Meine Filiale

Erebos 2

Erebos Band 2

Ursula Poznanski

(81)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Erebos 2

    Loewe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Loewe

eBook (ePUB)

Fr. 17.00

Accordion öffnen
  • Erebos 2

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 17.00

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 32.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

+++ Der Spiegel Nr. 1 Bestseller +++


EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT
Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden …
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …

Wo würde Erebos in unserer allseits vernetzten Gegenwart wieder auftauchen? Auf dem Smartphone, auf Facebook, auf Twitter? Was würde es über WhatsApp, Youtube oder Instagram anrichten? Ursula Poznanski fand, die Zeit war reif für Erebos 2.

Ursula Poznanski ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen. Ihr Debüt Erebos, erschienen 2010, erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen schreibt sie auch Thriller für Erwachsene, die genauso regelmässig auf den Bestsellerlisten zu finden sind wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
Mehr über die Autorin unter ursula-poznanski.de.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Loewe Jugendbücher
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0049-4
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21.3/14.2/4.2 cm
Gewicht 684 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 557

Weitere Bände von Erebos

mehr
  • Band 1

    Erebos (Limited Edition) Erebos (Limited Edition) Ursula Poznanski
    • Erebos (Limited Edition)
    • von Ursula Poznanski
    • (122)
    • Buch
    • Fr. 29.90
  • Band 2

    Erebos 2 Erebos 2 Ursula Poznanski
    • Erebos 2
    • von Ursula Poznanski
    • (81)
    • Buch
    • Fr. 29.90

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: Leider nicht so gut wie Band eins

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Persönliche Meinung Nach etwa 50 Seiten wollte ich abbrechen, weil ich es weder spannend fand, noch originell. Es kam mir vor als wäre es einfach ein Abklatsch von Band eins. Aber dann wurde es doch noch etwas besser, lässt mich aber relativ unbefriedigend zurück. Die Auflösung am Ende war zwar irgendwie gut, aber eigentlich nicht das, was ich erwartet hatte (und zwar im negativen Sinn). Es fühlt sich eher so an, als hätte Poznanski den Roman angefangen und dann kam ihr das Thema über den Weg und sie wollte es einbringen. Erebos allgemein war so dermaßen STARK zu Beginn der Geschichte, dass ich mich gefragt habe, wieso es die Spieler überhaupt gebraucht hat. Die ganzen Botengänge und Spielesequenzen waren so unnötig. Vieles wurde auch irgendwie am Ende hin gar nicht mehr aufgegriffen oder geklärt. Das fand ich schade. Derek war okay, aber Nick leider nicht wie ein 26jähriger. Irgendwie hat hier Frau Poznanski das Gespür gefehlt. Ich fand es auch relativ kalt geschrieben und sehr kindlich. Man merkt schon, dass es ein und dieselbe Person ist die Band eins und wie geschrieben hat, aber in Band zwei hat mich das nun einfach mehr gestört. Es hat mich einfach nicht so gepackt, ich fand es hat sich extrem gezogen, der Spannungsbogen blieb aus und dann kam die ernüchternde Auflösung und Ende. Für mich hätte es diesen Band nicht gebraucht, auch wenn es nett war, zu sehen, wie Erebos via Apps, Facebook und co sich entwickelt hat. Hier wurde in meinen Augen Potential verschenkt. Ich glaube, selbst Ursula wusste nicht genau wohin mit dieser Geschichte. 3,5/5 Fazit: Leider nicht so gut wie Band eins

Kundenbewertungen

Durchschnitt
81 Bewertungen
Übersicht
53
22
6
0
0

Wow
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 28.07.2020

Erebos habe ich mit 16 gelesen, vor 6 Jahren ... ich hatte es weniger packend in Erinnerung, als es nun durch Teil 2 ist ich habe die Machart einfach geliebt. Die Geschichte entwickelt sich hier meinem Empfinden nach etwas langsamer als bei Poznanskis anderen Büchern, was ich aber nicht negativ wahrgenommen habe. Generell bi... Erebos habe ich mit 16 gelesen, vor 6 Jahren ... ich hatte es weniger packend in Erinnerung, als es nun durch Teil 2 ist ich habe die Machart einfach geliebt. Die Geschichte entwickelt sich hier meinem Empfinden nach etwas langsamer als bei Poznanskis anderen Büchern, was ich aber nicht negativ wahrgenommen habe. Generell bin ich ein totaler Fan ihrer Bücher und auch Erebos 2 hat mich nicht enttäuscht. Abgesehen davon: habt ihr euch mal dieses Cover angeschaut und der Buchschnitt. Ich bin immer wieder fasziniert

Was haben wir aus Band 1 gelernt? Nichts.
von FrauSchafski am 26.07.2020

Zunächst muss ich darauf hinweisen, dass die Aufmachung des Buches wirklich toll ist. Band 1 und 2 zusammen sind ein Hingucker im Regal. Mit so einer tollen Gestaltung steigt die Erwartungshaltung natürlich noch mehr, was nicht unbedingt zum Vorteil ist. Und so begab ich mich erneut zusammen mit unserem altbekannten „Homie“ Nick... Zunächst muss ich darauf hinweisen, dass die Aufmachung des Buches wirklich toll ist. Band 1 und 2 zusammen sind ein Hingucker im Regal. Mit so einer tollen Gestaltung steigt die Erwartungshaltung natürlich noch mehr, was nicht unbedingt zum Vorteil ist. Und so begab ich mich erneut zusammen mit unserem altbekannten „Homie“ Nick und seinem Avatar Sarius nach Erebos. Neue technische Errungenschaften haben Erebos auch neue Kontrollmöglichkeiten gegeben. Dabei erweist sich das Smartphone natürlich schnell als Feind in der Hosentasche, denn nun sieht Erebos wirklich alles. Auf diese Weise fällt es dem Spiel noch leichter, immensen Druck auszuüben und seine Spieler zu seinen Zwecken zu missbrauchen. Nur, was ist dieses Mal das Ziel? Und da bin ich bei den Kritikpunkten: Auch wenn sich das Buch erneut wegliest wie nichts (das ist aber zum großen Teil Poznanskis eingängigem Schreibstil zuzuschreiben), verläuft der Plot quasi 1:1 zum erfolgreichen Vorgänger. Es tauchen alle zentralen Figuren aus dem ersten Teil auf, mehr oder weniger weiterentwickelt, sodass sich das Buch fast wie ein Klassentreffen liest. Da sind natürlich auch neue, junge Protagonist*innen, denn Erebos braucht ja Frischfleisch, das er sich gefügig machen kann. Letztlich greift die KI auf dieselben Mechanismen und Druckmittel zurück wie zuvor, sodass ich oft das Gefühl hatte, nicht wirklich ein anderes Buch zu lesen. Das neue Ziel des Spiels mag zwar anders gelagert sein, aber letztlich fand ich es auch weiter hergeholt und nicht so gut nachvollziehbar. Fazit: Die Handlung des zweite Teils gleicht zu sehr der des ersten. Ich hätte mir mehr neue Ideen gewünscht. Auch wenn es solide Unterhaltung ist, war ich leider insgesamt enttäuscht.

Gamer aufgepasst!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

„Erebos 1“ ist fast ein Thriller-Klassiker bei den Jugendbüchern. Endlich gibt es eine Fortsetzung und auch hier liest Jens Wawrczeck die Hörfassung ganz wunderbar. Die Hauptperson, Nick Dunmore, kennen wir aus dem ersten Teil. Jetzt ist er zehn Jahre älter und entdeckt plötzlich auf seinem Handy das rote „E“-Symbol. Ab da wird ... „Erebos 1“ ist fast ein Thriller-Klassiker bei den Jugendbüchern. Endlich gibt es eine Fortsetzung und auch hier liest Jens Wawrczeck die Hörfassung ganz wunderbar. Die Hauptperson, Nick Dunmore, kennen wir aus dem ersten Teil. Jetzt ist er zehn Jahre älter und entdeckt plötzlich auf seinem Handy das rote „E“-Symbol. Ab da wird er überwacht, kontrolliert und erpresst. Ursula Poznanski schafft es wieder meisterhaft, die aktuelle Technik und Computerspiel-Welt in ihren Thriller zu transportieren. „Erebos 2“ fand ich spannender und gefährlicher als den ersten Teil. Hörempfehlung für alle Thriller-Fans!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7