Was ich nie gesagt habe
Band 2

Was ich nie gesagt habe

Gretchens Schicksalsfamilie – Roman | Authentisch, eindringlich, emotional – Toms und Gretchens Geschichte geht weiter!

Buch (Taschenbuch)

Fr. 19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Was ich nie gesagt habe

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

271

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

576

Beschreibung

Rezension

Eine seltene literarische Perle. Die Geschichte von Toms und Gretchens Familie sollte Schullektüre werden!

, ("WDR 5")
Mitreissend. ("DONNA")
Interessant, eindringlich, warmherzig. ("Bild + Funk")
Teilweise erzählt Susanne Abel die gleichen Szenen wie im ersten Roman – nur aus einer anderen Perspektive. Das macht einen Reiz eines neuen Buches aus, das erneut exzellent recherchiert ist, historisches Geschehen aufgreift und gekonnt in einen Roman verwandelt. ("Freie Presse")

Details

Verkaufsrang

271

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

19/12/3.3 cm

Gewicht

423 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21892-4

Weitere Bände von Die Gretchen-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

44 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Buch!

Bewertung am 08.02.2024

Bewertungsnummer: 2126503

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Große Empfehlung für alle, die sich für deutsche Geschichte (20. Jh.) und Familiendramen interessieren. Den ersten Teil muss man nicht unbedingt vorher gelesen haben, er lohnt sich aber auch absolut.

Tolles Buch!

Bewertung am 08.02.2024
Bewertungsnummer: 2126503
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Große Empfehlung für alle, die sich für deutsche Geschichte (20. Jh.) und Familiendramen interessieren. Den ersten Teil muss man nicht unbedingt vorher gelesen haben, er lohnt sich aber auch absolut.

Gretas Geschichte wird weiter erzählt

Suska am 02.02.2024

Bewertungsnummer: 2121948

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tom ist sehr glücklich mit Jenny, als sein Leben erneut auf den Kopf gestellt wird. Er trifft durch Zufall auf seinen Halbbruder und macht sich erneut auf in eine Reise in die Vergangenheit. Diesmal geht es um seinen Vater Konrad, aber erneut um sehr viel deutsche Geschichte. „Stay away from Gretchen“ hat mir schon sehr gut gefallen und so musste nun auch der zweite Teil her. Wieder geht es zurück in die Nazizeit und die Zeit danach, wieder erzählt der Roman auf zwei Zeitebenen. Konrads Geschichte hat mich sehr berührt, man erfährt, warum er zu dem Vater wurde, der er am Ende war. Für Tom eine schmerzhafte Zeitreise, aber sehr lehrreich. Man trifft auch lieb gewonnene Charaktere wieder. Jenny, die Tom sehr glücklich macht. Der kleine Carl, der allen ans Herz wächst. Greta, die immer mehr mit ihrer Demenz zu kämpfen hat. Und Helga, die einfach eine wundervolle Frau ist. Die Reihe um Gretchen und ihre Vergangenheit ist absolut empfehlenswert.

Gretas Geschichte wird weiter erzählt

Suska am 02.02.2024
Bewertungsnummer: 2121948
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tom ist sehr glücklich mit Jenny, als sein Leben erneut auf den Kopf gestellt wird. Er trifft durch Zufall auf seinen Halbbruder und macht sich erneut auf in eine Reise in die Vergangenheit. Diesmal geht es um seinen Vater Konrad, aber erneut um sehr viel deutsche Geschichte. „Stay away from Gretchen“ hat mir schon sehr gut gefallen und so musste nun auch der zweite Teil her. Wieder geht es zurück in die Nazizeit und die Zeit danach, wieder erzählt der Roman auf zwei Zeitebenen. Konrads Geschichte hat mich sehr berührt, man erfährt, warum er zu dem Vater wurde, der er am Ende war. Für Tom eine schmerzhafte Zeitreise, aber sehr lehrreich. Man trifft auch lieb gewonnene Charaktere wieder. Jenny, die Tom sehr glücklich macht. Der kleine Carl, der allen ans Herz wächst. Greta, die immer mehr mit ihrer Demenz zu kämpfen hat. Und Helga, die einfach eine wundervolle Frau ist. Die Reihe um Gretchen und ihre Vergangenheit ist absolut empfehlenswert.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Was ich nie gesagt habe

von Susanne Abel

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Was ich nie gesagt habe