The Inheritance Games
Band 1

The Inheritance Games

Intrigen, Reichtümer, Romantik – der Auftakt der New-York-Times-Bestseller-Serie!

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

The Inheritance Games

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

141

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Cbt

Seitenzahl

400

Beschreibung

Rezension

»Fand ich richtig super.« ("1LIVE über »The Inheritance Games«")
»Die Spannung ist durchweg greifbar und macht das Buch zum Pageturner.« ("Jugendbuch Couch über »The Inheritance Games«")
»Lest, Leute, Lest!« ("DIE VOR-LESER über »The Inheritance Games«")
»Nervenzerfetzend spannend und ein Liebesdreieck zum Dahinschmelzen. Fans von Karen M. McManus werden in Hawthorne House ein neues Zuhause finden.« ("School Library Journal")
»Dieser starke Knives Out-artige Serienauftakt (...) verspricht reichlich Vergnügen.« ("Publishers Weekly, starred review")
»... unmöglich, es aus der Hand zu legen.« ("Buzzfeed")
»Eine spannende Mischung aus Familiengeheimnissen, verbotener Liebe und einem Spiel mit milliardenschwerem Einsatz. Die unerwarteten Wendungen haben mich bis zur letzten Seite mitfiebern lassen.« ("Katharine McGee, New York Times-Bestsellerautorin")
»Das Buch ist eine unterhaltsame Mischung aus Thriller und Entwicklungsroman. Der spannende erste Band einer Reihe – der ein unglaublich ausgefeiltes Spiel aufdeckt.« ("Donaukurier Ingolstadt über »The Inheritance Games«")
»Anziehende Aschenputtel-Magie, clevere Rätsel, ein magisches Setting, absurd hohe Spannung, ein ästhetischer Schreibstil, besondere Figuren […]. Uneingeschränkte Leseempfehlung!« ("wordworld.books über »The Inheritance Games«")
»Diese Geschichte ist so besonders, so fesselnd und unwahrscheinlich spannend. Jeder einzelne Moment faszinierte mich und ich konnte gar nicht mehr aufhören mit dem Lesen. « ("magischebuecherwelt über »The Inheritance Games«")

Details

Verkaufsrang

141

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Cbt

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20.5/13.6/3.3 cm

Gewicht

411 g

Originaltitel

The Inheritance Games #1

Übersetzer

Ivana Marinović

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-31432-6

Weitere Bände von Die THE-INHERITANCE-GAMES-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

101 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Nette Unterhaltung für Zwischendurch

Bewertung am 28.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein ganz unterhaltsamer Jugend-Thriller über die Schülerin Avery, welche aus dem Nichts das Vermögen des ihr unbekannten Tobias Hawthorne erbt. Als sie durch die komplizierten Rätsel, die er hinterlassen hat, herauszufinden versucht, was dahinter steckt, gerät sie immer mehr in die Geheimnisse und Intrigen seiner Familie und besonders ins Fadenkreuz seiner Enkel Nash, Jameson, Grayson und Xander. Der Schreibstil schildert aus Averys Sicht, in kurzen Kapiteln und sehr einfach und flüssig, was sich wirklich angenehm und schnell liest. Aber leider kann das Buch zugegeben nicht ganz mit seinem Hype mithalten; zwar ist der Plot ganz gut gemacht, aber die Rätsel schaffen es einfach nicht, einen völlig zu packen, ebenso wie erste Enthüllungen über die Hawthornes, die ans Licht kommen. Man fühlt sich einfach nicht gefesselt und freundet sich auch eher oberflächlich mit den Charakteren an, welche ganz sympathisch sind. Nebenbei gibt es da auch noch eine leichte Dreiecksbeziehung zwischen Avery, Jameson und Grayson, die aber sehr am Rande ist und mich zugegeben noch nicht weiter interessiert hat. Insgesamt also ein nettes Buch für Zwischendurch, das durch seine Rätsel ganz erfrischend ist, aber leider nicht so spannend ist, wie der Hype verspricht. Dennoch ist der Cliffhanger ganz gut und ich werde die Reihe weiter verfolgen. 

