• Book of Night
  • Book of Night
  • Book of Night

Book of Night

Deutsche Ausgabe. »Book of Night ist alles, was ich von Holly Black erwarte: köstlich und furchterregend.« Leigh Bardugo

Buch (Taschenbuch)

Fr.27.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Book of Night

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 27.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 6.40
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

14726

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

20.6/13.2/3.3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

14726

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

20.6/13.2/3.3 cm

Gewicht

434 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

  • Diana Bürgel
  • Julian Müller

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52945-4

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

152 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein holpriger Einstieg, ein sehr interessantes Thema und eine Hauptprotagonistin, die man erst auf den zweiten Blick ins Herz schließt! Dennoch ein sehr gutes Buch, das man gelesen haben sollte.

Bewertung am 01.02.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: In Charlie Halls Welt können Schatten manipuliert werden. Sie dienen nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch um an Macht zu gewinnen und manchmal entwickeln sie ein Eigenleben. Charlie ist eine einfache Betrügerin und um sich von der Schattenwelt zu distanzieren, arbeitet sie in einer Bar als Barkeeperin. Als jedoch eine Gestalt aus ihrer Vergangenheit zurückkehrt, stürzt Charlies Welt ins Chaos. Entschlossen zu überleben, gerät sie in einen Strudel aus Morden und Geheimnissen. Sie bekommt es mit Milliardären, Schattendieben, Doppelgängern und sogar ihrer eigenen Schwester zu tun, denn sie gieren alle danach die Magie der Schatten zu kontrollieren. Meine Meinung: Der Einstieg ins Buch gestaltete sich meiner Meinung nach etwas holprig, was sich aber relativ schnell zu einer sehr interessanten Geschichte entwickelt hat. Faszinierend finde ich das Thema und die Umsetzung mit der Magie der Schatten. Was für mich an sich nicht ganz neu ist. Die Umsetzung hat sehr gut geklappt und konnte mich überzeugen. Auf den ersten Blick ist die Hauptprotagonistin kein Mensch, den man auf Anhieb ins Herz schließen möchte. Im Laufe der Geschichte jedoch erfährt man immer mehr aus ihrer Vergangenheit und weshalb sie zu dem Menschen geworden ist, der sie jetzt ist. Ich finde, dass Charlie Hall ein sehr interessanter Charakter ist, mit einer tollen Geschichte im Hintergrund und auf den zweiten Blick auch relativ sympathisch. Der interessanteste Charakter jedoch ist ihr geheimnisvoller Freund Vince, der für Charlie zu gut ist um wahr zu sein. Die Schattenmagie find ich auch sehr interessant und gut umgesetzt. Auch wenn der Einstieg ins Buch nicht ganz so einfach war, hat es sich sehr gut entwickelt und der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Am Anfang hat man das Gefühl, dass sich die Geschichte etwas in die Länge zieht und der Leser etwas Ausdauer braucht. Das wird ab ca. der Hälfe mit viel Spannung belohnt. Mein Fazit: Ein holpriger Einstieg, ein sehr interessantes Thema und eine Hauptprotagonistin, die man erst auf den zweiten Blick ins Herz schließt! Dennoch ein sehr gutes Buch, das man gelesen haben sollte.

Ein holpriger Einstieg, ein sehr interessantes Thema und eine Hauptprotagonistin, die man erst auf den zweiten Blick ins Herz schließt! Dennoch ein sehr gutes Buch, das man gelesen haben sollte.

Bewertung am 01.02.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: In Charlie Halls Welt können Schatten manipuliert werden. Sie dienen nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch um an Macht zu gewinnen und manchmal entwickeln sie ein Eigenleben. Charlie ist eine einfache Betrügerin und um sich von der Schattenwelt zu distanzieren, arbeitet sie in einer Bar als Barkeeperin. Als jedoch eine Gestalt aus ihrer Vergangenheit zurückkehrt, stürzt Charlies Welt ins Chaos. Entschlossen zu überleben, gerät sie in einen Strudel aus Morden und Geheimnissen. Sie bekommt es mit Milliardären, Schattendieben, Doppelgängern und sogar ihrer eigenen Schwester zu tun, denn sie gieren alle danach die Magie der Schatten zu kontrollieren. Meine Meinung: Der Einstieg ins Buch gestaltete sich meiner Meinung nach etwas holprig, was sich aber relativ schnell zu einer sehr interessanten Geschichte entwickelt hat. Faszinierend finde ich das Thema und die Umsetzung mit der Magie der Schatten. Was für mich an sich nicht ganz neu ist. Die Umsetzung hat sehr gut geklappt und konnte mich überzeugen. Auf den ersten Blick ist die Hauptprotagonistin kein Mensch, den man auf Anhieb ins Herz schließen möchte. Im Laufe der Geschichte jedoch erfährt man immer mehr aus ihrer Vergangenheit und weshalb sie zu dem Menschen geworden ist, der sie jetzt ist. Ich finde, dass Charlie Hall ein sehr interessanter Charakter ist, mit einer tollen Geschichte im Hintergrund und auf den zweiten Blick auch relativ sympathisch. Der interessanteste Charakter jedoch ist ihr geheimnisvoller Freund Vince, der für Charlie zu gut ist um wahr zu sein. Die Schattenmagie find ich auch sehr interessant und gut umgesetzt. Auch wenn der Einstieg ins Buch nicht ganz so einfach war, hat es sich sehr gut entwickelt und der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Am Anfang hat man das Gefühl, dass sich die Geschichte etwas in die Länge zieht und der Leser etwas Ausdauer braucht. Das wird ab ca. der Hälfe mit viel Spannung belohnt. Mein Fazit: Ein holpriger Einstieg, ein sehr interessantes Thema und eine Hauptprotagonistin, die man erst auf den zweiten Blick ins Herz schließt! Dennoch ein sehr gutes Buch, das man gelesen haben sollte.

