Berühre mich. Nicht.
Band 1

Berühre mich. Nicht.

Buch (Taschenbuch)

Fr. 21.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Berühre mich. Nicht.

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 21.90
Besondere Ausgabe

Besondere Ausgabe

ab Fr. 36.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 21.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17414

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.10.2017

Verlag

Lyx

Seitenzahl

464

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17414

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.10.2017

Verlag

Lyx

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

21.6/13.7/4.3 cm

Gewicht

567 g

Auflage

19. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-0527-4

Weitere Bände von Berühre mich nicht Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

245 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

war eines meiner Highlights

Bewertung am 26.04.2024

Bewertungsnummer: 2187285

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Berühre mich nicht" von Laura Kneidl ist eine fesselnde Geschichte über Sage und Luca, zwei Jugendliche, die mit persönlichen Herausforderungen konfrontiert sind. Sage ist eine zurückhaltende und misstrauische junge Frau, die es gelernt hat, niemandem zu vertrauen, während Luca, ein geheimnisvoller und charismatischer Junge, eine Aura der Unnahbarkeit umgibt. Als ihre Wege sich kreuzen, entsteht zwischen ihnen eine tiefe Anziehungskraft, die sie trotz ihrer inneren Dämonen zueinander zieht. Doch ihre komplizierten Vergangenheiten drohen ihre Beziehung zu gefährden. Während sie gemeinsam gegen ihre inneren Kämpfe und äußeren Hindernisse ankämpfen, entdecken sie, dass Liebe und Vertrauen die Kraft haben, selbst die tiefsten Wunden zu heilen.

war eines meiner Highlights

Bewertung am 26.04.2024
Bewertungsnummer: 2187285
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Berühre mich nicht" von Laura Kneidl ist eine fesselnde Geschichte über Sage und Luca, zwei Jugendliche, die mit persönlichen Herausforderungen konfrontiert sind. Sage ist eine zurückhaltende und misstrauische junge Frau, die es gelernt hat, niemandem zu vertrauen, während Luca, ein geheimnisvoller und charismatischer Junge, eine Aura der Unnahbarkeit umgibt. Als ihre Wege sich kreuzen, entsteht zwischen ihnen eine tiefe Anziehungskraft, die sie trotz ihrer inneren Dämonen zueinander zieht. Doch ihre komplizierten Vergangenheiten drohen ihre Beziehung zu gefährden. Während sie gemeinsam gegen ihre inneren Kämpfe und äußeren Hindernisse ankämpfen, entdecken sie, dass Liebe und Vertrauen die Kraft haben, selbst die tiefsten Wunden zu heilen.

Eigentlich sogar 0 Sterne!

Bewertung am 15.03.2024

Bewertungsnummer: 2154530

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

- Viel zu langatmig - Protagonistin die sich immerzu in ihrem Handeln und Denken wieder spricht und somit für mich kaum unglaubwürdiger sein könnte = das machte sie als Protagonistin anstrengend und oft sogar nervig - Protagonistin mit dem Wunsch zur Besserung ihrer Lebenslage, die aber den fast schon krankhaften Drang zur Realitätsflucht bzw. Realitätsverzerrung, die sie sich sogar mehrmals eingesteht aber immer wieder trotz Aufarbeitung ihres Traumas durch eine Therapie nicht wirklich verarbeitet - Kaum Bezugnahme auf Nebenfiguren - ein viel zu sachlicher Schreibstil (Gefühle (oft auch offensichtliche) wurden so gut wie immer nur beschrieben und weniger durch konkrete Gesten/Handlungen ausgedrückt) .... Und das waren nur einige der vielen Punkte die diese Geschichte für mich unerträglich machten. Wann ist es bei romantischen Büchern eigentlich zum Standard geworden, dass sexuelle Szenen nur dann legitim bzw. wichtig sind, wenn ernsthafte Themen (hier z.B. Missbrauch/Gewalt) als Gegenstück thematisiert werden? Rührt das allgemein nur aus der Angst von Autorinnen und Autoren sowie Verlagen heraus, dass diese Bücher ohne " ernste" Thematiken (Ich beziehe mich jetzt dabei nicht auf Familiendrama und Streit mit Freunden oder dergleichen sondern um Themen die Körperliche und /oder Psychische Krankheiten behandeln) nicht mehr ernst genommen werden? Da ich das Buch als Hörbuch gehört habe, ist das einzig Positive die Sprecherin die mich in ihrer Fähigkeit überzeugte.

Eigentlich sogar 0 Sterne!