Nette Unterhaltung für Zwischendurch

Bewertung am 28.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein ganz unterhaltsamer Jugend-Thriller über die Schülerin Avery, welche aus dem Nichts das Vermögen des ihr unbekannten Tobias Hawthorne erbt. Als sie durch die komplizierten Rätsel, die er hinterlassen hat, herauszufinden versucht, was dahinter steckt, gerät sie immer mehr in die Geheimnisse und Intrigen seiner Familie und besonders ins Fadenkreuz seiner Enkel Nash, Jameson, Grayson und Xander. Der Schreibstil schildert aus Averys Sicht, in kurzen Kapiteln und sehr einfach und flüssig, was sich wirklich angenehm und schnell liest. Aber leider kann das Buch zugegeben nicht ganz mit seinem Hype mithalten; zwar ist der Plot ganz gut gemacht, aber die Rätsel schaffen es einfach nicht, einen völlig zu packen, ebenso wie erste Enthüllungen über die Hawthornes, die ans Licht kommen. Man fühlt sich einfach nicht gefesselt und freundet sich auch eher oberflächlich mit den Charakteren an, welche ganz sympathisch sind. Nebenbei gibt es da auch noch eine leichte Dreiecksbeziehung zwischen Avery, Jameson und Grayson, die aber sehr am Rande ist und mich zugegeben noch nicht weiter interessiert hat. Insgesamt also ein nettes Buch für Zwischendurch, das durch seine Rätsel ganz erfrischend ist, aber leider nicht so spannend ist, wie der Hype verspricht. Dennoch ist der Cliffhanger ganz gut und ich werde die Reihe weiter verfolgen. 

Toll

.mel. am 27.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfach nur Empfehlenswert. Die Kapiteln sind kurz gehalten und die Themen sind spannend. Ich fand das Ablauf auch gut, wobei ich sagen muss das ich mich gegen Ende noch fast gelangweilt hab, aber die Autorin hat es geschafft mich dann am Ende doch noch zu verblüffen.

Toll

.mel. am 27.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfach nur Empfehlenswert. Die Kapiteln sind kurz gehalten und die Themen sind spannend. Ich fand das Ablauf auch gut, wobei ich sagen muss das ich mich gegen Ende noch fast gelangweilt hab, aber die Autorin hat es geschafft mich dann am Ende doch noch zu verblüffen.

Unsere Kund*innen meinen

The Inheritance Games

von Jennifer Lynn Barnes

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Arwen Hägi

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Arwen Hägi

Orell Füssli ZH Kramhof & Bookshop

Zum Portrait

5/5

Escape Room Vibes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Avery erbt urplötzlich Milliarden. Die einzige Bedingung, dass sie das Geld bekommt: Sie muss ein Jahr lang im Anwesen des Verstorbenen Mr. Hawthorne mit seiner ganzen enterbten Familie wohnen. Dass sie auf einmal so viel Geld besitzt, bringt auch seine Schattenseiten, u.a. trachten manche nach ihrem Leben. Mit der Hilfe der vier Hawthorne Enkelsöhne, versucht Avery das Rätsel zu lösen, warum ausgerechnet sie sein Vermögen erben soll. Die Geschichte ist rasant erzählt mit kurzen Kapiteln und viel Dialog. Dadurch bleibt die Spannung von der ersten Seite an aufrecht erhalten und man kann das Buch nicht weglegen. Das Anwesen ist riesengross und überall sind Hinweise versteckt, die Mr. Hawthorne seiner Familie hinterlassen hat. Diesen Hinweisen zu folgen hat eine aufgeladene Escape Room Atmosphäre geschaffen, obwohl man als Leser selbst nicht gross mitraten kann. Mir hat das Lesen unglaublich Spass gemacht und auch sofort zur Fortsetzung gegriffen.
5/5

Escape Room Vibes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Avery erbt urplötzlich Milliarden. Die einzige Bedingung, dass sie das Geld bekommt: Sie muss ein Jahr lang im Anwesen des Verstorbenen Mr. Hawthorne mit seiner ganzen enterbten Familie wohnen. Dass sie auf einmal so viel Geld besitzt, bringt auch seine Schattenseiten, u.a. trachten manche nach ihrem Leben. Mit der Hilfe der vier Hawthorne Enkelsöhne, versucht Avery das Rätsel zu lösen, warum ausgerechnet sie sein Vermögen erben soll. Die Geschichte ist rasant erzählt mit kurzen Kapiteln und viel Dialog. Dadurch bleibt die Spannung von der ersten Seite an aufrecht erhalten und man kann das Buch nicht weglegen. Das Anwesen ist riesengross und überall sind Hinweise versteckt, die Mr. Hawthorne seiner Familie hinterlassen hat. Diesen Hinweisen zu folgen hat eine aufgeladene Escape Room Atmosphäre geschaffen, obwohl man als Leser selbst nicht gross mitraten kann. Mir hat das Lesen unglaublich Spass gemacht und auch sofort zur Fortsetzung gegriffen.

Arwen Hägi
  • Arwen Hägi
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Inheritance Games

von Jennifer Lynn Barnes

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Inheritance Games