Die Hennakünstlerin

Die Hennakünstlerin

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Hennakünstlerin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


»Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gebannt.« Reese Witherspoon

Die junge Lakshmi entflieht einer gewaltsamen Ehe und schlägt sich bis in die pulsierende Grossstadt Jaipur durch. Dort steigt sie durch Talent und unbeugsamen Willen zu einer der hochangesehensten Hennakünstlerinnen des Landes auf. Während sie wohlhabende Frauen mit meisterhaften Hennaverzierungen schmückt, erfährt sie so manches gut gehütete Geheimnis der indischen Elite. Dabei ist sie selbst stets dazu gezwungen, über ihre Herkunft zu schweigen. Als Lakshmi mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird, steht ihre hart erarbeitete Freiheit auf dem Spiel. Dochsie ist nicht bereit, kampflos aufzugeben.

»Die Story [...] geht unter die Haut« Madonna

»Fesselnder Roman über eine mutige Frau im Indien der 1950er-Jahre.« Myself

»Die Beschreibung der Farben und Gerüche Indiens machen dieses Buch zu einem sinnlichen Hochgenuss.« Freundin

»Bewegender Roman.« LISA 20220720

Details

Verkaufsrang

2590

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.06.2022

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18.8/12.4/3.5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2590

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.06.2022

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18.8/12.4/3.5 cm

Gewicht

372 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Henna Artist

Übersetzer

Birte Mirbach

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7499-0390-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

88 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Karriere oder Familie?

Elina Z. am 07.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist ein Roman über eine starke Frau, die in Indien in den 50ern nach Erfolg strebt. Sie hat ihren Mann verlassen und damit ihre Eltern blamiert. Seit 13 Jahren arbeitet sie selbstständig als eine Hennakünstlerin. Außerdem hat sie eine andere „illegale“ Tätigkeit sozusagen. Ihr größter Wunsch ist ein Haus zu bauen, wo sie mit ihren Eltern leben kann. Und sie ist nah dran. Als ihre 13-jährige Schwester auftaucht, über deren Existenz Lakshmi nicht wusste, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Im Roman wird die Frauenrolle in Indien im XX Jahrhundert thematisiert. Die Zeit, wann die Frauen für sich allein nicht entscheiden dürften. Man erfährt, welche Prüfungen Lakshmi bestehen musste, um ihr Ziel zu erreichen und wie leicht es war, in einem Moment alles zu verlieren. War es Karma? Die Autorin zeigt uns einen schwierigen Weg der Protagonistin, bis sie sich selbst findet. All der Schmerz und Angst der Hauptfigur konnte ich fühlen. Das Haus symbolisiert Erfolg und Wohlstand. Ob Lakshmi glücklich in diesem Haus bleibt ist eine andere Frage. In kleinen Teilchen verliert sie allmählich ihr Glück. Was würde sie machen? Wenn ihr eine neue Kultur kennenlernen wollt, dann liest dieses Buch. Die Geschichte ist so beeindruckend und interessant geschildert, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Erzählung wirkt lebendig und bunt. Im Text findet man einige indische Wörter, die Bedeutung von denen im Glossar dargelegt wird. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Karriere oder Familie?

Elina Z. am 07.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist ein Roman über eine starke Frau, die in Indien in den 50ern nach Erfolg strebt. Sie hat ihren Mann verlassen und damit ihre Eltern blamiert. Seit 13 Jahren arbeitet sie selbstständig als eine Hennakünstlerin. Außerdem hat sie eine andere „illegale“ Tätigkeit sozusagen. Ihr größter Wunsch ist ein Haus zu bauen, wo sie mit ihren Eltern leben kann. Und sie ist nah dran. Als ihre 13-jährige Schwester auftaucht, über deren Existenz Lakshmi nicht wusste, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Im Roman wird die Frauenrolle in Indien im XX Jahrhundert thematisiert. Die Zeit, wann die Frauen für sich allein nicht entscheiden dürften. Man erfährt, welche Prüfungen Lakshmi bestehen musste, um ihr Ziel zu erreichen und wie leicht es war, in einem Moment alles zu verlieren. War es Karma? Die Autorin zeigt uns einen schwierigen Weg der Protagonistin, bis sie sich selbst findet. All der Schmerz und Angst der Hauptfigur konnte ich fühlen. Das Haus symbolisiert Erfolg und Wohlstand. Ob Lakshmi glücklich in diesem Haus bleibt ist eine andere Frage. In kleinen Teilchen verliert sie allmählich ihr Glück. Was würde sie machen? Wenn ihr eine neue Kultur kennenlernen wollt, dann liest dieses Buch. Die Geschichte ist so beeindruckend und interessant geschildert, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Erzählung wirkt lebendig und bunt. Im Text findet man einige indische Wörter, die Bedeutung von denen im Glossar dargelegt wird. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Gelungener Roman

Bewertung am 07.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman handelt von einer jungen Frau namens Lakshmi, die unter unglücklichen Umständen in einem kleinen indischen Dorf auf dem Lande aufwächst. Um ihrem durch Geburt in eine Kaste vorgegebenen und eigentlich unausweichlichem Schicksal zu entgehen, beschließt sie einen unkonventionellen Lebensweg einzuschlagen. Gespickt ist der Roman dabei mit zahlreichen Erläuterungen und Einblicke in die indische Kultur, das Kassensystem und die Stellung der Frau in der Gesellschaft. Insgesamt braucht die Geschichte am Anfang etwas, bis sie in Fahrt kommt, und enthält immer wieder kleinere Längen, das stört mich aber mit Sicherheit nur deshalb, weil ich derartige Bücher nur selten Lese. Am Schreibstil der Autorin lässt sich hingegen nichts aussetzen. Die Geschichte ist angenehm zu lesen. Insgesamt handelt es sich also um ein Frauenbuch, das einen in die indische Gesellschaft mitnimmt und dabei besonders die Rolle der Frau in einer Gesellschaft in den Fokus rückt. Es bietet gute Unterhaltung, ist mir persönlich an manchen Stellen jedoch etwas zu seicht und langatmig.

