• Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town

Yoga Town

Roman | Der neue große Familienroman von Bestseller-Autor Daniel Speck (»Bella Germania«, »Jaffa Road«): das Geschenk fürs Frühjahr

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 36.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Yoga Town

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 20.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 36.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.00

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

7601

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.10.2023

Verlag

Fischer

Seitenzahl

480

Beschreibung

Rezension

Wer Daniel Specks Romane liest, hat das Gefühl, er sieht einen Film. ("SR3 Aus dem Leben")
Amüsanter und zugleich ernster Familienroman. ("P.M. History")
Ein starkes Buch über Familienbande, sei es in Blutsverwandtschaft oder in Wahlfamilien, und über die Suche nach dem Sinn des Lebens [...]. ("Rhein-Zeitung")
›Yoga Town‹ wird von Daniel Speck virtuos auf zwei Ebenen erzählt. ("Rhein-Zeitung")
Eine spannende, absolut lesenswerte Familiengeschichte. ("Rheinische Post")
Flowerpower und Familiengeheimnisse, die Beatles und Beziehungskrisen: In seinem Roman ›Yoga Town‹ verknüpft Daniel Speck dies zu einem literarischen Roadtrip. ("Lübecker Nachrichten")
[…] Bestsellerautor Speck erzählt seinen unterhaltsamen, aber ernsthaften Familienroman auf zwei Zeitebenen, und man spürt seine Liebe zum Reisen und zu den Beatles auf jeder Seite. ("Lübecker Nachrichten")
Was für eine bunte Tour durch Musik und Zeitgeschichte! Man lacht, man weint, man findet vielleicht auch eine kleine Erleuchtung. Unbedingt lesen! ("Ratgeber Frau und Familie")
Popkultur West trifft Spiritualität Ost: ein Familienroman wie eine Zeitreise im Bulli. ("Bild am Sonntag")
Was für ein rundum schönes, unterhaltsames, berührendes [ja, am Ende ein paar Tränen] Buch. ("emotion")

Details

Verkaufsrang

7601

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.10.2023

Verlag

Fischer

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21.7/14.5/4.4 cm

Gewicht

692 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-949465-04-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Hörfassung gruselig

Bewertung am 09.05.2024

Bewertungsnummer: 2197150

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich mag den Roman, finde ihn kurzweilig, das Thema spannend, die Figuren interessant, allerdings habe ich ihn mir auf Spotify runtergeladen und finde die weibliche Stimme mit ihrem weinerlichen Getue sowas von abturnend. Ich würde gerne aus den des Romans Worten meine Phantasie Lucy entstehen lassen, aber Madame Hörbuch interpretiert die Figur als weinerliche, unausstehliche Tussi.

Hörfassung gruselig

Bewertung am 09.05.2024
Bewertungsnummer: 2197150
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich mag den Roman, finde ihn kurzweilig, das Thema spannend, die Figuren interessant, allerdings habe ich ihn mir auf Spotify runtergeladen und finde die weibliche Stimme mit ihrem weinerlichen Getue sowas von abturnend. Ich würde gerne aus den des Romans Worten meine Phantasie Lucy entstehen lassen, aber Madame Hörbuch interpretiert die Figur als weinerliche, unausstehliche Tussi.

Langatmig

Bewertung am 07.04.2024

Bewertungsnummer: 2172247

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Yoga town Daniel Speck Ein Buch, das für nicht nicht halten konnte, was es versprochen hatte. Monatelang habe ich an dem Buch gelesen. Eine Frage geht durch den ganzen Roman und die Antwort darauf zu finden, hat mich weiter lesen lassen. Aber das Buch an sich war sehr langatmig. Die Zeit in Indien - Zeitebene 1968 - wird zäh wie Kaugummi gezogen. Die Zeitebene in der Gegenwart ist irgendwie nichtssagend. Die Geschichte ist weder leicht noch flüssig zu lesen. Die letzten Seiten nur, sind dann richtig schön und traurig. Ich kannte den Autor vorher nicht. Das Cover finde ich gelungen mit dem Bus, nur von der Farbe Orange bin ich nicht begeistert. Da es vorrangig um Hippies geht, hätte ich bunter besser gefunden.

