• Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm

Unter dem Sturm

Kriminalroman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.31.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Unter dem Sturm

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 31.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 28.90

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.07.2021

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

20.7/13.2/3.9 cm

Gewicht

544 g

Beschreibung

Rezension

Grosses, feines Soziogramm. Der Skandinavien-Krimi lebt. ("Welt am Sonntag")
Selten sind Menschen, Land und Natur Schwedens so einfühlsam dargestellt worden wie in diesem Kriminalroman über Schuld, Strafe und Versöhnung. ("Deutschlandfunk Kultur "Frühkritik"")
Die meisten Krimis werden von der Handlung vorangetrieben, dieser wird von den Gefühlen und Gedanken der Figuren vorangetrieben, aber auch Zufälle
spielen mit. Christoffer Carlsson widmet sich vor allem jenen, deren Leben
zerstört wurde. Und was oft dahingesagt wird, erhält bei ihm eine Bedeutung. ("Frankfurter Rundschau")
Der vielschichtige Nummer-1-Bestseller aus Schweden fesselt von Beginn an. ("HÖRZU")
Unter dem Sturm des schwedischen Kriminologen Christoffer Carlsson ist das irre
spannende Psychogramm eines Dorfes. Schier verrückt wird man über Vorurteile, Gerüchte, falsche Fährten, nicht beachtete Hinweise. Vorsicht: Suchtgefahr! ("Gala, 29/2021")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.07.2021

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

20.7/13.2/3.9 cm

Gewicht

544 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Järtecken

Übersetzer

Susanne Dahmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-498-00160-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

90 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Atmosphärischer schwedischer Krimi

Belle am 30.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Winter 1994 beginnt ein Haus zu brennen, wenig später findet man die Leiche einer Frau. Edward soll der Täter sein, was keiner in dem Dörfchen, in dem jeder jeden kennst, bezweifelt. Mit Edwards Verurteilung wird aber nicht nur dieser bestraft, denn auch sein kleiner Neffe Isak trifft die Tat hart. Gerade er hielt seinen Onkel stets für ein Idol. So treibt es ihn Jahre später in die Kriminalität. Beim Treffen auf Vidar, dem Polizist von damals, wird der Zweifel an Edwards Schuld jedoch wieder laut ... Die Geschichte startet wunderbar atmosphärisch und beinahe seicht aus der Perspektive des kleinen Isaks. So wird das heroischen Bild seines Onkels deutlich und der Zweifel, ob Edward tatsächlich hätte eine Frau umbringen können. Der Spannungsbogen steigt somit mäßig an und wird lediglich durch Zeitsprünge und unzählige schwedische Namen getrübt. Hat man sich aber einmal orientieren können hält das Buch bis zum Schluss einige Überraschungen bereit. Die Geschichte ist für einen Krimi durchweg dynamisch erzählt und weder langatmig noch zu trist. Auch das Cover gefällt mir sehr gut und passt mit seiner mystisch, herbstlichen Atmosphäre perfekt zum Buch. Lesenswert.

Atmosphärischer schwedischer Krimi

Belle am 30.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Winter 1994 beginnt ein Haus zu brennen, wenig später findet man die Leiche einer Frau. Edward soll der Täter sein, was keiner in dem Dörfchen, in dem jeder jeden kennst, bezweifelt. Mit Edwards Verurteilung wird aber nicht nur dieser bestraft, denn auch sein kleiner Neffe Isak trifft die Tat hart. Gerade er hielt seinen Onkel stets für ein Idol. So treibt es ihn Jahre später in die Kriminalität. Beim Treffen auf Vidar, dem Polizist von damals, wird der Zweifel an Edwards Schuld jedoch wieder laut ... Die Geschichte startet wunderbar atmosphärisch und beinahe seicht aus der Perspektive des kleinen Isaks. So wird das heroischen Bild seines Onkels deutlich und der Zweifel, ob Edward tatsächlich hätte eine Frau umbringen können. Der Spannungsbogen steigt somit mäßig an und wird lediglich durch Zeitsprünge und unzählige schwedische Namen getrübt. Hat man sich aber einmal orientieren können hält das Buch bis zum Schluss einige Überraschungen bereit. Die Geschichte ist für einen Krimi durchweg dynamisch erzählt und weder langatmig noch zu trist. Auch das Cover gefällt mir sehr gut und passt mit seiner mystisch, herbstlichen Atmosphäre perfekt zum Buch. Lesenswert.

