Nur noch ein einziges Mal
Band 1

Nur noch ein einziges Mal

Roman | Die deutsche Ausgabe des Bestsellers ›It Ends With Us‹ | Jetzt im Kino

Buch (Taschenbuch)

Fr. 19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Nur noch ein einziges Mal

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 23.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

100

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.11.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18.8/13.4/3.5 cm

Beschreibung

Rezension

Colleen Hoover ist die Queen der grossen Gefühle. ("Donna Buchclub")
Ein weiteres Must-read und ein absoluter Bestseller ist zudem ›Nur noch ein einziges Mal‹ von Colleen Hoover – eine Dreiecksbeziehung, die voller Emotionen steckt und bei der garantiert kein Auge trocken bleibt. ("grazia.de")
Eine unter die Haut gehende und teilweise erschütternde Geschichte, die einen sofort in ihren Bann zieht. ("Westdeutsche Allgemeine Zeitung")
Die Autorin Colleen Hoover schreibt zu Herzen gehende Liebesromane für junge Menschen – nach oben ist altersmässig keine Grenze gesetzt. ("Main Echo")
Mit ihrem neuen Buch ist ihr ein kleines Meisterwerk gelungen. ("BREMER Blatt")
Ein wahres Meisterwerk von Colleen Hoover, denn es nimmt uns mit in die Achterbahn der Emotionen, lässt uns tief fallen, aber auch wieder hochsteigen. ("gedanken-vielfalt.blogspot.de")
Ein Colleen Hoover Buch lesen ist immer ein bisschen wie Fallschirmspringen. Gefühlsintensiv. ("bibliophiliehermine.blogspot.de")
Insgesamt wieder ein absolutes Highlight von mir. Ich empfehle es wirklich jedem, vor allem den CoHo Fans da draussen! ("yourbookaholicgroup.blogspot.de")
Lasst euch auf diese herzzerreissende, erschreckende und süsse Geschichte ein. ("bookalicious8.blogspot.de")
Und der Inhalt ist einfach nur Wow. Ich bin absolut begeistert. ("kerstinbuecherstube.blogspot.de")

Details

Verkaufsrang

100

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.11.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18.8/13.4/3.5 cm

Gewicht

423 g

Auflage

23. Auflage

Originaltitel

It Ends With Us

Übersetzt von

Katarina Ganslandt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-71862-2

Weitere Bände von Lily, Ryle und Atlas-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

358 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Emotional aufwühlend

Leonie am 11.06.2024

Bewertungsnummer: 2220460

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war skeptisch, da ich zuvor in einigen Kritiken gelesen hatte, dass in dem Buch eine toxische Beziehung romantisiert wird. Diese Kritik geht an dem Buch vorbei, denn das ist absolut nicht der Fall. Vielmehr wird einem aufgezeigt, in welch - auch emotional - aussichtsloser Situation sich Betroffene befinden können. Mich hat die Geschichte sehr berührt und mitgenommen. Ich habe mitgelitten, mitgefühlt und an manchen Stellen entgegen der Vernunft und der rational „richtigen“ Entscheidung gehofft. Colleen Hoover ist meiner Meinung nach eine großartige Autorin und dieses Buch ist absolut lesenswert.

Emotional aufwühlend

Leonie am 11.06.2024
Bewertungsnummer: 2220460
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war skeptisch, da ich zuvor in einigen Kritiken gelesen hatte, dass in dem Buch eine toxische Beziehung romantisiert wird. Diese Kritik geht an dem Buch vorbei, denn das ist absolut nicht der Fall. Vielmehr wird einem aufgezeigt, in welch - auch emotional - aussichtsloser Situation sich Betroffene befinden können. Mich hat die Geschichte sehr berührt und mitgenommen. Ich habe mitgelitten, mitgefühlt und an manchen Stellen entgegen der Vernunft und der rational „richtigen“ Entscheidung gehofft. Colleen Hoover ist meiner Meinung nach eine großartige Autorin und dieses Buch ist absolut lesenswert.

