Das Monster im Zirkus
Das Monster Band 2

Das Monster im Zirkus

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.17.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Monster im Zirkus

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 11.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Endlich hat der kleine Gestaltwandler Frank Stein Freunde gefunden! Aber weil sie alle Monster sind, darf er niemandem von ihnen erzählen. Dabei wünscht Frank sich so sehr, seine zwei Welten würden sich begegnen – wenn Monster und Menschen doch nur friedlich zusammenleben könnten! Aber die Angst der Menschen vor den Monstern wird immer grösser. Und dann taucht auch noch ein unheimlicher Clown in der Stadt auf, der verspricht, alle Monster zu fangen und sie in seinem Zirkus auftreten zu lassen. Frank und seine neuen Freunde müssen dringend etwas unternehmen!

Sofia Falkenhem, geboren 1982 in Kristinehamn, ist eine beliebte schwedische Illustratorin und Comiczeichnerin. Sie lebt in Göteborg..
Mats Strandberg, geboren 1976, gilt als der schwedische Stephen King. Er wurde mit der Engelfors-Jugendbuchtrilogie bekannt, die in zahlreiche Länder verkauft wurde. Strandberg lebt und arbeitet in Stockholm.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 8 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.08.2021

Illustrator

Sofia Falkenhem

Verlag

Woow Books

Seitenzahl

144

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 8 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.08.2021

Illustrator

Sofia Falkenhem

Verlag

Woow Books

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

20.3/15.5/1.8 cm

Gewicht

308 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Franziska Hüther

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96177-084-7

Weitere Bände von Das Monster

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Aus einer Schwäche eine Stärke machen

Nicole aus Nürnberg am 12.12.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Meine Meinung zum Kinderhörbuch: Das Monster im Zirkus Inhalt in meinen Worten: Es geht ein seltsamer Zirkusclown umher, der Monster sucht, aber nicht um mit ihnen nett umzugehen, sondern um ihnen weh zu tun. Wie das? Nun er will sie in seinem Zirkus nicht als liebevolles Monster sondern als böse Kreaturen zeigen. Als er unseren Frank Stein erwischt, der von Owl schon vorher einige Tipps erhielt um schneller vom Hund zum Menschen wird, steht dieser erst einmal als Hund da, der gequält wird. Doch wie wird es mit Frank weiter gehen? Wie ich das Gehörte empfand: Mir tut Frank so sehr leid, denn dieser wird nicht nur von seinen Eltern, wie schon im ersten Hörbuch erwähnt, blöd behandelt, sondern jetzt fängt sein Bruder noch an, ihn in der Schule zu ärgern. Das Frank da immer noch der liebenswerte Junge bleibt und auch als Monster niemanden schaden möchte, lediglich geliebt werden möchte, und nicht als bösartiges Monster auftritt finde ich enorm stark, denn ich wüsste nicht, ob ich so wie Frank handeln wollen würde und könnte. Gut finde ich auch, wie die Monster zusammenhalten und den Erwachsenen genügend Spiegel vorgehalten werden um ihnen zu zeigen, so nicht. Wird das Fruchten? Absolut fies ist dann das Ende. Denn das hat einen echt fiesen Cliffhanger. Ich bin also schon mehr als gespannt auf Teil 3 dieser Reihe! Charakter: Frank ist für mich ein Vorbild. Obwohl er so blöd von allen Seiten behandelt wird, bleibt er liebenswert und als er dann in die Gefahr gerät erkennt er, das er nicht alleine ist, denn er hat mittlerweile echte Freunde die ihm helfen wollen. Das mag ich. Was ich dagegen nicht schätze und diese würde ich irre gerne nur schütteln, sind seine Eltern und sein Bruder. Wie gemein kann man bitte zu einem Kind sein. Die anderen Charakter werden in diesem Teil viel autonomer und lebendiger als es noch im ersten Teil war, zudem kommen auch neue Charakter dazu. Somit ist es sehr lebendig. Spannung: Die Spannung finde ich angenehm hoch und ich empfand die Themenauswahl auch sehr passend. Für Kinder ab 8 Jahren ein tolles Hörerlebnis, da die Spannung und auch der Charakter Frank sehr interessant sind. Der Sprecher: Ich mag die Stimme vom Hörbuchsprecher weil er gut betonen kann und auch die verschiedenen Charakter sehr lebendig gestaltet. Themen: Es geht einerseits um Urteilen und Verurteilen, zum anderen geht es aber auch darum das etwas auf dem ersten Blick gut aussehen kann, aber letztlich gar nicht gut ist. Sowie das man auch ruhig mal auf die innere Stimme und auf den andern hören kann, bevor man etwas tut oder einem Menschen vertraut. Empfehlung: Für Kinder ab acht Jahren ist es wirklich eine tolle Geschichte und für uns Erwachsene die vielleicht zu hören müssen, ist es auch richtig nett. Es ist also absolut nicht langweilig oder gar eintönig. Deswegen kann ich euch das Hörbuch wirklich gut empfehlen. Das einzige was ich nicht mag ist dieser komplett fiese Cliffhanger, ich will nämlich sofort Band 3 hören! Bewertung: Fünf Sterne für wirklich tolle Unterhaltung und spannenden Themen, die mir begegnet sind, und die zugleich Augenöffner waren.