Bewertung am 15.03.2024
Bewertungsnummer: 2154530
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

- Viel zu langatmig - Protagonistin die sich immerzu in ihrem Handeln und Denken wieder spricht und somit für mich kaum unglaubwürdiger sein könnte = das machte sie als Protagonistin anstrengend und oft sogar nervig - Protagonistin mit dem Wunsch zur Besserung ihrer Lebenslage, die aber den fast schon krankhaften Drang zur Realitätsflucht bzw. Realitätsverzerrung, die sie sich sogar mehrmals eingesteht aber immer wieder trotz Aufarbeitung ihres Traumas durch eine Therapie nicht wirklich verarbeitet - Kaum Bezugnahme auf Nebenfiguren - ein viel zu sachlicher Schreibstil (Gefühle (oft auch offensichtliche) wurden so gut wie immer nur beschrieben und weniger durch konkrete Gesten/Handlungen ausgedrückt) .... Und das waren nur einige der vielen Punkte die diese Geschichte für mich unerträglich machten. Wann ist es bei romantischen Büchern eigentlich zum Standard geworden, dass sexuelle Szenen nur dann legitim bzw. wichtig sind, wenn ernsthafte Themen (hier z.B. Missbrauch/Gewalt) als Gegenstück thematisiert werden? Rührt das allgemein nur aus der Angst von Autorinnen und Autoren sowie Verlagen heraus, dass diese Bücher ohne " ernste" Thematiken (Ich beziehe mich jetzt dabei nicht auf Familiendrama und Streit mit Freunden oder dergleichen sondern um Themen die Körperliche und /oder Psychische Krankheiten behandeln) nicht mehr ernst genommen werden? Da ich das Buch als Hörbuch gehört habe, ist das einzig Positive die Sprecherin die mich in ihrer Fähigkeit überzeugte.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Berühre mich. Nicht.

von Laura Kneidl

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

4/5

ganz gut

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schreibstil Ich fands jetzt eher mittelmässig, aber auf jeden Fall ganz catchy. Ich konnte es kaum auf die Seite legen. Leichte Lektüre für zwischendurch. Persönliche Meinung Ich fand die Thematik etwas heftig und dafür hat die Protagonistin sich zwischendurch gar nicht so verhalten. Im einen Moment kann sie nicht mal einen Mann von weitem in der Nähe haben, im nächsten gibt’s erotische Fantasien (und evtl. mehr?.. sag ich euch nicht). Es war ein bisschen ein Widerspruch. Das fand ich leider etwas unglaubwürdig! Auch wie schnell sie sich ihrem Herzens Mann geöffnet hat, kam für mich eher unrealistisch daher. (In Anbetracht des Traumas!) Da hätte ich lieber weniger Vergangenheitsdrama gehabt. «"Wieso wollt ihr mir helfen? Wir kennen uns erst seit ein paar Wochen." "Seit wann wird Freundschaf durch Zeit definiert?”» Aber die ganze Geschichte war sehr gut aufgebaut, hatte Höhen und Tiefen, die Charaktere waren ganz passabel (natürlich ist Luca der tollste… aber auch ein bisschen zu Klischeehaft, sorry Mädels,) Ganz schön cool hingegen fand ich die Referenzen zu Tom Hiddleston, Game of Thrones und Etsy! Das passt total und gibt einem das Gefühl von Realität und Echtheit! Ich mag sowas. Fand ich das Buch gut? Ja. Empfehle ich es weiter? Jein. Nur wer wirklich gerne Drama und Lovestorys hat, soll sich das Buch zulegen. Ich fand jetzt nicht, dass hier etwas Neues erschaffen wurde und auch das Ende war schon klar BEVOR ich das Buch angefangen hatte. Nett zu lesen war es trotzdem. Hab es in weniger als einem Tag durchgesuchte. Das spricht ja irgendwie für das Buch. Freue mich jetzt auf Band 2! Fazit: Ganz gut
4/5

ganz gut

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schreibstil Ich fands jetzt eher mittelmässig, aber auf jeden Fall ganz catchy. Ich konnte es kaum auf die Seite legen. Leichte Lektüre für zwischendurch. Persönliche Meinung Ich fand die Thematik etwas heftig und dafür hat die Protagonistin sich zwischendurch gar nicht so verhalten. Im einen Moment kann sie nicht mal einen Mann von weitem in der Nähe haben, im nächsten gibt’s erotische Fantasien (und evtl. mehr?.. sag ich euch nicht). Es war ein bisschen ein Widerspruch. Das fand ich leider etwas unglaubwürdig! Auch wie schnell sie sich ihrem Herzens Mann geöffnet hat, kam für mich eher unrealistisch daher. (In Anbetracht des Traumas!) Da hätte ich lieber weniger Vergangenheitsdrama gehabt. «"Wieso wollt ihr mir helfen? Wir kennen uns erst seit ein paar Wochen." "Seit wann wird Freundschaf durch Zeit definiert?”» Aber die ganze Geschichte war sehr gut aufgebaut, hatte Höhen und Tiefen, die Charaktere waren ganz passabel (natürlich ist Luca der tollste… aber auch ein bisschen zu Klischeehaft, sorry Mädels,) Ganz schön cool hingegen fand ich die Referenzen zu Tom Hiddleston, Game of Thrones und Etsy! Das passt total und gibt einem das Gefühl von Realität und Echtheit! Ich mag sowas. Fand ich das Buch gut? Ja. Empfehle ich es weiter? Jein. Nur wer wirklich gerne Drama und Lovestorys hat, soll sich das Buch zulegen. Ich fand jetzt nicht, dass hier etwas Neues erschaffen wurde und auch das Ende war schon klar BEVOR ich das Buch angefangen hatte. Nett zu lesen war es trotzdem. Hab es in weniger als einem Tag durchgesuchte. Das spricht ja irgendwie für das Buch. Freue mich jetzt auf Band 2! Fazit: Ganz gut

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Berühre mich. Nicht.

von Laura Kneidl

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Berühre mich. Nicht.