Häusliche Gewalt und Gefühlschaos

KittyCatina am 03.06.2024

Bewertungsnummer: 2215439

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da nun bald der Film zum Buch ins Kino kommt, war es beinahe Pflicht für mich, es endlich zu lesen. Und typisch für die meisten Bücher der Autorin war auch dieses wieder höchst emotional und hatte zudem auch noch ein sehr wichtiges Thema, welches gleichzeitig erschreckt und mitreißt. Außerdem wirkt der Roman aufklärend und zeigt, wie es vielen Frauen auf der ganzen Welt ergeht. Dies ist der Autorin gleichfalls gut gelungen. So geht es hier hauptsächlich um eine toxische Beziehung, häusliche Gewalt und darum, wie schwer es für Betroffene tatsächlich ist, sich aus so einer Hölle zu befreien. Dabei geht Colleen Hoover sehr realistisch und feinfühlig mit diesem Thema um, lässt die Protagonistin bei all den Zweifeln und Gefühlschaos aber nicht als bloßes Opfer dastehen, sondern ebenso als starke Frau mit Träumen und Wünschen, die mit sich und ihren Gefühlen kämpft und sich im Endeffekt nicht unterkriegen lässt. Trotzdem gab es für mich auch einige Stellen im Buch, bei denen ich wirklich mitgefiebert habe und teilweise gehofft habe, Lily würde andere Entscheidungen treffen. Oft hätte ich sie wahnsinnig gern geschüttelt und gleichzeitig in den Arm genommen, denn irgendwie konnte ich sie doch verstehen, schließlich will man im Partner, den man so sehr liebt, nur das Gute sehen, hofft und zweifelt auch an sich selbst. Das ist menschlich und macht Lily zu einem Beispiel vieler Frauen, denen es so ergeht, wie ihr. Der Fakt, dass die Geschichte an die eigenen Erfahrungen der Autorin, beziehungsweise ihrer Mutter, angelehnt ist, macht diese sogar noch intensiver. Außerdem gibt es noch ein Interview mit Colleen Hoover und ihrer Mutter Vannoy, sowie einige Familienfotos am Ende des Buches, was ich richtig toll finde. Was die Liebesgeschichte selbst angeht, so fand ich die zwischen Lily und Ryle sehr interessant und intensiv geschrieben. Vor allem ist Ryle ein sehr interessanter, charmanter und charismatischer Mann, der mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Gleichermaßen fand ich ihn aber auch irgendwie beängstigend und sehr dominant. Im Gegensatz fand ich die ehemalige Liebesgeschichte zwischen Lily und Atlas, die in Form von Tagebucheinträgen erzählt wird, nicht ganz so einnehmend. Zwar fand ich schön, wie die beiden aufeinandertreffen und ihre Beziehung zueinander, dennoch sind die Funken nicht so richtig übergesprungen. Dafür war Atlas ein sehr sympathischer, aber auch Mitleid erregender, junger Mann, von dem ich hoffe, im zweiten Band mehr zu erfahren. Insgesamt fand ich diesen Roman aber wirklich großartig, sehr mitnehmend und emotional. Das Thema hat mich ebenfalls richtig doll berührt und fertig gemacht, da es so oft vorkommt, dass Frauen und teilweise auch Männer Gewalt in der Beziehung ertragen müssen. Und auch der flüssige, packende Schreibstil der Autorin konnte mich absolut überzeugen. Wer die Geschichte im Übrigen als Hörbuch hören will, kann damit ebenfalls nichts falsch machen, denn dieses ist richtig gut vertont.

Häusliche Gewalt und Gefühlschaos

KittyCatina am 03.06.2024
Bewertungsnummer: 2215439
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da nun bald der Film zum Buch ins Kino kommt, war es beinahe Pflicht für mich, es endlich zu lesen. Und typisch für die meisten Bücher der Autorin war auch dieses wieder höchst emotional und hatte zudem auch noch ein sehr wichtiges Thema, welches gleichzeitig erschreckt und mitreißt. Außerdem wirkt der Roman aufklärend und zeigt, wie es vielen Frauen auf der ganzen Welt ergeht. Dies ist der Autorin gleichfalls gut gelungen. So geht es hier hauptsächlich um eine toxische Beziehung, häusliche Gewalt und darum, wie schwer es für Betroffene tatsächlich ist, sich aus so einer Hölle zu befreien. Dabei geht Colleen Hoover sehr realistisch und feinfühlig mit diesem Thema um, lässt die Protagonistin bei all den Zweifeln und Gefühlschaos aber nicht als bloßes Opfer dastehen, sondern ebenso als starke Frau mit Träumen und Wünschen, die mit sich und ihren Gefühlen kämpft und sich im Endeffekt nicht unterkriegen lässt. Trotzdem gab es für mich auch einige Stellen im Buch, bei denen ich wirklich mitgefiebert habe und teilweise gehofft habe, Lily würde andere Entscheidungen treffen. Oft hätte ich sie wahnsinnig gern geschüttelt und gleichzeitig in den Arm genommen, denn irgendwie konnte ich sie doch verstehen, schließlich will man im Partner, den man so sehr liebt, nur das Gute sehen, hofft und zweifelt auch an sich selbst. Das ist menschlich und macht Lily zu einem Beispiel vieler Frauen, denen es so ergeht, wie ihr. Der Fakt, dass die Geschichte an die eigenen Erfahrungen der Autorin, beziehungsweise ihrer Mutter, angelehnt ist, macht diese sogar noch intensiver. Außerdem gibt es noch ein Interview mit Colleen Hoover und ihrer Mutter Vannoy, sowie einige Familienfotos am Ende des Buches, was ich richtig toll finde. Was die Liebesgeschichte selbst angeht, so fand ich die zwischen Lily und Ryle sehr interessant und intensiv geschrieben. Vor allem ist Ryle ein sehr interessanter, charmanter und charismatischer Mann, der mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Gleichermaßen fand ich ihn aber auch irgendwie beängstigend und sehr dominant. Im Gegensatz fand ich die ehemalige Liebesgeschichte zwischen Lily und Atlas, die in Form von Tagebucheinträgen erzählt wird, nicht ganz so einnehmend. Zwar fand ich schön, wie die beiden aufeinandertreffen und ihre Beziehung zueinander, dennoch sind die Funken nicht so richtig übergesprungen. Dafür war Atlas ein sehr sympathischer, aber auch Mitleid erregender, junger Mann, von dem ich hoffe, im zweiten Band mehr zu erfahren. Insgesamt fand ich diesen Roman aber wirklich großartig, sehr mitnehmend und emotional. Das Thema hat mich ebenfalls richtig doll berührt und fertig gemacht, da es so oft vorkommt, dass Frauen und teilweise auch Männer Gewalt in der Beziehung ertragen müssen. Und auch der flüssige, packende Schreibstil der Autorin konnte mich absolut überzeugen. Wer die Geschichte im Übrigen als Hörbuch hören will, kann damit ebenfalls nichts falsch machen, denn dieses ist richtig gut vertont.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nur noch ein einziges Mal

von Colleen Hoover

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Valentina Zanella

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Valentina Zanella

ZAP* Visp

Zum Portrait

5/5

Nur noch ein einziges Mal - im warsten Sinne des Wortes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lily eine junge Floristin, auf dem Weg ihr Leben neu zu gestalten. Sie reist dafür in eine andere Stadt und verliebt sich relativ schnell in Ryle. Ryle ist Chirug und er träge eine traurige Vergangeheit. Wäre da nicht Atlas, ihr Ex. Er spielte in Lily's Leben eine grosse Rolle, und wird wieder Platz einnehmen in der Familie. Die Kindheit von ihr ist nicht wirklich schön verlaufen und die Mutter hat negative Erinnerungen an die Zeit vor Lily und als Lily ein Kind war. Eine Geschichte die berührt und zu gleich verletzend ist.
5/5

