• Seven Deadly Sins 34
  • Seven Deadly Sins 34
  • Seven Deadly Sins 34
Band 34

Seven Deadly Sins 34

Mittelalterliche Fantasy-Action mit Witz

Buch (Taschenbuch)

Fr. 11.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Seven Deadly Sins 34

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 11.90
eBook

eBook

ab Fr. 7.50
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.10.2020

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

17.5/11.3/1.7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.10.2020

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

17.5/11.3/1.7 cm

Gewicht

146 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Nanatsu no Taizai

Übersetzt von

Lasse Christian Christiansen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-75179-9

Weitere Bände von Seven Deadly Sins

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Kampf ist noch nicht zu Ende!!!

Angel1607 aus Peisching am 18.02.2021

Bewertungsnummer: 1436677

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Worum gehts? Der Kampf um bzw. gegen Mael/Estarossa geht weiter und es scheint aussichtlos. Werden Elizabeth und die anderen es schaffen, ihn zur Vernunft zu bringen oder ist alles für immer verloren? Wie ergings mir? Es scheint einfach ausweglos und unmöglich Mael bzw. Estarossa wieder zu dem zu machen, der er einmal war. Die Gebote, die er in sich aufgenommen hat übernehmen mehr und mehr die Kontrolle. Mael fühlt sich verraten und allein und ich kann ihn wirklich verstehen und auch wenn ich Estarossa z.b. nie wirklich mochte, wünsche ich mir doch, dass Mael wieder zu sich kommt und neu beginnen kann. Seine Wut forderte schon viele Opfer und ich bin noch immer traurig wegen Moonspeet. Hätte ich mir vor ein paar Bänden nicht gedacht, aber er hat echt Eindruck hinterlassen bei mir. Auch den Sins schwinden mehr und mehr die Kräfte und dennoch habe ich mit jeder weiteren Seite die Hoffnung nicht aufgegeben. Neben der bedrückenden und traurigen Stimmung, die von Kampf und Hoffnungslosigkeit beschwert wird, hat doch ein Charakter mit seiner Wandlung echt mein Herz zum Lachen gebracht – daran muss ich mich erst gewöhnen. Diejenigen unter euch, die den Band gelesen haben, wissen, wen ich meine – hihi. Auch dieser Band überzeugte mich wieder auf ganzer Linie. Immer wieder versuchen die Sins sich neu selbst aufzubauen und die Hoffnung nicht zu verlieren, jedoch ist unklar, wie lange sie noch durchhalten werden. Ich warte noch auf den strahlenden Helden, der alle rettet….mal sehen ob er überhaupt kommt. Auch wenn diesmal der Witz etwas rar gesät ist, sind die Szenen wieder actionreich und genial gezeichnet. Ich liebe die Reihe einfach und bin schon gespannt, je näher das Finale rückt, wie alles enden wird.

Der Kampf ist noch nicht zu Ende!!!

Angel1607 aus Peisching am 18.02.2021
Bewertungsnummer: 1436677
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Worum gehts? Der Kampf um bzw. gegen Mael/Estarossa geht weiter und es scheint aussichtlos. Werden Elizabeth und die anderen es schaffen, ihn zur Vernunft zu bringen oder ist alles für immer verloren? Wie ergings mir? Es scheint einfach ausweglos und unmöglich Mael bzw. Estarossa wieder zu dem zu machen, der er einmal war. Die Gebote, die er in sich aufgenommen hat übernehmen mehr und mehr die Kontrolle. Mael fühlt sich verraten und allein und ich kann ihn wirklich verstehen und auch wenn ich Estarossa z.b. nie wirklich mochte, wünsche ich mir doch, dass Mael wieder zu sich kommt und neu beginnen kann. Seine Wut forderte schon viele Opfer und ich bin noch immer traurig wegen Moonspeet. Hätte ich mir vor ein paar Bänden nicht gedacht, aber er hat echt Eindruck hinterlassen bei mir. Auch den Sins schwinden mehr und mehr die Kräfte und dennoch habe ich mit jeder weiteren Seite die Hoffnung nicht aufgegeben. Neben der bedrückenden und traurigen Stimmung, die von Kampf und Hoffnungslosigkeit beschwert wird, hat doch ein Charakter mit seiner Wandlung echt mein Herz zum Lachen gebracht – daran muss ich mich erst gewöhnen. Diejenigen unter euch, die den Band gelesen haben, wissen, wen ich meine – hihi. Auch dieser Band überzeugte mich wieder auf ganzer Linie. Immer wieder versuchen die Sins sich neu selbst aufzubauen und die Hoffnung nicht zu verlieren, jedoch ist unklar, wie lange sie noch durchhalten werden. Ich warte noch auf den strahlenden Helden, der alle rettet….mal sehen ob er überhaupt kommt. Auch wenn diesmal der Witz etwas rar gesät ist, sind die Szenen wieder actionreich und genial gezeichnet. Ich liebe die Reihe einfach und bin schon gespannt, je näher das Finale rückt, wie alles enden wird.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Seven Deadly Sins 34

von Suzuki Nakaba

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Seven Deadly Sins 34
  • Seven Deadly Sins 34
  • Seven Deadly Sins 34