• Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
Band 1

Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 27.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 22.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 27.90
eBook

eBook

ab Fr. 20.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19284

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.03.2020

Verlag

Penhaligon

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20.3/12.7/3 cm

Beschreibung

Rezension

»Christina Henry nutzt die düstere Seite von Lewis Carrolls Werk, durchtränkt es mit Tim Burtons cineastischer Bildwelt und fügt ihm ihre eigene alarmierend groteske Vorstellungskraft hinzu. Daraus entsteht ein Roman, halb Rachetragödie, halb Slasherfilm.« ("The Guardian")
»Eine dunkle und berauschende Neuerzählung von ›Alice im Wunderland‹. Ein Muss!« ("Kirkus Reviews")
»Christina Henry packt einen direkt an der Kehle, drückt zu und schleift mit sich in Alice‘ Abenteuer.« ("Phantastik-Couch")
»Mit diesem Buch hat Christina Henry den fesselnden ersten Band der Reihe „Die Dunklen Chroniken“ geschrieben, der keinesfalls nur etwas für Fantasy-Fans ist.« ("Thüringer Allgemeine")
»So finster und brutal war „Alice im Wunderland“ noch nie. (…) Ein morbider Charme, der einen nicht loslässt.« ("Südhessen Woche")
»Wow, was für ein Buch. Die Chroniken von Alice ist düster, absolut fesselnd und lässt kaum einen Moment zum Luftholen.« ("Hertz 87.9 CampusRadio Bielefeld")

Details

Verkaufsrang

19284

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.03.2020

Verlag

Penhaligon

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20.3/12.7/3 cm

Gewicht

444 g

Originaltitel

Alice (The Chronicles of Alice)

Übersetzt von

Sigrun Zühlke

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7645-3234-5

Weitere Bände von Die Dunklen Chroniken

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

178 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Finsteres Märchen

Bewertung am 07.03.2024

Bewertungsnummer: 2148655

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe das Buch wirklich verschlungen. Ich kann verstehen das einige eine Triggerwarnung brauchen, es wird Vergewaltigung, Kannibalismus, Menschenhandel und Co. behandelt. Positiv hervorzuheben ist dabei das nichts schöngeredet oder verhamlost wurde! Ich fand es super spannend, keine einzige Seite unnötig. Absolute Empfehlung aber es ist nichts für schwache Gemüter.

Finsteres Märchen

Bewertung am 07.03.2024
Bewertungsnummer: 2148655
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe das Buch wirklich verschlungen. Ich kann verstehen das einige eine Triggerwarnung brauchen, es wird Vergewaltigung, Kannibalismus, Menschenhandel und Co. behandelt. Positiv hervorzuheben ist dabei das nichts schöngeredet oder verhamlost wurde! Ich fand es super spannend, keine einzige Seite unnötig. Absolute Empfehlung aber es ist nichts für schwache Gemüter.

Triggerwarnung???

Bewertung am 08.11.2023

Bewertungsnummer: 2064018

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich musste das Buch nach etwa der Hälfte weglegen. Wie schon viele andere Bewertungen schreiben, werden in dem Buch oft Thema wie Missbrauch, Vergewaltigung und Menschenhandel thematisiert. Wer darauf empfindlich reagiert, wie ich, wird bei dem Buch keinen Spaß haben. Es war furchtbar unangenehm und ich habe mich durch die Seiten gequält bist ich mich entschlossen habe aufzuhören. Ich verstehe nicht warum es keine Altersempfehlung oder Trigger Liste gibt. Nicht mal wenn man googelt finder man Eine, man muss nach der englischen Ausgabe suchen um überhaupt etwas zu finden. Die Story war okay, aber definitiv nicht spannend genug um die vielen, schön ausgeschmückten Beschreibungen der Gewalt auszugleichen. Für mich ein absolutes Nein.

Triggerwarnung???

Bewertung am 08.11.2023
Bewertungsnummer: 2064018
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich musste das Buch nach etwa der Hälfte weglegen. Wie schon viele andere Bewertungen schreiben, werden in dem Buch oft Thema wie Missbrauch, Vergewaltigung und Menschenhandel thematisiert. Wer darauf empfindlich reagiert, wie ich, wird bei dem Buch keinen Spaß haben. Es war furchtbar unangenehm und ich habe mich durch die Seiten gequält bist ich mich entschlossen habe aufzuhören. Ich verstehe nicht warum es keine Altersempfehlung oder Trigger Liste gibt. Nicht mal wenn man googelt finder man Eine, man muss nach der englischen Ausgabe suchen um überhaupt etwas zu finden. Die Story war okay, aber definitiv nicht spannend genug um die vielen, schön ausgeschmückten Beschreibungen der Gewalt auszugleichen. Für mich ein absolutes Nein.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland

von Christina Henry

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Maik Eckenstein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maik Eckenstein