Nur noch ein einziges Mal - im warsten Sinne des Wortes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lily eine junge Floristin, auf dem Weg ihr Leben neu zu gestalten. Sie reist dafür in eine andere Stadt und verliebt sich relativ schnell in Ryle. Ryle ist Chirug und er träge eine traurige Vergangeheit. Wäre da nicht Atlas, ihr Ex. Er spielte in Lily's Leben eine grosse Rolle, und wird wieder Platz einnehmen in der Familie. Die Kindheit von ihr ist nicht wirklich schön verlaufen und die Mutter hat negative Erinnerungen an die Zeit vor Lily und als Lily ein Kind war. Eine Geschichte die berührt und zu gleich verletzend ist.

Valentina Zanella
  • Valentina Zanella
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Linn Lieske

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linn Lieske

Orell Füssli Bhf. Stadelhofen SBB

Zum Portrait

4/5

Romantisch, zum Träumen, manchmal zum Weinen und mit einem überraschenden Happy End!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch behandelt ein äusserst heikles, aber in der heutigen Literatur auch relativ häufig aufgegriffenes Thema: Häusliche Gewalt, insbesondere häusliche Gewalt gegen Frauen. Die Protagonistin erlebt dies nicht nur während ihrer Kindheit durch ihren Vater, sondern später als junge Frau auch durch ihren Freund. Ich konnte mich beim Lesen nicht dagegen wehren, dass mich besagter Freund mit seinem Charme und seiner Persönlichkeit einwickelte! Seine guten Seiten werden ebenso hervorgehoben, wie seine schlechten. Ich machte daher bis zu einem gewissen Grad gemeinsam mit der Protagonistin den gedanklichen Entwicklungsprozess durch, an dessen Ende man begreift, dass sich Gewalt schliesslich durch keine noch so guten Eigenschaften rechtfertigen lässt und dass man auf keinen Fall zulassen darf, dass sich die "Toleranzgrenze" bezüglich dieser Thematik verschiebt. Ich fand das Buch nicht nur darum sehr berührend und kann es sämtlichen Colleen Hoover-Fans sowie auch Hoover-Newcomern empfehlen.
4/5

Romantisch, zum Träumen, manchmal zum Weinen und mit einem überraschenden Happy End!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch behandelt ein äusserst heikles, aber in der heutigen Literatur auch relativ häufig aufgegriffenes Thema: Häusliche Gewalt, insbesondere häusliche Gewalt gegen Frauen. Die Protagonistin erlebt dies nicht nur während ihrer Kindheit durch ihren Vater, sondern später als junge Frau auch durch ihren Freund. Ich konnte mich beim Lesen nicht dagegen wehren, dass mich besagter Freund mit seinem Charme und seiner Persönlichkeit einwickelte! Seine guten Seiten werden ebenso hervorgehoben, wie seine schlechten. Ich machte daher bis zu einem gewissen Grad gemeinsam mit der Protagonistin den gedanklichen Entwicklungsprozess durch, an dessen Ende man begreift, dass sich Gewalt schliesslich durch keine noch so guten Eigenschaften rechtfertigen lässt und dass man auf keinen Fall zulassen darf, dass sich die "Toleranzgrenze" bezüglich dieser Thematik verschiebt. Ich fand das Buch nicht nur darum sehr berührend und kann es sämtlichen Colleen Hoover-Fans sowie auch Hoover-Newcomern empfehlen.

Linn Lieske
  • Linn Lieske
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Nur noch ein einziges Mal

von Colleen Hoover

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nur noch ein einziges Mal