Aus einer Schwäche eine Stärke machen

Nicole aus Nürnberg am 12.12.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Meine Meinung zum Kinderhörbuch: Das Monster im Zirkus Inhalt in meinen Worten: Es geht ein seltsamer Zirkusclown umher, der Monster sucht, aber nicht um mit ihnen nett umzugehen, sondern um ihnen weh zu tun. Wie das? Nun er will sie in seinem Zirkus nicht als liebevolles Monster sondern als böse Kreaturen zeigen. Als er unseren Frank Stein erwischt, der von Owl schon vorher einige Tipps erhielt um schneller vom Hund zum Menschen wird, steht dieser erst einmal als Hund da, der gequält wird. Doch wie wird es mit Frank weiter gehen? Wie ich das Gehörte empfand: Mir tut Frank so sehr leid, denn dieser wird nicht nur von seinen Eltern, wie schon im ersten Hörbuch erwähnt, blöd behandelt, sondern jetzt fängt sein Bruder noch an, ihn in der Schule zu ärgern. Das Frank da immer noch der liebenswerte Junge bleibt und auch als Monster niemanden schaden möchte, lediglich geliebt werden möchte, und nicht als bösartiges Monster auftritt finde ich enorm stark, denn ich wüsste nicht, ob ich so wie Frank handeln wollen würde und könnte. Gut finde ich auch, wie die Monster zusammenhalten und den Erwachsenen genügend Spiegel vorgehalten werden um ihnen zu zeigen, so nicht. Wird das Fruchten? Absolut fies ist dann das Ende. Denn das hat einen echt fiesen Cliffhanger. Ich bin also schon mehr als gespannt auf Teil 3 dieser Reihe! Charakter: Frank ist für mich ein Vorbild. Obwohl er so blöd von allen Seiten behandelt wird, bleibt er liebenswert und als er dann in die Gefahr gerät erkennt er, das er nicht alleine ist, denn er hat mittlerweile echte Freunde die ihm helfen wollen. Das mag ich. Was ich dagegen nicht schätze und diese würde ich irre gerne nur schütteln, sind seine Eltern und sein Bruder. Wie gemein kann man bitte zu einem Kind sein. Die anderen Charakter werden in diesem Teil viel autonomer und lebendiger als es noch im ersten Teil war, zudem kommen auch neue Charakter dazu. Somit ist es sehr lebendig. Spannung: Die Spannung finde ich angenehm hoch und ich empfand die Themenauswahl auch sehr passend. Für Kinder ab 8 Jahren ein tolles Hörerlebnis, da die Spannung und auch der Charakter Frank sehr interessant sind. Der Sprecher: Ich mag die Stimme vom Hörbuchsprecher weil er gut betonen kann und auch die verschiedenen Charakter sehr lebendig gestaltet. Themen: Es geht einerseits um Urteilen und Verurteilen, zum anderen geht es aber auch darum das etwas auf dem ersten Blick gut aussehen kann, aber letztlich gar nicht gut ist. Sowie das man auch ruhig mal auf die innere Stimme und auf den andern hören kann, bevor man etwas tut oder einem Menschen vertraut. Empfehlung: Für Kinder ab acht Jahren ist es wirklich eine tolle Geschichte und für uns Erwachsene die vielleicht zu hören müssen, ist es auch richtig nett. Es ist also absolut nicht langweilig oder gar eintönig. Deswegen kann ich euch das Hörbuch wirklich gut empfehlen. Das einzige was ich nicht mag ist dieser komplett fiese Cliffhanger, ich will nämlich sofort Band 3 hören! Bewertung: Fünf Sterne für wirklich tolle Unterhaltung und spannenden Themen, die mir begegnet sind, und die zugleich Augenöffner waren.

