Wettbewerbsstrategie

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Vorwort zur 12. Auflage vom Verleger der deutschen Ausgabe9 Vorwort zur 10. Auflage11 Vorwort zur 1. Auflage21 Einleitung25
Teil I: Allgemeine analytische Methoden35 Kapitel 1: Die Strukturanalyse von Branchen 37 Strukturelle Determinanten der Wettbewerbsintensität 39
Strukturanalyse und Wettbewerbsstrategie 67
Strukturanalyse und Branchendefinition 70
Kapitel 2: Typen von Wettbewerbsstrategien 73 Drei Strategietypen 73
Zwischen den Stühlen 81
Risiken der Strategietypen 84
Kapitel 3: Ein System zur Konkurrentenanalyse 88 Die Elemente der Konkurrentenanalyse 90
Die Synthese der vier Elemente - Das Reaktionsprofil des Konkurrenten 111
Konkurrentenanalyse und Branchenprognosen 116
Die Notwendigkeit eines Nachrichtensystems über Konkurrenten 116
Kapitel 4: Marktsignale 120 Arten von Marktsignalen 121
Hinweise aus der Vergangenheit 133
Kann die Aufmerksamkeit für Marktsignale das Unternehmen ablenken?133
Kapitel 5: Wettbewerbsmassnahmen 135 Brancheninstabilität: Die Wahrscheinlichkeit von Wettbewerbskriegen 137
Wettbewerbsmassnahmen 139
Verpflichtung 149
Orientierungspunkte 156
Eine Bemerkung über Information und Geheimhaltung 157
Kapitel 6: Die Strategie gegenüber Abnehmern und Lieferanten 159 Die Auswahl der Abnehmer 159
Einkaufsstrategie 175
Kapitel 7: Die brancheninterne Strukturanalyse 180 Die Dimensionen der Wettbewerbsstrategie 181
Strategische Gruppen 183
Strategische Gruppen und die Rentabilität eines Unternehmens 197
Schlussfolgerungen für die Strategieformulierung 205
Die Karte der strategischen Gruppen als analytisches Instrument 210
Kapitel 8: Branchenentwicklung 214 Grundkonzepte der Branchenentwicklung 215
Evolutionäre Prozesse 222
Schlüsselbeziehungen im Prozess der Branchenentwicklung 246
Teil II: Typische Branchensituationen 251
Kapitel 9: Wettbewerbsstrategie in zersplitterten Branchen 253 Was führt zur Zersplitterung einer Branche? 254
Wie kann die Zersplitterung überwunden werden? 259
Mit der Zersplitterung fertig werden 266
Strategische Fallen 271
Strategieformulierung 273
Kapitel 10: Wettbewerbsstrategie in jungen Branchen 276 Die Struktur junger Branchen 277
Hindernisse für die Branchenentwicklung 282
Frühe und späte Märkte 287
Strategische Entscheidungen 292
Prognosemethoden 298
Branchen, in die man eintreten sollte 299
Kapitel 11: Der Übergang der Branche zur Reife 300 Der Branchenwandel während des Übergangs 301
Strategische Konsequenzen des Übergangs 304
Strategische Sackgassen der Übergangsphase 311
Organisatorische Konsequenzen der Reifephase 314
Der Übergang der Branche und der Unternehmensleiter 317
Kapitel 12: Wettbewerbsstrategie in schrumpfenden Branchen 320 Die strukturellen Determinanten des Wettbewerbs in der Niedergangsphase 322
Strategische Alternativen in der Niedergangsphase 336
Die Auswahl einer Strategie für die schrumpfende Branche 341
Gefahren im Niedergang 343
Vorbereitung auf den Niedergang 344
Kapitel 13: Wettbewerb in weltweiten Branchen 346 Ursachen und Hindernisse für den weltweiten Wettbewerb 348
Die Entstehung weltweiter Branchen 360
Wettbewerb in weltweiten Branchen 364
Strategische Alternativen des weltweiten Wettbewerbs 367
Trends, die den weltweiten Wettbewerb beeinflussen 369
Teil III: Strategische Grundsatzentscheidungen 373
Kapitel 14: Die strategische Analyse der vertikalen Integration 375 Strategische Nutzen und Kosten der vertikalen Integration 377
Spezifische strategische Aspekte der Vorwärtsintegration 392
Spezifische strategische Aspekte der Rückwärtsintegration 395
Langfristige Verträge und Einsparungen aus der Integration 396
Falsche Erwartungen an die vertikale Integration 400
Kapitel 15: Kapazitätserweiterung 403 Elemente der Entscheidung zur Kapazitätserweiterung 404
Ursachen von Überkapazitäten 408
Präventivstrategien 417
Kapitel 16: Eintritt in neue Märkte 421 Eintritt durch interne Entwicklung 422
Eintritt durch Akquisition 434
Stufenweiser Eintritt 440 Anhang A: Portfoliomethoden in der Konkurrentenanalyse 445
Anhang B: Die Durchführung einer Branchenanalyse 452 Bibliografie 469 Register 475

