Ganz dringend ans Meer

Ganz dringend ans Meer

eBook

Fr.4.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Ganz dringend ans Meer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 4.40

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.09.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.09.2020

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

296 (Printausgabe)

Dateigröße

561 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783752111156

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Berührend und spannend

Renate Vorwerk aus Bergisch Gladbach am 02.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich hatte vorher die „Feuerjäger“ Trilogie von der Schriftstellerin gelesen, eine packende Fantasy-Saga. Und war völlig überrascht, den dieses Buch ist einerseits ganz anders – es handelt in der heutigen Welt. Vergleichbar mit ihrem Fantasybereich ist aber die wunderbare Schilderung der Figuren, die ans Herz wachsen. „Ganz dringend ans Meer“ handelt von einer Odyssee, die eigentlich zum Scheitern verurteilt ist und dennoch für alle zu einem positiven und dennoch glaubhaften Ende führt. Sehr empfehlenswert.

Berührend und spannend

Renate Vorwerk aus Bergisch Gladbach am 02.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich hatte vorher die „Feuerjäger“ Trilogie von der Schriftstellerin gelesen, eine packende Fantasy-Saga. Und war völlig überrascht, den dieses Buch ist einerseits ganz anders – es handelt in der heutigen Welt. Vergleichbar mit ihrem Fantasybereich ist aber die wunderbare Schilderung der Figuren, die ans Herz wachsen. „Ganz dringend ans Meer“ handelt von einer Odyssee, die eigentlich zum Scheitern verurteilt ist und dennoch für alle zu einem positiven und dennoch glaubhaften Ende führt. Sehr empfehlenswert.

Berührende Geschichte, einfühlsam erzählt

Bücherhöhlenkobold am 20.09.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

„Ein ehemaliger Drogendealer, der frisch aus dem Gefängnis kommt. Ein vernachlässigter Junge, der dringend einen Beschützer braucht.[...]“ (Auszug Klappentext) Die Themen, mit denen „Ganz dringend ans Meer“ sich befasst, sind weder fröhlich noch einfach. Daher fand ich die zu Beginn des Buchs aufgeführten Content Notes (Stichworte zu eventuell problematischen Inhalten) enorm hilfreich. So wusste ich vorher, worauf ich mich einlasse und konnte entscheiden ob ich in der richtigen Stimmung bin, mich potentiell angstauslösenden Themen zu stellen. Wer diese Hinweise nicht braucht oder sich damit nicht spoilern will, kann übrigens ganz einfach darüber hinweglesen. Über die Geschichte, die Susanne Pavlovic hier erzählt, kann ich nur Gutes berichten. Beschreibungen von Orten und Personen sind detailliert und anschaulich, die Handlung fließt und ich lasse mich einfach darin treiben. Ob schnelle, spannende Szenen oder langsame, tiefgründige: Ich will immer nur weiter lesen und finde weder langweilige Stellen noch Logikfehler. Der Erzählstil ist freundlich, berührend und humorvoll, ohne dabei jedoch ernste Themen ins Lächerliche zu ziehen. Die Sprache wirkt poetisch und einfühlsam. Die Figuren beeindrucken mich sehr. Bis zur kleinsten Nebenfigur überzeugen mich alle, mit lebensechten Charakterzügen und ihren ganz eigenen Geschichten, die sich harmonisch in die Haupthandlung integrieren. Ich habe das Gefühl, zwischen den Seiten echten Menschen zu begegnen, die mir wichtig sind. Sowas liebe ich! Besonders interessant finde ich Hauptfigur Wanja, mit dem ich mich auf den ersten Blick überhaupt nicht identifizieren kann, weil er einfach ein ganz anderer Typ Mensch ist als ich. Es ist unglaublich spannend, diesen fremden Menschen kennenzulernen, seine Motive, Wertvorstellungen und Herausforderungen zu begreifen und am Ende doch immer nachvollziehen zu können, warum er bestimmte Entscheidungen trifft. Auch wenn ich persönlich ganz anders handeln würde. Die Autorin ermöglicht ungeschönte Einblicke in Wanjas oft unglückliche Vergangenheit und seine problematische, beinahe aussichtslose Gegenwart. Die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben und ihn daran hindern zu wollen, ein friedliches, selbstbestimmtes Leben zu führen. Wanjas Frustration ist beim Lesen spürbar und geht unter die Haut. Trotzdem hinterlässt der Roman kein Gefühl der Hoffnungslosigkeit, ich habe im Gegenteil immer eine Ahnung, dass „alles gut“ wird, da Wanja stets bereit ist, weiter zu machen und für seine Ziele zu kämpfen. Das macht Mut und bringt mich dieser „fremden Person“ gefühlt näher. „Ganz dringend ans Meer“ ist ein großartiges Buch, das mich sehr berührt, zugleich aber auch gut unterhalten hat. Es hinterlässt trotz bedrückender Elemente ein positives Gefühl und das Empfinden, etwas Bedeutsames über die menschliche Natur gelernt zu haben.

