Meine Filiale

Verliere mich. Nicht.

Roman

Berühre mich nicht Reihe Band 2

Laura Kneidl

(197)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Verliere mich. Nicht.

    LYX

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    LYX

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Verliere mich. Nicht.

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.90

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt - und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?

"Dieses Buch bricht einem das Herz und setzt es anschliessend liebevoll wieder zusammen." Mona Kasten

Das grosse Finale der mitreissenden Liebesgeschichte von Sage und Luca!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0549-6
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21.6/13.7/4.5 cm
Gewicht 589 g
Auflage 10. Auflage 2018
Verkaufsrang 1953

Weitere Bände von Berühre mich nicht Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: leider etwas langatmig und vorhersehbar, trotzdem sehr fesselnd geschrieben

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Inhalt Der zweite Band um Sage&Luca! Wie geht es nach der dramatischen Trennung im ersten band weiter? Werden sich sage und Luca versöhnen? Wird Sage ihre Ängste überwinden? Es bleibt spannend! Persönliche Meinung Man hat sich dieser zweite Band gezogen. Nachdem mir ja schon bei Band eins klar war, wie der aufhören würde, war mir in Band zwei ach schon ziemlich schnell klar, wohin der gehen würde. (Spoiler: alleine diese Geschenke? Lol sorry, wie dumm kann man sein?) Die erste Hälfe des Buches geht es vor allem um Sage und wie sie mit der Trennung klarkommt. Ich konnte, trotz guten Beschreibungen, nicht immer ganz nachvollziehen, wieso sie so handelte, wie sie es tat. Sehr oft macht sie unüberlegte Sachen, redet sich Dinge ein die nicht so sind und macht grundsätzlich einfach nichts um voranzukommen. Die ganze Thematik mit IHM. Ich hätte mir die Haare ausreissen können! (Spoiler: es war ja wohl SO klar, dass der auftaucht... hatte aber schon in Band eins damit gerechnet...) Fand es auch eher schade, dass sie sich ihren Freunden und auch Luca gegenüber nicht wirklich öffnen konnte. Besonders Luca gegenüber. Was mich auch etwas gestört hat, war die Tatsache, dass Sage in diesem Buch kaum noch Angst hatte. Im ersten Buch konnte sie kaum mit jemandem im gleichen Raum sitzen, hier sind Umarmungen, Küsse (nicht mit Luca) und sogar Sex kein Problem. Das kam mir so vor, wie wenn Sage ihr Trauma nur hatte, damit es ein Drama in diesem Buch gab. (Lol ist ja auch so, aber ihr wisst was ich meine) Toll fand ich allerdings die Ausarbeitung der Nebencharakteren! Leider wurde da sehr viel angeschnitten, Fragen aufgeworfen, die dann nicht beantwortet wurden und mich mit einem leichten Fragezeichen über dem Kopf zurücklassen... Trotz den vielen (für mich) zu bemängelnden Punkten war das Buch interessant, lies sich superflüssig lesen und war für mich, die sonst keine New Adult Bücher lies, ganz gut. Fazit: leider etwas langatmig und vorhersehbar, trotzdem sehr fesselnd geschrieben

Kundenbewertungen

Durchschnitt
197 Bewertungen
Übersicht
136
43
14
4
0

Sehr zu empfehlen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 10.04.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Anfang der Geschichte ist leider etwas langatmig, aber dann wird es immer besser! Hat mich absolut gepackt und mitgerissen! Habe schon lange nicht mehr so viel und schnell an einem Stück gelesen um endlich dem Ziel des Buches näher zukommen. Sehr zu empfehlen!

Ein etwas schleppender zweiter Teil aber dennoch gelungen mit einer sehr wichtigen Aussage
von einer Kundin/einem Kunden aus Einhausen am 07.04.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nach dem verwirrenden, wütenden Ende des 1. Bandes steigt man mit viel Spannung in den weiteren Verlauf der Geschichte ein. Die Hauptcharaktere bleiben Sage und Luca. Die Story setzt nach dem Fortgang Sages ein. Da Luca sie gebeten hatte zu gehen und ebenfalls seine Wohnung zu verlassen weiß sie zunächst nicht, wo sie hin sol... Nach dem verwirrenden, wütenden Ende des 1. Bandes steigt man mit viel Spannung in den weiteren Verlauf der Geschichte ein. Die Hauptcharaktere bleiben Sage und Luca. Die Story setzt nach dem Fortgang Sages ein. Da Luca sie gebeten hatte zu gehen und ebenfalls seine Wohnung zu verlassen weiß sie zunächst nicht, wo sie hin soll und kommt in einem schäbigen Hotel unter. Sie blockt auch die ersten drei Tage jegliche Telefonate ab. Trotz der Trennung von Sage und Luca möchte April den Kontakt zu ihr nicht verlieren. Sie gehen gemeinsam auf eine Silvesterparty, wo sie auf Luca mit seiner Begleitung treffen. Natürlich liegt hier deutliche Spannung in der Luft und man merkt, dass das gewissen Feuer zwischen den beiden noch lange nicht erloschen ist. Man muss aber auch dazu sagen, dass sich Sage das Leben selbst etwas unnötig schwer macht mit ihrer Verschwiegenheit. Im weiteren Verlauf der Handlung nähern sich Sage und Luca wieder an: "Mit ihm an meiner Seite fühlte ich mich sicher vor meiner eigenen Angst." (S.140, Sage). Sage vertraut Luca sogar nach und nach ihr größtes Geheimnis an. Je näher Luca dem Geheimnis kommt, umso befreiter habe ich mich auch als Leser gefühlt. Bis zum letzten Drittel des Buches fehlte es mir etwas an Spannung. Es passierte relativ wenig bzw. weniger als im ersten Buch. Zum Ende hin kommt es zu einer schlagartigen Wende und alle Geheimnisse lüften sich. Kleiner Spoiler: Alan bekommt endlich das, was er verdient ;-) Mit hat es sehr gut gefallen, dass die Autorin ein so wichtiges Thema aufgegriffen hat. Luca hat mir mit seiner einfühlsamen und verständnisvollen Art als Charakter am Besten gefallen. Ich gebe dem Buch 4 - 4,5 Sterne.

Gelungener Abschluss.
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2021

Mit "Verliere mich. Nicht" endet die zweibändige Reihe rund um Sage und Luca. Wie auch im ersten Band konnte die Handlung wieder mit ihrer tiefgehenden und realistischen Art überzeugen. Auch die Charaktere zeigten sich von einer ähnlich guten Seite wie im ersten Teil der Geschichte, wobei der Schwerpunkt wieder deutlich auf der ... Mit "Verliere mich. Nicht" endet die zweibändige Reihe rund um Sage und Luca. Wie auch im ersten Band konnte die Handlung wieder mit ihrer tiefgehenden und realistischen Art überzeugen. Auch die Charaktere zeigten sich von einer ähnlich guten Seite wie im ersten Teil der Geschichte, wobei der Schwerpunkt wieder deutlich auf der Entwicklung von Sage lag. An manchen Stellen erschien mir die Handlung zwar etwas langatmiger als im ersten Band, jedoch stört es den eigenen Lesefluss kaum und das Buch ist trotzdem angenehm zu lesen. Meiner Meinung nach ein lohnenswerter Abschluss der Dilogie und auf jeden Fall lesenswert.


  • Artikelbild-0