Wettbewerbsstrategie

Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten

eBook

Fr.56.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Wettbewerbsstrategie

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 74.90
eBook

eBook

ab Fr. 56.90

Beschreibung

Seit 30 Jahren ist Michael E. Porters Buch zur Wettbewerbsstrategie der Klassiker zum Thema und Pflichtlektüre für Führungskräfte. Schritt für Schritt entwickelt der Autor alle Instrumente, die ein Manager für die Branchenanalyse benötigt. Seine Ausführungen erklären die grundlegenden Kräfte des brancheninternen Wettbewerbs. Fundiert und praxisnah stellt er konkrete Methoden zur Analyse von Branchen vor. Diese 12. Auflage ist vollständig durchgesehen, aktualisiert und erweitert.

Details

Verkaufsrang

45297

Format

PDF

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.02.2013

Verlag

1

Beschreibung

Details

Format

PDF

eBooks im PDF-Format haben eine festgelegte Seitengröße und eignen sich daher nur bedingt zum Lesen auf einem tolino eReader oder Smartphone. Für den vollen Lesegenuss empfehlen wir Ihnen bei PDF-eBooks die Verwendung eines Tablets oder Computers.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

45297

Erscheinungsdatum

14.02.2013

Verlag

1

Seitenzahl

486 (Printausgabe)

Dateigröße

3554 KB

Auflage

12. Auflage

Übersetzer

  • Volker Brandt
  • Thomas Carl Schwoerer

Sprache

Deutsch

EAN

9783593419251

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Industrieökonomische Grundlagen dee Strategieentwicklung

Hans-Peter Büttgenbach aus Langenfeld am 15.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist kein Buch über Strategie, sondern eines über deren volkswirtschaftliche/industrieökonomische Grundlagen. Auf Basis früherer Untersuchungen von J. Bain, E. Mason u. a. über die Zusammenhänge von Branche, Technologie, Marktstruktur und Marktposition entwickelt Porter später in "Competitive Advantage" (1985) eine Werkbank zur Entwicklung einer Position im Markt, deren Kern die horizontale Strategie ist. Der vorliegende Band klärt die immense Bedeutung mikroökonomischer Kategorien für diese Aufgabe und postuliert Zusammenhänge. Zentral ist die Analyse der Branchenstruktur und deren Bedeutung für die Mitspieler im Markt. Unterschieden werden konzentrierte und fragmentierte Industrien in unterschiedlichen Wachstumsphasen von Unternehmen. Beschaffungs-/Inputseite und Absatzkanäle (Vertikale Integration) werden bezüglich ihres Einflusses hinterfragt, Industriegrenzen, Zugangshürden und Kapazitätsfragen diskutiert. Auch wenn die Bedeutung der Branche inzwischen ein Stück weit relativiert wurde, die einfache Alternative Kostenführerschaft vs. Differenzierung so streng nicht besteht, stellt Porter mit dieser Arbeit eine Methodik zur Verfügung, die reine industrieökonomische Ansätze wie z. B. von J. Tirole wegen formaler Theorielastigkeit nicht leisten können. Eine Strategie lässt sich hieraus nicht ableiten, aber es wird die Grundlage dafür geschaffen. Ganz nebenbei ist dies ein Beitrag zur Stützung der vergessenen Einheit der Wirtschaftswissenschaften.

