• Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste
  • Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste
  • Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste
  • Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste
Band 1
Conan der Cimmerier Band 1

Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste

Die Königin der schwarzen Küste

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.24.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 7.50
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Vom Barbaren zum Piraten ist es nur ein kleiner Schritt. Conan gerät in die Fänge von grausamen Flusspiraten unter der Führung von Bêlit, der mysteriösen Königin der schwarzen Küste. Nachdem er den Angriff einer gigantischen Schlange abwehren konnte, verliebt Bêlit sich unsterblich in den cimmerischen Barbaren, und zusammen machen sie sich auf die Jagd nach einem sagenumwobenen Schatz...

Conan ist zurück. Wilder. Stärker. Schöner. Mächtiger als je zuvor. Seit Jahrzehnten betreibt der Barbar aus Cimmerien sein blutiges Handwerk in Comics aus den Häusern Marvel und Dark Horse. Aber diese Adaptionen der Novellen von Robert E. Howard sind aus einem anderen Holz geschnitzt: Die besten Szenaristen und Zeichner Frankreichs haben sich zusammengefunden, um dem Gott von Sword & Sorcery Tribut zu zollen. Legendäre Geschichten, bearbeitet von Grössen wie Morvan (»Herkules«) und Alary (»Silas Corey«) und Gabella/Jean (»Das Einhorn«). So offenbaren sich frische Perspektiven auf Conan und seine gefährliche Welt und die klassischen Werke erstrahlen in neuem Glanz.

Jeder Band umfasst eine abgeschlossene Geschichte, basierend auf einem Originalwerk von »Conan«-Schöpfer Robert E. Howard, und beinhaltet umfangreiches Bonusmaterial zur Entstehung des Mythos »Conan« und der Comic-Adaptionen.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.11.2018

Illustrator

Pierre Alary

Verlag

Splitter-Verlag

Seitenzahl

64

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.11.2018

Illustrator

Pierre Alary

Verlag

Splitter-Verlag

Seitenzahl

64

Maße (L/B/H)

32.2/23.2/1.2 cm

Gewicht

598 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Conan le Cimmérien

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96219-202-0

Weitere Bände von Conan der Cimmerier

Das meinen unsere Kund*innen

2.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(1)

Conan nicht würdig

Bewertung aus Oberarth am 27.09.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Zeichnungen sind übelst schlecht und die Geschichte totlangweilig. Kein würdiger Conan Comic.

Conan nicht würdig

Bewertung aus Oberarth am 27.09.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Zeichnungen sind übelst schlecht und die Geschichte totlangweilig. Kein würdiger Conan Comic.

Nicht nur Marvel kann Conan.

Bewertung aus Herborn am 14.03.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit der Neuverteilung der Conan Rechte hat nicht nur Marvel die Möglichkeit zurück erlangt Geschichten über den Cimmerer zu erzählen, auch der französische Verlag „Editions Glénat“ bringt nun Comics über den Barbaren heraus die nun bei Splitter in Deutsch verfügbar sind. Den Anfang macht eine Adaption der Kurzgeschichte „Königin der schwarzen Küste“ die zu den besten Conan Geschichten überhaupt gehört. Unser Held gerät auf der Flucht vor einer Zivilisation die er nicht versteht an grausame Piraten die von Bêlit angeführt werden, einer shemitischen Piratkönigin die mit ihren Feinden grausames anstellt doch die schnell zur Conans Gefährtin wird. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach einer sagenumwobenen Stadt die sicherlich Schätze für sie bereit halten wird. Die Geschichte ist nicht neu, was sich auch im Charaktere wiederspiegelt. Bêlit ist die starke Frau die aber dann doch Conans Wildheit nicht widerstehen kann, die Zivilisation ist nicht unbedingt etwas gutes und man kann mit Gewalt nahezu alles lösen. Doch genau das sind die Geschichten die Howard erzählt hat und die Umsetzung hier ist ungewohnt aber gelungen. Wo andere versuchen die Wortgewalt von Howard soweit zu erhalten das man sie in Beschreibungen verwendet konzentrieren Morvan und Alary hier darauf das zu zeigen was Howard beschreibt. Die Beziehung der beiden Protagonisten, die wilden Piraten, die geheimnisvolle Stadt, all das bereitet sich vor dem Auge des Lesers in all seiner – zum Teil grausamen – Pracht aus. Die Zeichnungen sind kantig und verkürzt, doch die Detailfülle zeigt sich trotzdem und gerade der Kontrast zwischen Conan, der fast nur aus gezackten Linien besteht und Bêlit die sehr viel rundlicher ist erzählen für sich schon eine Gesichte und die ware Detaifülle zeigt sich bei Schiffen, Städten und in den Schlachten.

Nicht nur Marvel kann Conan.

Bewertung aus Herborn am 14.03.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit der Neuverteilung der Conan Rechte hat nicht nur Marvel die Möglichkeit zurück erlangt Geschichten über den Cimmerer zu erzählen, auch der französische Verlag „Editions Glénat“ bringt nun Comics über den Barbaren heraus die nun bei Splitter in Deutsch verfügbar sind. Den Anfang macht eine Adaption der Kurzgeschichte „Königin der schwarzen Küste“ die zu den besten Conan Geschichten überhaupt gehört. Unser Held gerät auf der Flucht vor einer Zivilisation die er nicht versteht an grausame Piraten die von Bêlit angeführt werden, einer shemitischen Piratkönigin die mit ihren Feinden grausames anstellt doch die schnell zur Conans Gefährtin wird. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach einer sagenumwobenen Stadt die sicherlich Schätze für sie bereit halten wird. Die Geschichte ist nicht neu, was sich auch im Charaktere wiederspiegelt. Bêlit ist die starke Frau die aber dann doch Conans Wildheit nicht widerstehen kann, die Zivilisation ist nicht unbedingt etwas gutes und man kann mit Gewalt nahezu alles lösen. Doch genau das sind die Geschichten die Howard erzählt hat und die Umsetzung hier ist ungewohnt aber gelungen. Wo andere versuchen die Wortgewalt von Howard soweit zu erhalten das man sie in Beschreibungen verwendet konzentrieren Morvan und Alary hier darauf das zu zeigen was Howard beschreibt. Die Beziehung der beiden Protagonisten, die wilden Piraten, die geheimnisvolle Stadt, all das bereitet sich vor dem Auge des Lesers in all seiner – zum Teil grausamen – Pracht aus. Die Zeichnungen sind kantig und verkürzt, doch die Detailfülle zeigt sich trotzdem und gerade der Kontrast zwischen Conan, der fast nur aus gezackten Linien besteht und Bêlit die sehr viel rundlicher ist erzählen für sich schon eine Gesichte und die ware Detaifülle zeigt sich bei Schiffen, Städten und in den Schlachten.

Unsere Kund*innen meinen

Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste

von Jean-David Morvan, Robert E. Howard

2.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste
  • Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste
  • Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste
  • Conan der Cimmerier: Die Königin der schwarzen Küste