Not giving a fuck
Band 5

Not giving a fuck

Von lustlosem Sex & sexloser Lust: Gesellschaftlichen Zwang überwinden und lebendige Intimität entdecken

Buch (Taschenbuch)

Fr. 37.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Not giving a fuck

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 37.90
eBook

eBook

ab Fr. 19.00

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2008

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.05.2024

Verlag

Kremayr & Scheriau

Seitenzahl

192

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2008

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.05.2024

Verlag

Kremayr & Scheriau

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21.1/13.4/1.8 cm

Gewicht

310 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-218-01340-6

Weitere Bände von K&S Um/Welt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Große Freude!

Eva Hanson aus Leipzig am 19.06.2024

Bewertungsnummer: 2226281

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klug, mutig, informativ, und wegen des guten Schreibstils zudem kurzweilig und unterhaltsam. Nützlich zur inlellektuellen Inspiration und zur Erweiterung des persönlichen Erlebnisspektrums gleichermaßen. Und wenn man will, lernt man auch noch etwas darüber, wie kritisch hinterfragendes Denken geht, das sich stetig selbst im Blick hat und dabei auch noch höflich bleibt. Es ist nicht einfach, so nah am Zeitgeist zu schreiben, weil naturgemäß noch viele Fragen offen sind. Beate tastet sich elegant von der Gegenwart in eine mögliche Zukunft, mit theoretisch und praktisch fundierten Meinungen, aber ohne Antworten zu erfinden, die es noch nicht geben kann. Absolut lesenswert.

Große Freude!

Eva Hanson aus Leipzig am 19.06.2024
Bewertungsnummer: 2226281
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klug, mutig, informativ, und wegen des guten Schreibstils zudem kurzweilig und unterhaltsam. Nützlich zur inlellektuellen Inspiration und zur Erweiterung des persönlichen Erlebnisspektrums gleichermaßen. Und wenn man will, lernt man auch noch etwas darüber, wie kritisch hinterfragendes Denken geht, das sich stetig selbst im Blick hat und dabei auch noch höflich bleibt. Es ist nicht einfach, so nah am Zeitgeist zu schreiben, weil naturgemäß noch viele Fragen offen sind. Beate tastet sich elegant von der Gegenwart in eine mögliche Zukunft, mit theoretisch und praktisch fundierten Meinungen, aber ohne Antworten zu erfinden, die es noch nicht geben kann. Absolut lesenswert.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Not giving a fuck

von Beate Absalon

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Not giving a fuck