• Phantastisch physikalisch
  • Phantastisch physikalisch

Phantastisch physikalisch

Warum Physik manchmal nerven kann, aber immer großartig ist – und einfach alles um uns herum erklärt

Buch (Taschenbuch)

Fr.24.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Phantastisch physikalisch

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 18.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.10.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

208

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.10.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20.5/13.7/2.5 cm

Gewicht

278 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-60572-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Alltägliche Physik, leicht erklärt

Enni am 14.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: Alles physikalisch!

Wissen Sie, warum wir beim Fahrradfahren immer Gegenwind haben und was wir dagegen tun können? Wieso die Kavitation Schiffe bremst, uns aber hilft, Gurkengläser zu öffnen? Wie man die Kondensation austrickst und beschlagene Brillen verhindert? Ob Schwerkraft, Reibung oder Treibhauseffekt – physikalische Prinzipien machen unser ganzes Leben aus, ob uns das gefällt oder nicht. Judith und Marcus Weber erzählen humorvoll von Momenten, wo die Physik richtig nervt – und von solchen, wo sie hilft. Und sie verraten, wie wir es schaffen, uns physikalische Effekte zunutze zu machen. Denn mit den richtigen Tricks arbeitet die Physik für uns statt gegen uns – und der Gegenwind ist plötzlich gar nicht mehr so nervig.
 Meinung: Das Buch Phantastische Physikalisch ist meiner Meinung nach sehr gelungen, denn es beschreibt viele physikalische Vorgänge sehr detailliert und verständlich. Der Schreibstil gefällt mir persönlich sehr gut, denn es ist einfach formuliert sodass man alle Zusammenhänge gut verstehen kann. Außerdem finde ich schön, dass die wissenschaftlichen Informationen oft mit Geschichten aus dem Alltag gekoppelt sind. So ist es den Autoren gut gelungen teilweise komplexe Inhalte anschaulich und greifbar darzustellen. Durch die Abbildungen im Buch ist es noch einfacher gewesen, die Inhalte besser zu verstehen. Was mir darüberhinaus besonders gut gefallen hat, waren an manchen Stellen die zusätzlichen Erklärungen nach einem Kapitel, die einen noch tieferen Einblick in die Welt der Physik geboten haben. Was ich ebenfalls gut fand war, dass nach jedem Kapitel das physikalische Phänomen, dass in dem Kapitel beleuchtet wurde, nach gewissen Kriterien bewertet worden ist, dass hat nämlich für einen besseren Überblick gesorgt. Deswegen kann ich das Buch eigentlich allen weiter empfehlen, denn es befasst sich mit alltagsbezogener Physik. Dennoch wird das Buch vermutlich bei Leuten die grundsätzlich an Physik interessiert sind auf größere Begeisterung stoßen.

Alltägliche Physik, leicht erklärt

Enni am 14.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: Alles physikalisch!

Wissen Sie, warum wir beim Fahrradfahren immer Gegenwind haben und was wir dagegen tun können? Wieso die Kavitation Schiffe bremst, uns aber hilft, Gurkengläser zu öffnen? Wie man die Kondensation austrickst und beschlagene Brillen verhindert? Ob Schwerkraft, Reibung oder Treibhauseffekt – physikalische Prinzipien machen unser ganzes Leben aus, ob uns das gefällt oder nicht. Judith und Marcus Weber erzählen humorvoll von Momenten, wo die Physik richtig nervt – und von solchen, wo sie hilft. Und sie verraten, wie wir es schaffen, uns physikalische Effekte zunutze zu machen. Denn mit den richtigen Tricks arbeitet die Physik für uns statt gegen uns – und der Gegenwind ist plötzlich gar nicht mehr so nervig.
 Meinung: Das Buch Phantastische Physikalisch ist meiner Meinung nach sehr gelungen, denn es beschreibt viele physikalische Vorgänge sehr detailliert und verständlich. Der Schreibstil gefällt mir persönlich sehr gut, denn es ist einfach formuliert sodass man alle Zusammenhänge gut verstehen kann. Außerdem finde ich schön, dass die wissenschaftlichen Informationen oft mit Geschichten aus dem Alltag gekoppelt sind. So ist es den Autoren gut gelungen teilweise komplexe Inhalte anschaulich und greifbar darzustellen. Durch die Abbildungen im Buch ist es noch einfacher gewesen, die Inhalte besser zu verstehen. Was mir darüberhinaus besonders gut gefallen hat, waren an manchen Stellen die zusätzlichen Erklärungen nach einem Kapitel, die einen noch tieferen Einblick in die Welt der Physik geboten haben. Was ich ebenfalls gut fand war, dass nach jedem Kapitel das physikalische Phänomen, dass in dem Kapitel beleuchtet wurde, nach gewissen Kriterien bewertet worden ist, dass hat nämlich für einen besseren Überblick gesorgt. Deswegen kann ich das Buch eigentlich allen weiter empfehlen, denn es befasst sich mit alltagsbezogener Physik. Dennoch wird das Buch vermutlich bei Leuten die grundsätzlich an Physik interessiert sind auf größere Begeisterung stoßen.