Berührende Geschichte, einfühlsam erzählt

Bücherhöhlenkobold am 20.09.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

„Ein ehemaliger Drogendealer, der frisch aus dem Gefängnis kommt. Ein vernachlässigter Junge, der dringend einen Beschützer braucht.[...]“ (Auszug Klappentext) Die Themen, mit denen „Ganz dringend ans Meer“ sich befasst, sind weder fröhlich noch einfach. Daher fand ich die zu Beginn des Buchs aufgeführten Content Notes (Stichworte zu eventuell problematischen Inhalten) enorm hilfreich. So wusste ich vorher, worauf ich mich einlasse und konnte entscheiden ob ich in der richtigen Stimmung bin, mich potentiell angstauslösenden Themen zu stellen. Wer diese Hinweise nicht braucht oder sich damit nicht spoilern will, kann übrigens ganz einfach darüber hinweglesen. Über die Geschichte, die Susanne Pavlovic hier erzählt, kann ich nur Gutes berichten. Beschreibungen von Orten und Personen sind detailliert und anschaulich, die Handlung fließt und ich lasse mich einfach darin treiben. Ob schnelle, spannende Szenen oder langsame, tiefgründige: Ich will immer nur weiter lesen und finde weder langweilige Stellen noch Logikfehler. Der Erzählstil ist freundlich, berührend und humorvoll, ohne dabei jedoch ernste Themen ins Lächerliche zu ziehen. Die Sprache wirkt poetisch und einfühlsam. Die Figuren beeindrucken mich sehr. Bis zur kleinsten Nebenfigur überzeugen mich alle, mit lebensechten Charakterzügen und ihren ganz eigenen Geschichten, die sich harmonisch in die Haupthandlung integrieren. Ich habe das Gefühl, zwischen den Seiten echten Menschen zu begegnen, die mir wichtig sind. Sowas liebe ich! Besonders interessant finde ich Hauptfigur Wanja, mit dem ich mich auf den ersten Blick überhaupt nicht identifizieren kann, weil er einfach ein ganz anderer Typ Mensch ist als ich. Es ist unglaublich spannend, diesen fremden Menschen kennenzulernen, seine Motive, Wertvorstellungen und Herausforderungen zu begreifen und am Ende doch immer nachvollziehen zu können, warum er bestimmte Entscheidungen trifft. Auch wenn ich persönlich ganz anders handeln würde. Die Autorin ermöglicht ungeschönte Einblicke in Wanjas oft unglückliche Vergangenheit und seine problematische, beinahe aussichtslose Gegenwart. Die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben und ihn daran hindern zu wollen, ein friedliches, selbstbestimmtes Leben zu führen. Wanjas Frustration ist beim Lesen spürbar und geht unter die Haut. Trotzdem hinterlässt der Roman kein Gefühl der Hoffnungslosigkeit, ich habe im Gegenteil immer eine Ahnung, dass „alles gut“ wird, da Wanja stets bereit ist, weiter zu machen und für seine Ziele zu kämpfen. Das macht Mut und bringt mich dieser „fremden Person“ gefühlt näher. „Ganz dringend ans Meer“ ist ein großartiges Buch, das mich sehr berührt, zugleich aber auch gut unterhalten hat. Es hinterlässt trotz bedrückender Elemente ein positives Gefühl und das Empfinden, etwas Bedeutsames über die menschliche Natur gelernt zu haben.

Unsere Kund*innen meinen

Ganz dringend ans Meer

von Susanne Pavlovic

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ganz dringend ans Meer