Vererbtes Verbrechen

Bewertung aus Luckenwalde am 20.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Unter dem Sturm" von Christoffer Carlsson ist ein eher ruhiger Kriminalroman mit einer düsteren Grundstimmung. Eine junge Frau kommt nicht lebend aus einem brennenden Haus, sie wurde erschlagen. Ein junger Mann, Edvard, liegt blutend im Wald nebenan, er war ihr Freund. Schon sein Vater war als gewalttätig bekannt und sehr schnell ist man sich in diesem kleinen schwedischen Ort einig, dass nur er der Täter sein kann. Edvard wird verurteilt und inhaftiert. Sein Neffe Isak trägt im weiteren Leben immer die Angst mit sich, diese Gewalttätigkeit geerbt zu haben, was sein Leben auch beeinflußt. In diesem Buch werden einige sehr starke Charaktere gezeichnet, lebensecht und glaubhaft. Außer Edvard und Isak ist da auch noch der Polizist Vidar, den man über viele Jahre begleitet. Die Stärken von diesem Buch liegen nicht in der Spannung, obwohl die vorhanden ist, sondern wirklich in den guten und bildhaften Beschreibungen. Das Leben in der kleinen Dorfgemeinde, das gegenseitige Mißtrauen, die Natur, die Arbeitsbedingungen, hier wird eine komplette Welt dargestellt. Man kann tief in diese atmosphärische Erzählung eintauchen. Das Geschehen spielt in den Jahren 1994,2004 und 2014 und man kann sehr gut die Entwicklung der Personen verfolgen. Für mich ist das ein rundum gelungener schwedischer Krimi.

Vererbtes Verbrechen

Bewertung aus Luckenwalde am 20.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Unter dem Sturm" von Christoffer Carlsson ist ein eher ruhiger Kriminalroman mit einer düsteren Grundstimmung. Eine junge Frau kommt nicht lebend aus einem brennenden Haus, sie wurde erschlagen. Ein junger Mann, Edvard, liegt blutend im Wald nebenan, er war ihr Freund. Schon sein Vater war als gewalttätig bekannt und sehr schnell ist man sich in diesem kleinen schwedischen Ort einig, dass nur er der Täter sein kann. Edvard wird verurteilt und inhaftiert. Sein Neffe Isak trägt im weiteren Leben immer die Angst mit sich, diese Gewalttätigkeit geerbt zu haben, was sein Leben auch beeinflußt. In diesem Buch werden einige sehr starke Charaktere gezeichnet, lebensecht und glaubhaft. Außer Edvard und Isak ist da auch noch der Polizist Vidar, den man über viele Jahre begleitet. Die Stärken von diesem Buch liegen nicht in der Spannung, obwohl die vorhanden ist, sondern wirklich in den guten und bildhaften Beschreibungen. Das Leben in der kleinen Dorfgemeinde, das gegenseitige Mißtrauen, die Natur, die Arbeitsbedingungen, hier wird eine komplette Welt dargestellt. Man kann tief in diese atmosphärische Erzählung eintauchen. Das Geschehen spielt in den Jahren 1994,2004 und 2014 und man kann sehr gut die Entwicklung der Personen verfolgen. Für mich ist das ein rundum gelungener schwedischer Krimi.

Unsere Kund*innen meinen

Unter dem Sturm

von Christoffer Carlsson

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm
  • Unter dem Sturm