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

4/5

Extrem düster, aber ein richtig tolles und heftiges Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit 10 Jahren lebt Alice in einer Irrenanstalt, nahezu ohne Kontakt zur Außenwelt. Ihr einziger Freund ist Hatcher, ein verrückter Axtmörder, den sie nur durch ein Mauseloch sieht. Niemand glaubt ihr, dass sie vom weißen Kaninchen mißhandelt und geschändet wurde. Sie erinnert sich an Alice vor DER Zeit und an Alice nach DER Zeit. Aber die zwei Wochen dazwischen, liegen bis auf vereinzelte Erinnerungsfetzen, völlig im Dunkeln. Als plötzlich ein Feuer in der Anstalt ausbricht, nutzt Hatcher die Gelegenheit und befreit erst sich und dann „seine“ Alice. Er ist davon überzeugt, dass in den Tiefen des Kellers eine düstere Gestalt haust, der Jabberwock, und sollte er jemals vollständig in Freiheit gelangen, wird er die Welt unterjochen. Nur Alice ist in der Lage, das Monster aufzuhalten und Hatcher ist bereit, alles dafür zu tun, selbst wenn es ihr das Leben kostet. Der Roman spielt in einer düsteren fiktiven Stadt, die aus der alten und der neuen Stadt besteht. Das Irrenhaus liegt in der alten Stadt, die völlig verlottert ist und Verbrecher und sonstige düstere Gestalten beheimatet. Die neue Stadt ist sauber und ordentlich und dort lebt die Elite, die gehobene Schicht. Die alte Stadt ist in Gebiete unterteilt und jedes Gebiet wird von einem Oberhaupt beherrscht, einer böser und düsterer als die anderen. Im Laufe der Geschichte tauchen immer mehr Parallelen zum eigentlichen Wunderland auf und wir treffen auf vermeintlich vertraute Gestalten: Den Grinser, die Raupe, das weiße Kaninchen, die Teeparty, … Ich habe mich tatsächlich lange nicht an das Buch herangetraut, denn Hand aufs Herz, wer erlebt schon gerne den Untergang seiner Kindheits-Märchen. Natürlich ist auch in Lewis Carrolls Originalgeschichte nicht alles eitel Sonnenschein, aber oberflächlich ist das Wunderland, das ja tatsächlich ein Kinderbuch ist, das Paradies. Wer wollte nicht selbst als Kind ins Wunderland reisen und eine Teeparty mit dem verrückten Hutmacher und dem Märzhasen steigen lassen. Ich auf jeden Fall! Die Dunkelheit des Buches hat mich bereits ab den ersten Seiten gefangen genommen und ich konnte, einmal begonnen, es kaum mehr aus der Hand legen. Allerdings ist das Buch nichts für zarte Gemüter, denn Vergewaltigung, Mißhandlung, Gewalt, Menschenhandlung und Drogenkonsum stecken in fast jeder Seite, hier fehlt mir tatsächlich so ein bisschen, die mittlerweile allgegenwärtige Triggerwarnung. Obwohl mich die wohl auch nicht abgehalten hätte, das Buch zu verschlingen.
4/5

