• Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt

Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 36.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 22.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 36.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 18.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25171

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

C.Bertelsmann

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

22.2/14.5/4.4 cm

Beschreibung

Rezension

»ein wunderbarer Weg, sich in diesen düsteren Zeiten in eine heitere Welt zu beamen.« ("Münchner Merkur, Matthias Busch")
»Frech, witzig, nachdenklich: Der neue Roman von Jonas Jonasson ist ein literarischer Gewinn.« ("Rheinische Post, Lothar Schröder")
»Der schwedische Erfolgsautor stellt wieder mit viel Witz und Wärme Aussenseiter ins Zentrum« ("Gong")
»Jonasson stellt dem Alltragsfrust Humor gegenüber« ("Heute (AT)")
»Jonas Jonasson vereint Charme, Humor und Tiefgang« ("Göttinger Tageblatt, Udo Hinz")
»Neues Wohlfühlbuch vom Erfolgsautor: ein Hobbykoch, eine lebensmüde Lehrerin und eine agile 75jährige brennen im Wohnmobil durch.« ("Hörzu")

Details

Verkaufsrang

25171

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

C.Bertelsmann

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

22.2/14.5/4.4 cm

Gewicht

690 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Profeten och Idioten

Übersetzt von

Astrid Arz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-10486-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein mitreißendes, kurioses Abenteuer!

Lesekaiser aus Österreich am 26.02.2024

Bewertungsnummer: 2140718

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Eine Reise, die eigentlich nur nach Rom führen sollte, nimmt unerwartete Wendungen, als Johan, ein genialer Koch, realisiert, dass sein Bruder Frederik ihn sein ganzes Leben lang überlistet hat. Begleitet von Petra, die glaubt den exakten Zeitpunkt für den Weltuntergang berechnet zu haben und Agnes, stolpert Johan durch ein Abendteuer, dass die Gruppe mit einem komplizierten Wohnmobil, einer wissenschaftlichen Akademie, und sogar einem Diktator in einem abgelegenen Inselstaat konfrontiert. Die Geschichte entfaltet sich mit humorvollen und verrückten Wendungen. Fazit: Dem Autor Jonas Jonasson ist mit dieser Geschichte ein erneuter Erfolg geglückt! Mit seinem kuriosen und makabren Schreibstil sorgt er nicht nur für spontane und kreative Wendungen, sondern lockt dem Leser immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Gewisse Ähnlichkeiten sehe ich mit dem erfolgreichen Film „Forrest Gump“. Kurz und knapp ist das Buch unterhaltsam und fesseln geschrieben und ich empfehle es gerne weiter!

Ein mitreißendes, kurioses Abenteuer!

Lesekaiser aus Österreich am 26.02.2024
Bewertungsnummer: 2140718
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Eine Reise, die eigentlich nur nach Rom führen sollte, nimmt unerwartete Wendungen, als Johan, ein genialer Koch, realisiert, dass sein Bruder Frederik ihn sein ganzes Leben lang überlistet hat. Begleitet von Petra, die glaubt den exakten Zeitpunkt für den Weltuntergang berechnet zu haben und Agnes, stolpert Johan durch ein Abendteuer, dass die Gruppe mit einem komplizierten Wohnmobil, einer wissenschaftlichen Akademie, und sogar einem Diktator in einem abgelegenen Inselstaat konfrontiert. Die Geschichte entfaltet sich mit humorvollen und verrückten Wendungen. Fazit: Dem Autor Jonas Jonasson ist mit dieser Geschichte ein erneuter Erfolg geglückt! Mit seinem kuriosen und makabren Schreibstil sorgt er nicht nur für spontane und kreative Wendungen, sondern lockt dem Leser immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Gewisse Ähnlichkeiten sehe ich mit dem erfolgreichen Film „Forrest Gump“. Kurz und knapp ist das Buch unterhaltsam und fesseln geschrieben und ich empfehle es gerne weiter!

Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt

Bewertung aus Altenburg am 20.08.2023

Bewertungsnummer: 2004211

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie schon erwähnt finde ich, dass der Roman richtig gut und interessant losgeht. Mit der Sprache habe ich mich direkt angefreundet, diese ist unterhaltsam, humorvoll, locker gehalten und gut lesbar. Es gibt sehr herrliche Umschreibungen jeglicher Personen und Situationen, ich konnte mir alles bereits nach wenigen Seiten lebendig vorstellen und viele Szenen haben bei mir ein Kopfkino gestartet. Einerseits mag ich das Verworrene, den hin- und herspringenden Charakter der Geschichte, der nicht immer direkt Sinn macht. Das ist wirklich eine sehr einmalige Erzählweise, die das Buch auszeichnet und ihm ein Alleinstellungsmerkmal verleiht. Es war sehr interessant, diese recht wilde, teils verwirrende und erst später Sinn machende Erzählung zu lesen. Gleichzeitig war es mir dann irgendwann doch ein klein wenig zu viel, ich bin zwar immer noch flott mit dem Lesen vorangekommen und hatte viel Freude daran. Mir wurde dann einfach zu viel fiktive Politik eingemischt, damit kann ich halt einfach nichts anfangen. Und obwohl die Szenen letztendlich im Gesamten betrachtet rund sind und auch einen roten Faden besitzen, war mir dieser zwischenzeitig zu wenig erkennbar. Ich liebe es, wie im Grunde recht durchschnittliche Menschen im Vordergrund stehen. Sie sind nicht perfekt, haben alle ihre Stärken und Schwächen, einiges erlebt und eine Geschichte zu erzählen. Als sie dann nach und nach aufeinandertreffen, kann man nicht nur beobachten, wie sie von anderen wahrgenommen werden und wie sie sich entwickeln. Es wurden absolut liebreizende, greifbare und aus dem Leben gegriffene Charaktere erschaffen, die sehr interessant, abwechslungsreich und spontan auftreten. Fazit Die Geschichte ist im Grunde schon echt cool gestaltet. Sie besticht durch einen einzigartigen, mit tollem Humor ausgestatteten Sprachstil, durch eine Handlung, die so absurd ist, dass es schon wieder lustig ist und vor allem mit liebenswerten Charakteren, die mich vollends überzeugt haben. Ich finde, dass vor allem der Anfang des Buches richtig richtig stark ausfällt, irgendwann werden dann ein paar zu viele Perspektiven und Details genutzt, die am Ende zwar sinnig sind, mich in dem Moment aber auch teils ein bisschen überfordert haben. Zusammenfassend habe ich den Roman sehr gern gelesen, er hat mich durchaus überzeugt und ich werde mir definitiv noch ein paar Werke von Jonas Jonasson zulegen!

Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt

Bewertung aus Altenburg am 20.08.2023
Bewertungsnummer: 2004211
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie schon erwähnt finde ich, dass der Roman richtig gut und interessant losgeht. Mit der Sprache habe ich mich direkt angefreundet, diese ist unterhaltsam, humorvoll, locker gehalten und gut lesbar. Es gibt sehr herrliche Umschreibungen jeglicher Personen und Situationen, ich konnte mir alles bereits nach wenigen Seiten lebendig vorstellen und viele Szenen haben bei mir ein Kopfkino gestartet. Einerseits mag ich das Verworrene, den hin- und herspringenden Charakter der Geschichte, der nicht immer direkt Sinn macht. Das ist wirklich eine sehr einmalige Erzählweise, die das Buch auszeichnet und ihm ein Alleinstellungsmerkmal verleiht. Es war sehr interessant, diese recht wilde, teils verwirrende und erst später Sinn machende Erzählung zu lesen. Gleichzeitig war es mir dann irgendwann doch ein klein wenig zu viel, ich bin zwar immer noch flott mit dem Lesen vorangekommen und hatte viel Freude daran. Mir wurde dann einfach zu viel fiktive Politik eingemischt, damit kann ich halt einfach nichts anfangen. Und obwohl die Szenen letztendlich im Gesamten betrachtet rund sind und auch einen roten Faden besitzen, war mir dieser zwischenzeitig zu wenig erkennbar. Ich liebe es, wie im Grunde recht durchschnittliche Menschen im Vordergrund stehen. Sie sind nicht perfekt, haben alle ihre Stärken und Schwächen, einiges erlebt und eine Geschichte zu erzählen. Als sie dann nach und nach aufeinandertreffen, kann man nicht nur beobachten, wie sie von anderen wahrgenommen werden und wie sie sich entwickeln. Es wurden absolut liebreizende, greifbare und aus dem Leben gegriffene Charaktere erschaffen, die sehr interessant, abwechslungsreich und spontan auftreten. Fazit Die Geschichte ist im Grunde schon echt cool gestaltet. Sie besticht durch einen einzigartigen, mit tollem Humor ausgestatteten Sprachstil, durch eine Handlung, die so absurd ist, dass es schon wieder lustig ist und vor allem mit liebenswerten Charakteren, die mich vollends überzeugt haben. Ich finde, dass vor allem der Anfang des Buches richtig richtig stark ausfällt, irgendwann werden dann ein paar zu viele Perspektiven und Details genutzt, die am Ende zwar sinnig sind, mich in dem Moment aber auch teils ein bisschen überfordert haben. Zusammenfassend habe ich den Roman sehr gern gelesen, er hat mich durchaus überzeugt und ich werde mir definitiv noch ein paar Werke von Jonas Jonasson zulegen!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt

von Jonas Jonasson

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von M. Eisenring

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Eisenring

Orell Füssli Wil

Zum Portrait

4/5

Wirklich gute Unterhaltung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Johan, vermeintliches Genie und Meisterkoch, Petra, selbsternannte Weltuntergangsprophetin und Agnes, eine Reisebloggerin, die noch nie ihre kleine Insel vor Schweden verlassen hat, werden vom Schicksal zusammen gewürfelt. Eine Reise von Schweden bis Italien in einem bunt bemalten Wohnwagen ist nur der Anfang dieser herrlich verrückten Geschichte. Spannend geschrieben, wirklich gute Unterhaltung!
4/5

Wirklich gute Unterhaltung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Johan, vermeintliches Genie und Meisterkoch, Petra, selbsternannte Weltuntergangsprophetin und Agnes, eine Reisebloggerin, die noch nie ihre kleine Insel vor Schweden verlassen hat, werden vom Schicksal zusammen gewürfelt. Eine Reise von Schweden bis Italien in einem bunt bemalten Wohnwagen ist nur der Anfang dieser herrlich verrückten Geschichte. Spannend geschrieben, wirklich gute Unterhaltung!

M. Eisenring
  • M. Eisenring
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gerold Halder

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gerold Halder

Orell Füssli Kriens – Pilatusmarkt

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jonas Jonasson versteht es mit seinem einzigartigen Schreibstil kurzweilige Erzählungen mit amüsanten (fast flapsigen) Geschichtslektionen zu verbinden. Ein schönes Buch über die Macht der Freundschaft ist es auch.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jonas Jonasson versteht es mit seinem einzigartigen Schreibstil kurzweilige Erzählungen mit amüsanten (fast flapsigen) Geschichtslektionen zu verbinden. Ein schönes Buch über die Macht der Freundschaft ist es auch.

Gerold Halder
  • Gerold Halder
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt

von Jonas Jonasson

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt
  • Drei fast geniale Freunde auf dem Weg zum Ende der Welt