Sehr authentisch und berührend

Hörnchens Büchernest am 01.09.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhalt: Endlich hat der kleine Gestaltwandler Frank Stein Freunde gefunden! Aber weil sie alle Monster sind, darf er seiner Familie und Nachbarin Alice nicht von ihnen erzählen. Dabei wünscht Frank sich so sehr, seine zwei Welten würden sich begegnen. Wenn Monster und Menschen doch nur friedlich zusammenleben könnten! Aber die Angst der Menschen vor den Monstern wird immer größer. Und dann taucht auch noch ein unheimlicher Clown in der Stadt auf, der verspricht, alle Monster zu fangen und sie in seinem Zirkus auftreten zu lassen. Frank und seine neuen Freunde müssen dringend etwas unternehmen! Meinung: Frank ist glücklich, endlich hat er neue Freunde gefunden. Doch diese Freunde muss er geheimhalten, denn sie sind alle Monster und leben im Verborgenen. Frank findet es furchtbar, dass seine Familie und seine neuen Freunde nicht gemeinsam zusammenleben können. Doch die Angst vor Monstern ist in Franks Stadt nach den letzten Vorkommnissen extrem hoch. Und dank des vor kurzem angehaltenen Zirkus wird die Angst nur noch verstärkt. Denn der unheimliche Zirkusdirektor, ein Clown, präsentiert den Menschen ein echtes Monster. Frank ist sofort klar, dass er dem armen Kerl so schnell es geht helfen muss. Nachdem mich vor kurzem der erste Band von Mats Strandbergs Monster-Reihe sehr berührt hat, war ich äußerst neugierig auf diesen zweiten Teil. Als Hörer freut man sich ungemein, dass Frank nun endlich Freunde gefunden hat und diese ihn so akzeptieren und mögen wie er ist. Denn Frank wurde im ersten Band der Reihe doch arg gehänselt und gemobbt. Natürlich sind Franks Mitschüler und sein Bruder auch in diesem zweiten Band noch immer nicht so nett zu Frank. Doch endlich hat er jemanden nach der Schule mit dem er tolle Dinge erleben kann und der ihm zuhört. Spannend wird es dann jedoch mit dem Auftauchen des mysteriösen Zirkus. Denn der unheimliche Besitzer, ein Clown, scheint ein Monster zu besitzen. Frank geht zur ersten Aufführung des Zirkus und ist schockiert davon, dass der Clown tatsächlich ein Monster in seiner Manege vorführt. Für Frank steht daher fest, dass er diesem Wesen unbedingt helfen muss. Doch die meisten anderen Monster möchten von einer Rettungsmission nichts wissen und so macht er sich nur mit seinen engsten Freunden an die Rettung des Monsters. Mit einer Hörspielzeit von knapp über einer Stunde fehlt dem Hörbuch natürlich ein klein wenig die Charaktertiefe. Dennoch konnte mich die Geschichte auch dieses Mal wieder überzeugen und abholen. Jedoch komme ich nicht drumherum festzustellen, dass ich mir doch eine etwas längere Handlung gewünscht hätte. Dadurch hätte sich die Geschichte in meinen Augen einfach deutlich besser entfalten können. Hörbuchsprecher Pascal Houdus hat mir auch in diesem zweiten Teil gut gefallen. Seine warmherzige und freundliche Stimme passt für mich perfekt zum Charakter von Frank. Nach den letzten Worten der Geschichte bin ich nun sehr neugierig darauf, was Frank und seine Freunde im dritten Band der Reihe alles erleben werden. Fazit: Frank und seine Monsterfreunde haben auch in diesem zweiten Band mein Herz erobert. Autor Mats Strandberg erzählt wieder sehr authentisch und berührend von der Tatsache, dass wir Menschen nur die Norm akzeptieren und alles außerhalb unserer Komfortzone als komisch, merkwürdig oder gar beängstigend empfinden. Ich vergebe knappe 5 von 5 Hörnchen.

