Küsse und Café au Lait

Küsse und Café au Lait

eBook

Fr.4.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Als Austauschschülerin nach Paris - ein Traum wird wahr! Vor Elda liegen sieben Monate in der Stadt der Liebe. Doch kaum ist sie dort angekommen, geht irgendwie alles schief. Statt in einer Villa im Zentrum landet sie in einer Hochhaussiedlung am Rande der Stadt, ihr Gastbruder Etienne verhält sich wie ein Stinktier und der erste Schultag wird zum totalen Spiessrutenlauf. Eldas einziger Lichtblick ist Etiennes Freund Serge. Doch der kann sich vor Verehrerinnen kaum retten. Ob Elda da überhaupt eine Chance hat?

Schreiben wollte Susanne Fülscher schon seit ihrem 12. Lebensjahr, aber erst nach einem abgeschlossenen Lehramtsstudium in Hamburg (Französisch/Deutsch) und einem Intermezzo als Kulturjournalistin setzte sie ihren ursprünglichen Berufswunsch in die Tat um und begann, Romane für Jugendliche zu verfassen.

Rasch stellte sich heraus, dass das engagiert-emanzipatorische Mädchenbuch, frech, humoristisch und ohne erhobenen Zeigefinger, ihre Stärke ist. Stets geht es ihr in ihren Büchern darum, das Selbstbewusstsein der Jugendlichen gerade in der heiklen Umbruchphase ihres Lebens zu stärken, Probleme ernst zu nehmen und unverblümt beim Namen zu nennen.

Mehr als 60 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten für Jugendliche und Erwachsene sind bisher von ihr erschienen und in viele Sprachen übersetzt worden. Susanne Fülscher lebt heute als freie Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Berlin.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.04.2017

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.04.2017

Verlag

Edel Elements - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

303 (Printausgabe)

Dateigröße

1747 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783955308780

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Zum Schüleraustausch nach Paris

Rebecca K. am 15.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich wird Eldas Traum wahr und sie darf als Austauschschülerin nach Frankreich oder genauer nach Paris. Doch schon als sie in Paris ankommt und in ihrer Gastfamilie ankommt stimmt vieles für Elda nicht. Sie ist nicht in einem feudalen Wohnhaus im Zentrum der Stadt gelandet sondern in einer Hochhaussiedlung im Rand von Paris. Auch in der Schule ist vieles nicht so wie sie es kennt und Eldas fast einziger Lichtblick ist Serge nur der hat jede Menge Verehrerinnen. Da ich wusste, dass das Buch erstmals 2006 erschienen ist war ich einfach nur gespannt wie sich Elda in Paris einleben wird und was sie dann wohl auch alles erleben wird. Von Susanne Fülscher habe ich im Laufe der Jahre schon einige Jungmädchenbücher gelesen und war diesmal einfach auf Frankreich gespannt. Mir ist der Einstieg uns Buch noch relativ leicht gefallen, doch je weiter ich im Roman vorankam umso schwerer habe ich mich teilweise getan der Handlung weiter zu folgen. Dies lag aber gar nicht an der Handlung an sich und auch nicht am Erzählstil sondern ganz einfach an den Tippfehlern die immer mehr wurden und ich so manches mehrmals lesen musste bis ich den Sinn verstanden habe. Die gesamte Handlung war auf die der Erzählstränge von Elda, Etienne und Serge aufgebaut wobei aber der meiste Teil der Geschichte aus der Sicht von Elda erzählt wurde. Im Prinzip ist Elda sehr behütet und wohlhabend aufgewachsen und bekommt einen richtigen Kulturschock als sie in Paris ankommt und es dauert seine Zeit bis sie sich eingelebt hat. Etienne und Serge sind beste Freunde und ja doch irgendwie völlig verschieden, wobei ich mit beiden Figuren so meine Probleme hatte. Dem Handlungsverlauf konnte ich recht gut folgen und auch wenn manche Entscheidungen für mich nicht so ganz nachvollziehbar waren so konnte ich es doch verstehen. Ich persönlich empfand alle Figuren des Romans so anschaulich beschrieben, so dass ich sie mir während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Bei den Handlungsorten hatte ich etwas Probleme mir diese genauer vorzustellen aber es ging, ein unscharfes Bild der Orte hatte ich schon vor Augen. Nur der Schluss hat mir so gar nicht gefallen, hier wurde mir alles einfach zu schnell abgehandelt. Alles in allem hatte ich zwar unterhaltsame Lesestunden mit dem Buch verbracht nur vollständig überzeugen konnte es mich nicht und deshalb habe ich mich entschlossen vier Sterne zu vergeben.

Zum Schüleraustausch nach Paris

Rebecca K. am 15.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich wird Eldas Traum wahr und sie darf als Austauschschülerin nach Frankreich oder genauer nach Paris. Doch schon als sie in Paris ankommt und in ihrer Gastfamilie ankommt stimmt vieles für Elda nicht. Sie ist nicht in einem feudalen Wohnhaus im Zentrum der Stadt gelandet sondern in einer Hochhaussiedlung im Rand von Paris. Auch in der Schule ist vieles nicht so wie sie es kennt und Eldas fast einziger Lichtblick ist Serge nur der hat jede Menge Verehrerinnen. Da ich wusste, dass das Buch erstmals 2006 erschienen ist war ich einfach nur gespannt wie sich Elda in Paris einleben wird und was sie dann wohl auch alles erleben wird. Von Susanne Fülscher habe ich im Laufe der Jahre schon einige Jungmädchenbücher gelesen und war diesmal einfach auf Frankreich gespannt. Mir ist der Einstieg uns Buch noch relativ leicht gefallen, doch je weiter ich im Roman vorankam umso schwerer habe ich mich teilweise getan der Handlung weiter zu folgen. Dies lag aber gar nicht an der Handlung an sich und auch nicht am Erzählstil sondern ganz einfach an den Tippfehlern die immer mehr wurden und ich so manches mehrmals lesen musste bis ich den Sinn verstanden habe. Die gesamte Handlung war auf die der Erzählstränge von Elda, Etienne und Serge aufgebaut wobei aber der meiste Teil der Geschichte aus der Sicht von Elda erzählt wurde. Im Prinzip ist Elda sehr behütet und wohlhabend aufgewachsen und bekommt einen richtigen Kulturschock als sie in Paris ankommt und es dauert seine Zeit bis sie sich eingelebt hat. Etienne und Serge sind beste Freunde und ja doch irgendwie völlig verschieden, wobei ich mit beiden Figuren so meine Probleme hatte. Dem Handlungsverlauf konnte ich recht gut folgen und auch wenn manche Entscheidungen für mich nicht so ganz nachvollziehbar waren so konnte ich es doch verstehen. Ich persönlich empfand alle Figuren des Romans so anschaulich beschrieben, so dass ich sie mir während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Bei den Handlungsorten hatte ich etwas Probleme mir diese genauer vorzustellen aber es ging, ein unscharfes Bild der Orte hatte ich schon vor Augen. Nur der Schluss hat mir so gar nicht gefallen, hier wurde mir alles einfach zu schnell abgehandelt. Alles in allem hatte ich zwar unterhaltsame Lesestunden mit dem Buch verbracht nur vollständig überzeugen konnte es mich nicht und deshalb habe ich mich entschlossen vier Sterne zu vergeben.

Unsere Kund*innen meinen

Küsse und Café au Lait

von Susanne Fülscher

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Küsse und Café au Lait