Zwiegespalten, düster, interessant und verwirrend

royalblue_booklove am 01.02.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Puh … wo fange ich an. Also das Buch ist für mich irgendwo in der Mitte angesiedelt, weder schlecht noch gut, etwas zwischen 2 und 3 Sternen. Warum ist dies so. Ganz einfach, es sind wirklich viele Rechtschreibfehler, ich kann es verstehen, dass man versucht alle Fehler auszumerzen und dies auch extrem viel Zeit in Anspruch nimmt, aber hier waren doch ein paar die den Lesefluss extrem gestört haben. Ich hatte häufiger im Lesefluss Rechtschreibfehler, die ich einfach nicht überlesen konnte und mich dann aufgehangen habe. Diese besagten Sätze musste ich dann wiederholt lesen, um denn Sinn davon richtig zu verstehen und dass hat mich extrem rausgebracht. Weiterer Punkt waren die unfassbar vielen „neuen“ Wörter und Beschreibungen von etwas, was ich wirklich nicht denken kann. Hier hätte ich mir sowas wie ein Glossar gewünscht, von mir aus hinten im Buch, um nicht zu spoilern, aber es hat sich über das ganze Buch hingezogen und es war und ist immer noch sehr schwer nachzuvollziehen was diese Gloamisten und Blight sind. Man kommt auch etwas schwer ins Buch, ja ein großer Punkt sind diese Wortneuschöpfungen, die es sehr schweren und auch die Sprünge am Anfang zwischen jetzt und damals sind etwas unverständlich, dies alles klärt sich erst später auf. Für mich waren das aber sehr quälenden 150 Seiten, die erst gelesen werden mussten, um endlich in der Handlung drin zu sein. Ansonst hat Holly Black eine extrem interessante und düstere Welt geschaffen. Wenn man die ersten langen Seiten hinter sich hat, versteht man die Handlung besser und man wird mitgerissen.

Zwiegespalten, düster, interessant und verwirrend

royalblue_booklove am 01.02.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Puh … wo fange ich an. Also das Buch ist für mich irgendwo in der Mitte angesiedelt, weder schlecht noch gut, etwas zwischen 2 und 3 Sternen. Warum ist dies so. Ganz einfach, es sind wirklich viele Rechtschreibfehler, ich kann es verstehen, dass man versucht alle Fehler auszumerzen und dies auch extrem viel Zeit in Anspruch nimmt, aber hier waren doch ein paar die den Lesefluss extrem gestört haben. Ich hatte häufiger im Lesefluss Rechtschreibfehler, die ich einfach nicht überlesen konnte und mich dann aufgehangen habe. Diese besagten Sätze musste ich dann wiederholt lesen, um denn Sinn davon richtig zu verstehen und dass hat mich extrem rausgebracht. Weiterer Punkt waren die unfassbar vielen „neuen“ Wörter und Beschreibungen von etwas, was ich wirklich nicht denken kann. Hier hätte ich mir sowas wie ein Glossar gewünscht, von mir aus hinten im Buch, um nicht zu spoilern, aber es hat sich über das ganze Buch hingezogen und es war und ist immer noch sehr schwer nachzuvollziehen was diese Gloamisten und Blight sind. Man kommt auch etwas schwer ins Buch, ja ein großer Punkt sind diese Wortneuschöpfungen, die es sehr schweren und auch die Sprünge am Anfang zwischen jetzt und damals sind etwas unverständlich, dies alles klärt sich erst später auf. Für mich waren das aber sehr quälenden 150 Seiten, die erst gelesen werden mussten, um endlich in der Handlung drin zu sein. Ansonst hat Holly Black eine extrem interessante und düstere Welt geschaffen. Wenn man die ersten langen Seiten hinter sich hat, versteht man die Handlung besser und man wird mitgerissen.

Unsere Kund*innen meinen

Book of Night

von Holly Black

3.9

0 Bewertungen filtern

  • Book of Night
  • Book of Night
  • Book of Night