Industrieökonomische Grundlagen dee Strategieentwicklung

Hans-Peter Büttgenbach aus Langenfeld am 15.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist kein Buch über Strategie, sondern eines über deren volkswirtschaftliche/industrieökonomische Grundlagen. Auf Basis früherer Untersuchungen von J. Bain, E. Mason u. a. über die Zusammenhänge von Branche, Technologie, Marktstruktur und Marktposition entwickelt Porter später in "Competitive Advantage" (1985) eine Werkbank zur Entwicklung einer Position im Markt, deren Kern die horizontale Strategie ist. Der vorliegende Band klärt die immense Bedeutung mikroökonomischer Kategorien für diese Aufgabe und postuliert Zusammenhänge. Zentral ist die Analyse der Branchenstruktur und deren Bedeutung für die Mitspieler im Markt. Unterschieden werden konzentrierte und fragmentierte Industrien in unterschiedlichen Wachstumsphasen von Unternehmen. Beschaffungs-/Inputseite und Absatzkanäle (Vertikale Integration) werden bezüglich ihres Einflusses hinterfragt, Industriegrenzen, Zugangshürden und Kapazitätsfragen diskutiert. Auch wenn die Bedeutung der Branche inzwischen ein Stück weit relativiert wurde, die einfache Alternative Kostenführerschaft vs. Differenzierung so streng nicht besteht, stellt Porter mit dieser Arbeit eine Methodik zur Verfügung, die reine industrieökonomische Ansätze wie z. B. von J. Tirole wegen formaler Theorielastigkeit nicht leisten können. Eine Strategie lässt sich hieraus nicht ableiten, aber es wird die Grundlage dafür geschaffen. Ganz nebenbei ist dies ein Beitrag zur Stützung der vergessenen Einheit der Wirtschaftswissenschaften.