Langatmig

Bewertung am 07.04.2024
Bewertungsnummer: 2172247
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Yoga town Daniel Speck Ein Buch, das für nicht nicht halten konnte, was es versprochen hatte. Monatelang habe ich an dem Buch gelesen. Eine Frage geht durch den ganzen Roman und die Antwort darauf zu finden, hat mich weiter lesen lassen. Aber das Buch an sich war sehr langatmig. Die Zeit in Indien - Zeitebene 1968 - wird zäh wie Kaugummi gezogen. Die Zeitebene in der Gegenwart ist irgendwie nichtssagend. Die Geschichte ist weder leicht noch flüssig zu lesen. Die letzten Seiten nur, sind dann richtig schön und traurig. Ich kannte den Autor vorher nicht. Das Cover finde ich gelungen mit dem Bus, nur von der Farbe Orange bin ich nicht begeistert. Da es vorrangig um Hippies geht, hätte ich bunter besser gefunden.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Yoga Town

von Daniel Speck

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Hans Jörg Guglielmetti

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hans Jörg Guglielmetti

Orell Füssli Meissner Aarau

Zum Portrait

5/5

Eine Reise nach Indien, gestern und heute

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon der Prolog hat mich gefesselt. Was ist der Unterschied zwischen Reisenden und Touristen? Heute: Die Geschichte beginnt in der Gegenwart in Berlin. Die Yogalehrerin Lucy erhält überraschend Besuch von Ihrem Vater Lou. Er ist aufgewühlt, weil Corinna, ihre Mutter, verschwunden ist. Es stellt sich heraus, dass sie nach Indien abgereist ist. Zusammen reisen ihr die beiden nach. Ziel Rishikesh - Yoga Town. Gestern: 1968 brechen die beiden Brüder Lou und Marc auf nach Indien. Sie wollen der Enge und der väterlichen Erwartungen entfliehen. Lous Freundin kommt auch mit. Gereist wird auf dem Landweg, dem Hippie-Trail im VW-Bus. Bald sind die drei zu viert unterwegs. Als das Geld ausgeht, finden sie in Rishikesh im Ashram von Maharishi Yogi Zuflucht. Die Beatles und allerlei Prominenz ist auch dort. Ganz so einfach ist Love und Peace dann doch nicht und es kommt zum Drama. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, weil er mir eine neue Welt geöffnet hat und unglaublich spannend ist. Nun weiss ich, wer Maharishi Yogi war und was Transzendentale Meditation ist. Und unter welchen Umständen das White Album der Beatles entstand.
5/5

Eine Reise nach Indien, gestern und heute

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon der Prolog hat mich gefesselt. Was ist der Unterschied zwischen Reisenden und Touristen? Heute: Die Geschichte beginnt in der Gegenwart in Berlin. Die Yogalehrerin Lucy erhält überraschend Besuch von Ihrem Vater Lou. Er ist aufgewühlt, weil Corinna, ihre Mutter, verschwunden ist. Es stellt sich heraus, dass sie nach Indien abgereist ist. Zusammen reisen ihr die beiden nach. Ziel Rishikesh - Yoga Town. Gestern: 1968 brechen die beiden Brüder Lou und Marc auf nach Indien. Sie wollen der Enge und der väterlichen Erwartungen entfliehen. Lous Freundin kommt auch mit. Gereist wird auf dem Landweg, dem Hippie-Trail im VW-Bus. Bald sind die drei zu viert unterwegs. Als das Geld ausgeht, finden sie in Rishikesh im Ashram von Maharishi Yogi Zuflucht. Die Beatles und allerlei Prominenz ist auch dort. Ganz so einfach ist Love und Peace dann doch nicht und es kommt zum Drama. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, weil er mir eine neue Welt geöffnet hat und unglaublich spannend ist. Nun weiss ich, wer Maharishi Yogi war und was Transzendentale Meditation ist. Und unter welchen Umständen das White Album der Beatles entstand.