Gelungener Roman

Bewertung am 07.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman handelt von einer jungen Frau namens Lakshmi, die unter unglücklichen Umständen in einem kleinen indischen Dorf auf dem Lande aufwächst. Um ihrem durch Geburt in eine Kaste vorgegebenen und eigentlich unausweichlichem Schicksal zu entgehen, beschließt sie einen unkonventionellen Lebensweg einzuschlagen. Gespickt ist der Roman dabei mit zahlreichen Erläuterungen und Einblicke in die indische Kultur, das Kassensystem und die Stellung der Frau in der Gesellschaft. Insgesamt braucht die Geschichte am Anfang etwas, bis sie in Fahrt kommt, und enthält immer wieder kleinere Längen, das stört mich aber mit Sicherheit nur deshalb, weil ich derartige Bücher nur selten Lese. Am Schreibstil der Autorin lässt sich hingegen nichts aussetzen. Die Geschichte ist angenehm zu lesen. Insgesamt handelt es sich also um ein Frauenbuch, das einen in die indische Gesellschaft mitnimmt und dabei besonders die Rolle der Frau in einer Gesellschaft in den Fokus rückt. Es bietet gute Unterhaltung, ist mir persönlich an manchen Stellen jedoch etwas zu seicht und langatmig.

Unsere Kund*innen meinen

Die Hennakünstlerin

von Alka Joshi

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anjali Kohler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anjali Kohler

Orell Füssli Volketswil - Volkiland

Zum Portrait

5/5

Lakshmi's Weg nach ganz Oben.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von den wohlhabenden Frauen Indiens wird sie für ihre Hennakunst geliebt, von den Männern wegen ihrer Wurzel/Kräutermischung, die einen Schwangerschaftsabbruch herbeiführen kann, gebraucht. Trotz alldem wird sie täglich daran erinnert zu welcher Kaste sie angehört. Damit sie die benötigten Rupien für ihr beinahe fertiges Haus zusammenbekommt, will sie sich als Heiratsvermittlerin bei der gehobenen Gesellschaft bekannt machen. Ihre ehrgeizigen Pläne werden aber von ihrem Ehemann, vor dem sie geflohen war und ihrer jüngeren Schwester Radha, vor deren Existenz sie nichts gewusst hatte, gestört. Schafft es Lakshmi ihre Stellung zu halten und gleichzeitig ihre Schwester zu erziehen? Und wie wird sie ihren Noch-Ehemann wieder los, der ihr nach wie vor ein schweres Vergehen vorwirft? Ein toller, exotischer Roman, der ohne Bollywood-Dramen auskommt, dafür umso mehr Einsicht in Lakshmi's harter Arbeit gewährt. Dies ist der erste Band einer Trilogie und ich bin gespannt wie es mit Lakshmi weitergehen wird.
5/5

Lakshmi's Weg nach ganz Oben.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von den wohlhabenden Frauen Indiens wird sie für ihre Hennakunst geliebt, von den Männern wegen ihrer Wurzel/Kräutermischung, die einen Schwangerschaftsabbruch herbeiführen kann, gebraucht. Trotz alldem wird sie täglich daran erinnert zu welcher Kaste sie angehört. Damit sie die benötigten Rupien für ihr beinahe fertiges Haus zusammenbekommt, will sie sich als Heiratsvermittlerin bei der gehobenen Gesellschaft bekannt machen. Ihre ehrgeizigen Pläne werden aber von ihrem Ehemann, vor dem sie geflohen war und ihrer jüngeren Schwester Radha, vor deren Existenz sie nichts gewusst hatte, gestört. Schafft es Lakshmi ihre Stellung zu halten und gleichzeitig ihre Schwester zu erziehen? Und wie wird sie ihren Noch-Ehemann wieder los, der ihr nach wie vor ein schweres Vergehen vorwirft? Ein toller, exotischer Roman, der ohne Bollywood-Dramen auskommt, dafür umso mehr Einsicht in Lakshmi's harter Arbeit gewährt. Dies ist der erste Band einer Trilogie und ich bin gespannt wie es mit Lakshmi weitergehen wird.

Anjali Kohler
  • Anjali Kohler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Cornelia Gerber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cornelia Gerber

Orell Füssli Bern

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Indien in den 1950-er Jahren. Armut, Abhängigkeit und Machtlosigkeit. Dies beschreibt die Autorin anhand der Geschichte eines jungen Mädchen, welches sich mit Mut, Zielstrebigkeit und dank grossem Talent ein eigenständiges Leben aufbaut. Ein zum Nachdenken sinnlicher Hochgenuss.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Indien in den 1950-er Jahren. Armut, Abhängigkeit und Machtlosigkeit. Dies beschreibt die Autorin anhand der Geschichte eines jungen Mädchen, welches sich mit Mut, Zielstrebigkeit und dank grossem Talent ein eigenständiges Leben aufbaut. Ein zum Nachdenken sinnlicher Hochgenuss.

Cornelia Gerber
  • Cornelia Gerber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Hennakünstlerin

von Alka Joshi

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Hennakünstlerin