Unsere Kund*innen meinen

Wettbewerbsstrategie

von Michael E. Porter

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wettbewerbsstrategie
  • Inhalt Vorwort zur 12. Auflage vom Verleger der deutschen Ausgabe9 Vorwort zur 10. Auflage11 Vorwort zur 1. Auflage21 Einleitung25
    Teil I: Allgemeine analytische Methoden35 Kapitel 1: Die Strukturanalyse von Branchen 37 Strukturelle Determinanten der Wettbewerbsintensität 39
    Strukturanalyse und Wettbewerbsstrategie 67
    Strukturanalyse und Branchendefinition 70
    Kapitel 2: Typen von Wettbewerbsstrategien 73 Drei Strategietypen 73
    Zwischen den Stühlen 81
    Risiken der Strategietypen 84
    Kapitel 3: Ein System zur Konkurrentenanalyse 88 Die Elemente der Konkurrentenanalyse 90
    Die Synthese der vier Elemente - Das Reaktionsprofil des Konkurrenten 111
    Konkurrentenanalyse und Branchenprognosen 116
    Die Notwendigkeit eines Nachrichtensystems über Konkurrenten 116
    Kapitel 4: Marktsignale 120 Arten von Marktsignalen 121
    Hinweise aus der Vergangenheit 133
    Kann die Aufmerksamkeit für Marktsignale das Unternehmen ablenken?133
    Kapitel 5: Wettbewerbsmassnahmen 135 Brancheninstabilität: Die Wahrscheinlichkeit von Wettbewerbskriegen 137
    Wettbewerbsmassnahmen 139
    Verpflichtung 149
    Orientierungspunkte 156
    Eine Bemerkung über Information und Geheimhaltung 157
    Kapitel 6: Die Strategie gegenüber Abnehmern und Lieferanten 159 Die Auswahl der Abnehmer 159
    Einkaufsstrategie 175
    Kapitel 7: Die brancheninterne Strukturanalyse 180 Die Dimensionen der Wettbewerbsstrategie 181
    Strategische Gruppen 183
    Strategische Gruppen und die Rentabilität eines Unternehmens 197
    Schlussfolgerungen für die Strategieformulierung 205
    Die Karte der strategischen Gruppen als analytisches Instrument 210
    Kapitel 8: Branchenentwicklung 214 Grundkonzepte der Branchenentwicklung 215
    Evolutionäre Prozesse 222
    Schlüsselbeziehungen im Prozess der Branchenentwicklung 246
    Teil II: Typische Branchensituationen 251
    Kapitel 9: Wettbewerbsstrategie in zersplitterten Branchen 253 Was führt zur Zersplitterung einer Branche? 254
    Wie kann die Zersplitterung überwunden werden? 259
    Mit der Zersplitterung fertig werden 266
    Strategische Fallen 271
    Strategieformulierung 273
    Kapitel 10: Wettbewerbsstrategie in jungen Branchen 276 Die Struktur junger Branchen 277
    Hindernisse für die Branchenentwicklung 282
    Frühe und späte Märkte 287
    Strategische Entscheidungen 292
    Prognosemethoden 298
    Branchen, in die man eintreten sollte 299
    Kapitel 11: Der Übergang der Branche zur Reife 300 Der Branchenwandel während des Übergangs 301
    Strategische Konsequenzen des Übergangs 304
    Strategische Sackgassen der Übergangsphase 311
    Organisatorische Konsequenzen der Reifephase 314
    Der Übergang der Branche und der Unternehmensleiter 317
    Kapitel 12: Wettbewerbsstrategie in schrumpfenden Branchen 320 Die strukturellen Determinanten des Wettbewerbs in der Niedergangsphase 322
    Strategische Alternativen in der Niedergangsphase 336
    Die Auswahl einer Strategie für die schrumpfende Branche 341
    Gefahren im Niedergang 343
    Vorbereitung auf den Niedergang 344
    Kapitel 13: Wettbewerb in weltweiten Branchen 346 Ursachen und Hindernisse für den weltweiten Wettbewerb 348
    Die Entstehung weltweiter Branchen 360
    Wettbewerb in weltweiten Branchen 364
    Strategische Alternativen des weltweiten Wettbewerbs 367
    Trends, die den weltweiten Wettbewerb beeinflussen 369
    Teil III: Strategische Grundsatzentscheidungen 373
    Kapitel 14: Die strategische Analyse der vertikalen Integration 375 Strategische Nutzen und Kosten der vertikalen Integration 377
    Spezifische strategische Aspekte der Vorwärtsintegration 392
    Spezifische strategische Aspekte der Rückwärtsintegration 395
    Langfristige Verträge und Einsparungen aus der Integration 396
    Falsche Erwartungen an die vertikale Integration 400
    Kapitel 15: Kapazitätserweiterung 403 Elemente der Entscheidung zur Kapazitätserweiterung 404
    Ursachen von Überkapazitäten 408
    Präventivstrategien 417
    Kapitel 16: Eintritt in neue Märkte 421 Eintritt durch interne Entwicklung 422
    Eintritt durch Akquisition 434
    Stufenweiser Eintritt 440 Anhang A: Portfoliomethoden in der Konkurrentenanalyse 445
    Anhang B: Die Durchführung einer Branchenanalyse 452 Bibliografie 469 Register 475