Hans Jörg Guglielmetti
  • Hans Jörg Guglielmetti
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Mary Jäger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Mary Jäger

Orell Füssli Pfäffikon – Seedammcenter

Zum Portrait

5/5

Hippie-Trail und viel Flower-Power

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der neue Roman vom Autor Daniel Speck ist unglaublich tief, bildlich, intensiv und farbenprächtig, dies färbt auch auf die Charkateren der Geschichte ab, die sie wiederum liebevoll, authentisch, wild und charismatisch darstellen lässt. Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen und wir als Leser begleiten Lucy und Lou durch die Geschichte die im Jahr 1968 seinen Anfang hat. Das Cover des Buchs lässt uns bereits erahnen, dass der Mantel der Geschichte sich mit love, peace und freedom kleidet und immer mitdabei sind die Beatles. Lucy, eine Yogalehrerin, hat Erfolg, Familie und Kinder aber kein peace of mind, war noch nie in Indien und durchlebt momentan eine Kriese, erfährt während eines Yogakurses von ihrem Vater Lou, dass ihre Mutter Corinna spurlos verschwunden ist. Auf der Suche nach ihr, entscheiden die beiden an den Ort zurück zugehen, wo alles begann - nach Rishikesh in Indien. Als sie dorthin aufbrechen, erfäht Lucy nach und nach mehr von ihren Eltern und ihrer Herkunft, wie alles zusammenhängt und über Lous Geheimnis... und, sie findet ihren Weg zum peace of mind. Ein lebendiger Roman, den ich absolut lesenswert finde und gerne für Musikliebhaber, Althippies, Reisefans und Yogis empfehle. Diese Buch war keine Sekunde langweilig. Der Schreibstil fand ich flüsslig und modern, sogar Hippiesch ;) und mit der hintenaufgeführten Playlist gibt es sogar noch Meldoien zwischen den Zeilen.
5/5

Hippie-Trail und viel Flower-Power

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der neue Roman vom Autor Daniel Speck ist unglaublich tief, bildlich, intensiv und farbenprächtig, dies färbt auch auf die Charkateren der Geschichte ab, die sie wiederum liebevoll, authentisch, wild und charismatisch darstellen lässt. Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen und wir als Leser begleiten Lucy und Lou durch die Geschichte die im Jahr 1968 seinen Anfang hat. Das Cover des Buchs lässt uns bereits erahnen, dass der Mantel der Geschichte sich mit love, peace und freedom kleidet und immer mitdabei sind die Beatles. Lucy, eine Yogalehrerin, hat Erfolg, Familie und Kinder aber kein peace of mind, war noch nie in Indien und durchlebt momentan eine Kriese, erfährt während eines Yogakurses von ihrem Vater Lou, dass ihre Mutter Corinna spurlos verschwunden ist. Auf der Suche nach ihr, entscheiden die beiden an den Ort zurück zugehen, wo alles begann - nach Rishikesh in Indien. Als sie dorthin aufbrechen, erfäht Lucy nach und nach mehr von ihren Eltern und ihrer Herkunft, wie alles zusammenhängt und über Lous Geheimnis... und, sie findet ihren Weg zum peace of mind. Ein lebendiger Roman, den ich absolut lesenswert finde und gerne für Musikliebhaber, Althippies, Reisefans und Yogis empfehle. Diese Buch war keine Sekunde langweilig. Der Schreibstil fand ich flüsslig und modern, sogar Hippiesch ;) und mit der hintenaufgeführten Playlist gibt es sogar noch Meldoien zwischen den Zeilen.

Mary Jäger
  • Mary Jäger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Yoga Town

von Daniel Speck

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town
  • Yoga Town