Extrem düster, aber ein richtig tolles und heftiges Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit 10 Jahren lebt Alice in einer Irrenanstalt, nahezu ohne Kontakt zur Außenwelt. Ihr einziger Freund ist Hatcher, ein verrückter Axtmörder, den sie nur durch ein Mauseloch sieht. Niemand glaubt ihr, dass sie vom weißen Kaninchen mißhandelt und geschändet wurde. Sie erinnert sich an Alice vor DER Zeit und an Alice nach DER Zeit. Aber die zwei Wochen dazwischen, liegen bis auf vereinzelte Erinnerungsfetzen, völlig im Dunkeln. Als plötzlich ein Feuer in der Anstalt ausbricht, nutzt Hatcher die Gelegenheit und befreit erst sich und dann „seine“ Alice. Er ist davon überzeugt, dass in den Tiefen des Kellers eine düstere Gestalt haust, der Jabberwock, und sollte er jemals vollständig in Freiheit gelangen, wird er die Welt unterjochen. Nur Alice ist in der Lage, das Monster aufzuhalten und Hatcher ist bereit, alles dafür zu tun, selbst wenn es ihr das Leben kostet. Der Roman spielt in einer düsteren fiktiven Stadt, die aus der alten und der neuen Stadt besteht. Das Irrenhaus liegt in der alten Stadt, die völlig verlottert ist und Verbrecher und sonstige düstere Gestalten beheimatet. Die neue Stadt ist sauber und ordentlich und dort lebt die Elite, die gehobene Schicht. Die alte Stadt ist in Gebiete unterteilt und jedes Gebiet wird von einem Oberhaupt beherrscht, einer böser und düsterer als die anderen. Im Laufe der Geschichte tauchen immer mehr Parallelen zum eigentlichen Wunderland auf und wir treffen auf vermeintlich vertraute Gestalten: Den Grinser, die Raupe, das weiße Kaninchen, die Teeparty, … Ich habe mich tatsächlich lange nicht an das Buch herangetraut, denn Hand aufs Herz, wer erlebt schon gerne den Untergang seiner Kindheits-Märchen. Natürlich ist auch in Lewis Carrolls Originalgeschichte nicht alles eitel Sonnenschein, aber oberflächlich ist das Wunderland, das ja tatsächlich ein Kinderbuch ist, das Paradies. Wer wollte nicht selbst als Kind ins Wunderland reisen und eine Teeparty mit dem verrückten Hutmacher und dem Märzhasen steigen lassen. Ich auf jeden Fall! Die Dunkelheit des Buches hat mich bereits ab den ersten Seiten gefangen genommen und ich konnte, einmal begonnen, es kaum mehr aus der Hand legen. Allerdings ist das Buch nichts für zarte Gemüter, denn Vergewaltigung, Mißhandlung, Gewalt, Menschenhandlung und Drogenkonsum stecken in fast jeder Seite, hier fehlt mir tatsächlich so ein bisschen, die mittlerweile allgegenwärtige Triggerwarnung. Obwohl mich die wohl auch nicht abgehalten hätte, das Buch zu verschlingen.

Maik Eckenstein
  • Maik Eckenstein
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Yann Ammon

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yann Ammon

Orell Füssli Bern Bahnhof Galerie – OG

Zum Portrait

5/5

Nichts für schwache Nerven. Und ich meine wirklich NICHTS!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die orginalen Märchen hatten ja immer schon eine brutale Seite. Sei es Rumpelstilzchen das sich selber aufisst oder der Wolf der aufgeschnitten wird und mit Steinen gefüllt wird, so das er am Ende ertrinkt. Dieses Buch ist allerdings der reinste Albtraum. Was definitiv kein Minuspunkt ist im Gegenteil. Diese Adaption(wen man es überhaupt so nennen kann)ist mit Blut getränkt. Alice und Hatcher sind auf der Suche nach dem Mann mit Kaninchenohren der Alice im Kopf herumspukt. Sie hat keine Erinnerung wieso oder was passiert ist. Und doch tritt sie diese Reise an. Das Buch ist verdammt gut. Wen man auf sehr düstere und auch blutige Fantasy steht dann habe ich fast nichts besseres gelesen. Die Szenen waren zum Teil so gut beschrieben das ich definitiv immer wieder leicht Verstört war und denoch konnte mich nichts vom Bann des Buches lösen. Wen dies anspricht hat nur noch etwas zu tun. Und zwar seine Nase in das Buch stecken und sich auf dieses düstere Märchen von Alice einlassen.
5/5

Nichts für schwache Nerven. Und ich meine wirklich NICHTS!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die orginalen Märchen hatten ja immer schon eine brutale Seite. Sei es Rumpelstilzchen das sich selber aufisst oder der Wolf der aufgeschnitten wird und mit Steinen gefüllt wird, so das er am Ende ertrinkt. Dieses Buch ist allerdings der reinste Albtraum. Was definitiv kein Minuspunkt ist im Gegenteil. Diese Adaption(wen man es überhaupt so nennen kann)ist mit Blut getränkt. Alice und Hatcher sind auf der Suche nach dem Mann mit Kaninchenohren der Alice im Kopf herumspukt. Sie hat keine Erinnerung wieso oder was passiert ist. Und doch tritt sie diese Reise an. Das Buch ist verdammt gut. Wen man auf sehr düstere und auch blutige Fantasy steht dann habe ich fast nichts besseres gelesen. Die Szenen waren zum Teil so gut beschrieben das ich definitiv immer wieder leicht Verstört war und denoch konnte mich nichts vom Bann des Buches lösen. Wen dies anspricht hat nur noch etwas zu tun. Und zwar seine Nase in das Buch stecken und sich auf dieses düstere Märchen von Alice einlassen.

Yann Ammon
  • Yann Ammon
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland

von Christina Henry

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
  • Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland