• Das Schicksal ist ein mieser Verräter
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Roman. Ausgezeichnet mit dem Buxtehuder Bullen 2012 und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013, Kategorie Preis der Jugendliche

Buch (Taschenbuch)

Fr.15.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 28.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 16.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Jetzt im Taschenbuch bei dtv!

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels grossen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Preis der Jugendjury). 

Viele sagen: eine der schönsten Liebesgeschichten seit 'Romeo und Julia'. Job-Kurier 20170128

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.05.2014

Verlag

dtv

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

19.1/12/2.4 cm

Gewicht

243 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.05.2014

Verlag

dtv

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

19.1/12/2.4 cm

Gewicht

243 g

Auflage

28. Auflage

Reihe

Reihe Hanser

Originaltitel

The fault in our stars

Übersetzer

Sophie Zeitz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-62583-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

202 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Bitte lest es einfach!

Celi aus Linz am 05.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch ist definitiv kein typisches Liebesroman. Die Geschichte ging mir wirklich nahe und ich liebe die Protagonisten! Es ist so ein typisches Buch, wo man die Darsteller ins Herz schließt und nachdem man das Buch ausgelesen hat, fühlt es sich an, als hätte man Freunde verloren. Das ist die Art von Buch, die ich liebe. Und ich verspreche es euch, da bleibt kein Auge trocken.

Bitte lest es einfach!

Celi aus Linz am 05.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch ist definitiv kein typisches Liebesroman. Die Geschichte ging mir wirklich nahe und ich liebe die Protagonisten! Es ist so ein typisches Buch, wo man die Darsteller ins Herz schließt und nachdem man das Buch ausgelesen hat, fühlt es sich an, als hätte man Freunde verloren. Das ist die Art von Buch, die ich liebe. Und ich verspreche es euch, da bleibt kein Auge trocken.

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge krebskranke Hazel hat sich mit ihrem bevorstehenden Tod bereits abgefunden und versucht soziale Kontakte möglichst gering zu halten. Doch dann trifft sie in einer Selbsthilfegruppe den ebenfalls erkrankten Gus, dem sie schnell verfällt und der ihr zeigt, dass es noch viele Gründe zum Leben gibt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, Lachen und Weinen haben sich bei mir ständig abgewechselt. Ein schönes, trauriges Buch über Krankheit, Liebe und vor allem das Leben. John Green ist ein wahrer Meister und für mich einer der besten Jugendbuchautoren der letzten Zeit. Ab 14 Jahren

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge krebskranke Hazel hat sich mit ihrem bevorstehenden Tod bereits abgefunden und versucht soziale Kontakte möglichst gering zu halten. Doch dann trifft sie in einer Selbsthilfegruppe den ebenfalls erkrankten Gus, dem sie schnell verfällt und der ihr zeigt, dass es noch viele Gründe zum Leben gibt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, Lachen und Weinen haben sich bei mir ständig abgewechselt. Ein schönes, trauriges Buch über Krankheit, Liebe und vor allem das Leben. John Green ist ein wahrer Meister und für mich einer der besten Jugendbuchautoren der letzten Zeit. Ab 14 Jahren

Unsere Kund*innen meinen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

von John Green

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Bianca Schiller

Bianca Schiller

Orell Füssli Schaffhausen

Zum Portrait

5/5

Schwere Kost

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein ergreifendes, lustiges und trauriges Jugendbuch. Thematisch ist es nicht ohne, zumindest hab ich diverse Male schlucken müssen. Der Stil ist überaus niveauvoll und die Dialoge wunderbar ausgearbeitet. Für Leser ab 16 Jahren finde ich diese Geschichte ganz besonders.
5/5

Schwere Kost

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein ergreifendes, lustiges und trauriges Jugendbuch. Thematisch ist es nicht ohne, zumindest hab ich diverse Male schlucken müssen. Der Stil ist überaus niveauvoll und die Dialoge wunderbar ausgearbeitet. Für Leser ab 16 Jahren finde ich diese Geschichte ganz besonders.

Bianca Schiller
  • Bianca Schiller
  • Buchhändler*in
Profilbild von Denny Engel

Denny Engel

Orell Füssli Bern LOEB

Zum Portrait

5/5

Ein Buch für die Ewigkeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ehrlich gesagt fehlen mir ein bisschen die Worte um dieses Buch angemessen zu beschreiben ;) Wie viele andere die dieses Buch gelesen haben, kann auch ich nur zustimmen wenn sie sagen, dass sie noch kein Buch über dieses Thema (Krebs) gefunden bzw. gelesen haben, das so realistisch ist und ohne irgendwelche Plattitüden oder übertriebenen Pathos auskommt. Die Geschichte von Hazel und Augustus geht einem unglaublich nahe und man fängt unwillkürlich ernsthaft damit an sein Leben zu hinterfragen. Ob man sich nicht doch mit nutz- und sinnlosen Dingen herumplagt, die einen vom "richtigen" Leben abhalten, dass den beiden auf so unausweichliche Weise verwehrt ist. Der Autor, John Green, schafft es durch seinen Schreibstil einen Sog und eine Nähe zu erzielen, dass man wirklich das Gefühl hat es mit realen Personen mit echten Gefühlen zu tun zu haben. Egal ob man sich für das Thema Krebs interessiert oder nicht, dieses Buch ist eine Empfehlung für alle Altersgruppen (14 aufwärts) und sollte auf keiner Literaturliste fehlen :)
5/5

Ein Buch für die Ewigkeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ehrlich gesagt fehlen mir ein bisschen die Worte um dieses Buch angemessen zu beschreiben ;) Wie viele andere die dieses Buch gelesen haben, kann auch ich nur zustimmen wenn sie sagen, dass sie noch kein Buch über dieses Thema (Krebs) gefunden bzw. gelesen haben, das so realistisch ist und ohne irgendwelche Plattitüden oder übertriebenen Pathos auskommt. Die Geschichte von Hazel und Augustus geht einem unglaublich nahe und man fängt unwillkürlich ernsthaft damit an sein Leben zu hinterfragen. Ob man sich nicht doch mit nutz- und sinnlosen Dingen herumplagt, die einen vom "richtigen" Leben abhalten, dass den beiden auf so unausweichliche Weise verwehrt ist. Der Autor, John Green, schafft es durch seinen Schreibstil einen Sog und eine Nähe zu erzielen, dass man wirklich das Gefühl hat es mit realen Personen mit echten Gefühlen zu tun zu haben. Egal ob man sich für das Thema Krebs interessiert oder nicht, dieses Buch ist eine Empfehlung für alle Altersgruppen (14 aufwärts) und sollte auf keiner Literaturliste fehlen :)

Denny Engel
  • Denny Engel
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

von John Green

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter