail, zwei Jahre später, einen Tipp erhält, der ihn nach Russland führt. Gemeinsam mit Sascha nimmt er den Wettlauf gegen die Zeit auf. Schaffen sie es, Timo trotz allen Schwierigkeiten, rechtzeitig zu finden oder lenkt sie das Knistern ab, das sich zwischen ihnen immer mehr entfacht?

In derselben Zeit lebt der neunzehnjährige Mitja im Waisenhaus. Sein Leben gleicht einer Hölle, denn die Heimleiter kennen kein Erbarmen und vermitteln die Jugendlichen als Toy Boys. Nur sein Freund Maxim gibt ihm Halt, bis sich eines nachts alles verändert. Verraten ihm die beginnenden Flashbacks die Wahrheit über seine, im Dunkeln liegende, Vergangenheit oder sind es doch nur Träume, die ihm eine entsetzliche Wahrheit vorgaukeln?
Timo und Mitja, zwei Jungen im Kreuzfeuer der Organisation oder ist alles anders als es zunächst erscheint?

Die Geschichte ist ein Mix aus Jugendrama, Thriller und einer Prise Romantik. Sie kann triggern.
Ab 16 Jahren empfohlen.

Die Autorin wurde 1968 geboren und lebt mit ihrem Mann, die Kinder sind bereits ausgeflogen, und der Katze Charly im Bieler Seeland, nicht weit von der Hauptstadt Bern entfernt.
Von Beruf ist sie Detailhandelsfachfrau und liebt ihren Job im Lebensmittelhandel.
Vor fünf Jahren hat sie in einem Forum ihre ersten Kapitel der Öffentlichkeit vorgestellt, ehe 2015 ihr Debüt im Selbstverlag erschien.
In ihrer Freizeit leitet sie einen Samariterverein, liest sehr viel und reist gern, um neue Ideen für ihre Bücher zu finden.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.03.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

352

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.03.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

2/12.5/2 cm

Gewicht

349 g

Auflage

5. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7531-7515-7

Weitere Bände von Flashback-Trilogie (Die Organisation)

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannender, bewegender Jugendroman, auch für Erwarwachsene

Crazzoline_leseratte am 02.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Habe soeben Band 2 der Flashback Trilogie beendet. Es ist ratsam, mit Band 1 zu beginnen, da Personen wieder vorkommen und Spoiler zu Band 1 in Band 2 erwähnt werden. Trotzdem könnte man die Bücher auch einzeln lesen. Es handelt sich um das Genre Jugendbuch, wobei ich vom Lesen unter 16 Jahren definitiv abrate, da die Story triggernde Inhalte enthält. Darüber informiert die Autorin auch in ihrem Vorwort. Inhalt: Mike ist seit 2 Jahren auf der Suche nach seinem Patenkind, bisher ohne Erfolg. Timo wurde mit 17, kurz nach dem Tod seines Vaters entführt. Dann erhält Mike einen Hinweis und reist nach Russland, um Timo endlich nach Hause bringen zu können. Timo muss in seiner Gefangenschaft Schlimmes durchmachen. Er wird gequält und unter Drogen gesetzt, als Toyboy vermittelt und als Kämpfer ausgebildet. Wer er wirklich ist und woher er kommt, weiß er nicht mehr. Bis eines Nachts seine Flashbacks beginnen, die ihn bruchstückhaft an sein Leben vor der Gefangenschaft erinnern. Britta Keller hat mich auch mit Band 2 wieder überzeugt. Sie schreibt so realistisch, dass man als Leser sämtliche Gefühlszustände durchlebt. Ich war gefesselt, sprachlos, wütend, entsetzt, traurig, erleichtert. Die Erzählperspektive wechselt zwischen Mike und Timo. Außerdem gibt es noch die Flashbacks. Die Geschichte beginnt direkt spannend, wird im Mittelteil allerdings etwas langatmig. Vor allem Mikes Kapitel, die von der Suche nach Timo handeln, haben sich phasenweise etwas gezogen. Das letzte Drittel hat mich dann wieder richtig gefesselt und ich bin sehr gespannt auf Band 3, das Finale der Trilogie. Mir persönlich hat Band 1 minimal besser gefallen. Die vielen unterschiedlichen russischen Namen haben mich manchmal etwas verwirrt.

Spannender, bewegender Jugendroman, auch für Erwarwachsene

Crazzoline_leseratte am 02.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Habe soeben Band 2 der Flashback Trilogie beendet. Es ist ratsam, mit Band 1 zu beginnen, da Personen wieder vorkommen und Spoiler zu Band 1 in Band 2 erwähnt werden. Trotzdem könnte man die Bücher auch einzeln lesen. Es handelt sich um das Genre Jugendbuch, wobei ich vom Lesen unter 16 Jahren definitiv abrate, da die Story triggernde Inhalte enthält. Darüber informiert die Autorin auch in ihrem Vorwort. Inhalt: Mike ist seit 2 Jahren auf der Suche nach seinem Patenkind, bisher ohne Erfolg. Timo wurde mit 17, kurz nach dem Tod seines Vaters entführt. Dann erhält Mike einen Hinweis und reist nach Russland, um Timo endlich nach Hause bringen zu können. Timo muss in seiner Gefangenschaft Schlimmes durchmachen. Er wird gequält und unter Drogen gesetzt, als Toyboy vermittelt und als Kämpfer ausgebildet. Wer er wirklich ist und woher er kommt, weiß er nicht mehr. Bis eines Nachts seine Flashbacks beginnen, die ihn bruchstückhaft an sein Leben vor der Gefangenschaft erinnern. Britta Keller hat mich auch mit Band 2 wieder überzeugt. Sie schreibt so realistisch, dass man als Leser sämtliche Gefühlszustände durchlebt. Ich war gefesselt, sprachlos, wütend, entsetzt, traurig, erleichtert. Die Erzählperspektive wechselt zwischen Mike und Timo. Außerdem gibt es noch die Flashbacks. Die Geschichte beginnt direkt spannend, wird im Mittelteil allerdings etwas langatmig. Vor allem Mikes Kapitel, die von der Suche nach Timo handeln, haben sich phasenweise etwas gezogen. Das letzte Drittel hat mich dann wieder richtig gefesselt und ich bin sehr gespannt auf Band 3, das Finale der Trilogie. Mir persönlich hat Band 1 minimal besser gefallen. Die vielen unterschiedlichen russischen Namen haben mich manchmal etwas verwirrt.

Klasse Fortsetzung

Bewertung aus Ebersbach am 24.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine hervorragende Fortsetzung mit Verknüpfung zum ersten Teil. Vom Schreibstil über die Geschichte bis hin zur Entwicklung der Hauptprotagonisten ist es ein Rund um gelungenes Buch. Nicht nur, dass es mit Hintergrund/ aufmerksam machen ist zum Thema Entführung, sondern auch eine super Unterhaltung, die zum Nachdenken anstößt.

Klasse Fortsetzung

Bewertung aus Ebersbach am 24.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine hervorragende Fortsetzung mit Verknüpfung zum ersten Teil. Vom Schreibstil über die Geschichte bis hin zur Entwicklung der Hauptprotagonisten ist es ein Rund um gelungenes Buch. Nicht nur, dass es mit Hintergrund/ aufmerksam machen ist zum Thema Entführung, sondern auch eine super Unterhaltung, die zum Nachdenken anstößt.

Unsere Kund*innen meinen

Flashback-Trilogie (Die Organisation) / Flashback

von Britta Keller

4.5

0 Bewertungen filtern

  • Flashback-Trilogie (Die Organisation) / Flashback