Sehr authentisch und berührend

Hörnchens Büchernest am 01.09.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhalt: Endlich hat der kleine Gestaltwandler Frank Stein Freunde gefunden! Aber weil sie alle Monster sind, darf er seiner Familie und Nachbarin Alice nicht von ihnen erzählen. Dabei wünscht Frank sich so sehr, seine zwei Welten würden sich begegnen. Wenn Monster und Menschen doch nur friedlich zusammenleben könnten! Aber die Angst der Menschen vor den Monstern wird immer größer. Und dann taucht auch noch ein unheimlicher Clown in der Stadt auf, der verspricht, alle Monster zu fangen und sie in seinem Zirkus auftreten zu lassen. Frank und seine neuen Freunde müssen dringend etwas unternehmen! Meinung: Frank ist glücklich, endlich hat er neue Freunde gefunden. Doch diese Freunde muss er geheimhalten, denn sie sind alle Monster und leben im Verborgenen. Frank findet es furchtbar, dass seine Familie und seine neuen Freunde nicht gemeinsam zusammenleben können. Doch die Angst vor Monstern ist in Franks Stadt nach den letzten Vorkommnissen extrem hoch. Und dank des vor kurzem angehaltenen Zirkus wird die Angst nur noch verstärkt. Denn der unheimliche Zirkusdirektor, ein Clown, präsentiert den Menschen ein echtes Monster. Frank ist sofort klar, dass er dem armen Kerl so schnell es geht helfen muss. Nachdem mich vor kurzem der erste Band von Mats Strandbergs Monster-Reihe sehr berührt hat, war ich äußerst neugierig auf diesen zweiten Teil. Als Hörer freut man sich ungemein, dass Frank nun endlich Freunde gefunden hat und diese ihn so akzeptieren und mögen wie er ist. Denn Frank wurde im ersten Band der Reihe doch arg gehänselt und gemobbt. Natürlich sind Franks Mitschüler und sein Bruder auch in diesem zweiten Band noch immer nicht so nett zu Frank. Doch endlich hat er jemanden nach der Schule mit dem er tolle Dinge erleben kann und der ihm zuhört. Spannend wird es dann jedoch mit dem Auftauchen des mysteriösen Zirkus. Denn der unheimliche Besitzer, ein Clown, scheint ein Monster zu besitzen. Frank geht zur ersten Aufführung des Zirkus und ist schockiert davon, dass der Clown tatsächlich ein Monster in seiner Manege vorführt. Für Frank steht daher fest, dass er diesem Wesen unbedingt helfen muss. Doch die meisten anderen Monster möchten von einer Rettungsmission nichts wissen und so macht er sich nur mit seinen engsten Freunden an die Rettung des Monsters. Mit einer Hörspielzeit von knapp über einer Stunde fehlt dem Hörbuch natürlich ein klein wenig die Charaktertiefe. Dennoch konnte mich die Geschichte auch dieses Mal wieder überzeugen und abholen. Jedoch komme ich nicht drumherum festzustellen, dass ich mir doch eine etwas längere Handlung gewünscht hätte. Dadurch hätte sich die Geschichte in meinen Augen einfach deutlich besser entfalten können. Hörbuchsprecher Pascal Houdus hat mir auch in diesem zweiten Teil gut gefallen. Seine warmherzige und freundliche Stimme passt für mich perfekt zum Charakter von Frank. Nach den letzten Worten der Geschichte bin ich nun sehr neugierig darauf, was Frank und seine Freunde im dritten Band der Reihe alles erleben werden. Fazit: Frank und seine Monsterfreunde haben auch in diesem zweiten Band mein Herz erobert. Autor Mats Strandberg erzählt wieder sehr authentisch und berührend von der Tatsache, dass wir Menschen nur die Norm akzeptieren und alles außerhalb unserer Komfortzone als komisch, merkwürdig oder gar beängstigend empfinden. Ich vergebe knappe 5 von 5 Hörnchen.

Unsere Kund*innen meinen

Das Monster im Zirkus

von Mats Strandberg

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Monster im Zirkus