Der absolute Aha und Wow Effekt

Bewertung am 16.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was hat diese Buch mit der uns bekannten Schulphysik zu tun? Absolut nichts! Wir leben in einer Welt voller Phänomene, die uns tagtäglich begleiten. Wir können es nicht ändern, wir können es nicht verhindern, aber wir können es verstehen lernen. Und das mit so viel Spaß wie nie im Physikunterricht. (Ich möchte keiner Lehrkraft für Physik zu nahe treten). Gegenwind beim Radfahren lässt sich nicht vermeiden, aber erklären. Beschlagene Brillen (vor allem so lange wir Mund-Nasemasken tragen) ja... kennen wir als Brillenträgerinnen. Funklöcher, ähhh ja, haben wir. Bei uns mehr als in Albanien oder anderen weiter entwickelten Ländern. In diesem Buch erläutern uns die Physikanten (bekannt aus verschiedenen Quizshows) auf abwechslungsreiche Art und Weise verschiedene Alltagsphänomene. Alles wird auf eine beschwingte Weise beschrieben, dass dieses Buch ein richtiger Pageturner ist. Wir verstehen am Ende jedes Kapitels unsere Umwelt ein Stück besser und können auf der nächsten Party (per Videokonferenz wenn man nicht grade in einem Funkloch steckt, oder auch persönlich vor Ort) mit verschiedenen Klugschnackergeschichten glänzen. Für alle, denen einfache, verständliche Erklärungen nicht reichen, gibt es an verschiedenen Stellen noch vertiefende Darstellungen...Für Klugschnacker eben. Das Buch macht großen Spass beim Lesen und hinterlässt dennoch einen faden Beigeschmack. Es lässt uns mit der Frage allein, warum Physik in der Schule so unappetitlich langweilig war, wenn wir doch jetzt wissen, dass Physik so viel Spaß machen kann.

Der absolute Aha und Wow Effekt

Bewertung am 16.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was hat diese Buch mit der uns bekannten Schulphysik zu tun? Absolut nichts! Wir leben in einer Welt voller Phänomene, die uns tagtäglich begleiten. Wir können es nicht ändern, wir können es nicht verhindern, aber wir können es verstehen lernen. Und das mit so viel Spaß wie nie im Physikunterricht. (Ich möchte keiner Lehrkraft für Physik zu nahe treten). Gegenwind beim Radfahren lässt sich nicht vermeiden, aber erklären. Beschlagene Brillen (vor allem so lange wir Mund-Nasemasken tragen) ja... kennen wir als Brillenträgerinnen. Funklöcher, ähhh ja, haben wir. Bei uns mehr als in Albanien oder anderen weiter entwickelten Ländern. In diesem Buch erläutern uns die Physikanten (bekannt aus verschiedenen Quizshows) auf abwechslungsreiche Art und Weise verschiedene Alltagsphänomene. Alles wird auf eine beschwingte Weise beschrieben, dass dieses Buch ein richtiger Pageturner ist. Wir verstehen am Ende jedes Kapitels unsere Umwelt ein Stück besser und können auf der nächsten Party (per Videokonferenz wenn man nicht grade in einem Funkloch steckt, oder auch persönlich vor Ort) mit verschiedenen Klugschnackergeschichten glänzen. Für alle, denen einfache, verständliche Erklärungen nicht reichen, gibt es an verschiedenen Stellen noch vertiefende Darstellungen...Für Klugschnacker eben. Das Buch macht großen Spass beim Lesen und hinterlässt dennoch einen faden Beigeschmack. Es lässt uns mit der Frage allein, warum Physik in der Schule so unappetitlich langweilig war, wenn wir doch jetzt wissen, dass Physik so viel Spaß machen kann.

Unsere Kund*innen meinen

Phantastisch physikalisch

von Marcus Weber, Judith Weber

4.9

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Phantastisch physikalisch
  • Phantastisch physikalisch