Vermisst

Vermisst

eBook

Fr.15.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Vermisst

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 20.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2484

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

23.11.2022

Verlag

Diogenes

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

2484

Erscheinungsdatum

23.11.2022

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

958 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Markus Lemke

Sprache

Deutsch

EAN

9783257613322

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Avi Avrahams ertser Fall

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 10.01.2023

Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: „Cholon bei Tel Aviv: Der 16-jährige Ofer ist verschwunden. Inspektor Avi Avraham glaubt zunächst nicht an ein Verbrechen, aber von dem Jungen fehlt jede Spur. Ein aufdringlicher Lehrer, der Ofer Nachhilfestunden gegeben hat, scheint mehr zu wissen, als er zugibt ... Avi Avrahams erster Fall entpuppt sich als Familientragödie, in der es nicht nur ein Opfer zu beklagen gibt.“ Dror Mishani lässt seinen Ermittler Avi Avraham zum ersten mal auf die Welt der Verbrechen los. Wie anderen Leser auch bereits aufgefallen ist, ist der Start der Geschichte etwas holprig und schwergängig. Avraham ist kein einfacher Charakter wie man als Leser dieser Reihe schnell weiß aber dieses Mal macht er es einem wirklich nicht einfach. Der Witz ist ja, dieser Fall hier ist der erste Fall für Avi Avraham und der Verlag Diogenes hat diesen neu aufgelegt - da ich bereits andere Fälle von ihm kenne, fiel mir dieser „Lesestart“ zwar schwer aber ich wusste was mich wohl in etwa erwartet. Für Neulinge dieser Reihe bzw. hätte ich mit diesem Band diese Reihe begonnen, wüsste ich nicht ob ich hier mit dieser Serie am Ball geblieben wäre. Avrahams ganze Art ist schon sehr speziell und Mishani bringt diese dem Leser mehr als deutlich näher - aber wir werden als treue Leser belohnt. Die Geschichte um den verschwunden Ofer entwickelt sich gekonnt weiter und das Spinnennetz aus Erzählungen, Vermutungen und die Suche nach dem Jungen werden ein wenig zum Spießrutenlauf. Die Auflösung ist dann wahrlich ein Kracher und bietet dem Leser ungeahnte Perspektiven. Mit dem Ende hätte ich nun wirklich nicht gerechnet! Dror Mishani hat halt eine besondere Gabe Geschichten zu erzählen, so auch hier! Ich vergebe für Avi Avrahams ersten Fall im neuen und frischen Gewand 4 sehr gute Sterne!

Avi Avrahams ertser Fall

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 10.01.2023
Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: „Cholon bei Tel Aviv: Der 16-jährige Ofer ist verschwunden. Inspektor Avi Avraham glaubt zunächst nicht an ein Verbrechen, aber von dem Jungen fehlt jede Spur. Ein aufdringlicher Lehrer, der Ofer Nachhilfestunden gegeben hat, scheint mehr zu wissen, als er zugibt ... Avi Avrahams erster Fall entpuppt sich als Familientragödie, in der es nicht nur ein Opfer zu beklagen gibt.“ Dror Mishani lässt seinen Ermittler Avi Avraham zum ersten mal auf die Welt der Verbrechen los. Wie anderen Leser auch bereits aufgefallen ist, ist der Start der Geschichte etwas holprig und schwergängig. Avraham ist kein einfacher Charakter wie man als Leser dieser Reihe schnell weiß aber dieses Mal macht er es einem wirklich nicht einfach. Der Witz ist ja, dieser Fall hier ist der erste Fall für Avi Avraham und der Verlag Diogenes hat diesen neu aufgelegt - da ich bereits andere Fälle von ihm kenne, fiel mir dieser „Lesestart“ zwar schwer aber ich wusste was mich wohl in etwa erwartet. Für Neulinge dieser Reihe bzw. hätte ich mit diesem Band diese Reihe begonnen, wüsste ich nicht ob ich hier mit dieser Serie am Ball geblieben wäre. Avrahams ganze Art ist schon sehr speziell und Mishani bringt diese dem Leser mehr als deutlich näher - aber wir werden als treue Leser belohnt. Die Geschichte um den verschwunden Ofer entwickelt sich gekonnt weiter und das Spinnennetz aus Erzählungen, Vermutungen und die Suche nach dem Jungen werden ein wenig zum Spießrutenlauf. Die Auflösung ist dann wahrlich ein Kracher und bietet dem Leser ungeahnte Perspektiven. Mit dem Ende hätte ich nun wirklich nicht gerechnet! Dror Mishani hat halt eine besondere Gabe Geschichten zu erzählen, so auch hier! Ich vergebe für Avi Avrahams ersten Fall im neuen und frischen Gewand 4 sehr gute Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Vermisst

von Dror Mishani

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vermisst