Bleib bei mir, Sam

Bleib bei mir, Sam

Der hochemotionale Weltbestseller und TikTok-Sensationserfolg über Liebe und Verlust.

eBook

Fr.18.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Bleib bei mir, Sam

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 18.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

400

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.11.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

400

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.11.2022

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

336 (Printausgabe)

Dateigröße

2033 KB

Originaltitel

You've reached Sam

Übersetzer

Bernadette Ott

Sprache

Deutsch

EAN

9783641292249

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

67 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Trauerbewältigung mal anders...

Sonja aus Freiburg am 09.11.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Julie ist kurz vor dem Abschluss und hat Pläne mit ihrem Freund Sam, aber es kommt anders. Sam hat einen Unfall und stirbt. Daraufhin kapselt sie sich eine komplette Woche ab und schafft es noch nicht einmal zur Beerdigung. Doch dann beschließt sie, alles zu vergessen, um weiterleben zu können, sie schmeißt sogar alle Sachen weg (was sie übrigens sehr schnell bereut, aber es ist zu spät), aber ein Eintrag in das Jahrbuch, lässt sie aus Verzweiflung Sams Nummer wählen. Und er geht ran. Wir folgen Julie. Die Sprache ist jung, verzweifelt, aber sehr ruhig. Julie hat eigentlich nur eine Freundin, Mika, die auch die Cousine von Sam ist, was alles verkompliziert und sie dadurch keinen Zugang zueinander finden, denn Julie kann sich ja mit Sam unterhalten und versetzt die lebenden oft für ein Gespräch mit Sam. Aber da ist ja auch noch Oliver, der beste Freund von Sam, der sie nie leiden konnte. Er zwingt sie förmlich zu einer Freundschaft, denn er gibt ihr keine Schuld, braucht aber jemandem. Denn alle seine Freunde verstehen ihn nicht. Julie ist selbstsüchtig, wie alle 17jährigen, und sie leidet, auch wenn sie es nicht wahr haben will, aber auch Sam war nicht perfekt. In Rückblenden wird die 3-jährige Freundschaft/Beziehung eingebaut und so versteht man auch die Dynamik der beiden und warum Julie, aber auch Sam, nicht loslassen kann. Trauer ist immer ein schwieriges Thema, denn jeder geht damit anders um, was hier toll aufgezeigt wird. Und jeder verliert dabei die anderen aus dem Blick, auch das wird dabei aufgezeigt. Was am Ende aber bleibt, eine Person fehlt. Immer. Und auch wenn es schmerzt, man sollte nicht vergessen, der Mensch, die Zeit, es ist ein Teil von einem, aber man sollte lernen, loszulassen. Und dieser Prozess wird hier sehr liebevoll aufgearbeitet. Ich verstehe, warum dieses Buch auf BookTok die Runde macht. Sehr gelungen.

Trauerbewältigung mal anders...

Sonja aus Freiburg am 09.11.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Julie ist kurz vor dem Abschluss und hat Pläne mit ihrem Freund Sam, aber es kommt anders. Sam hat einen Unfall und stirbt. Daraufhin kapselt sie sich eine komplette Woche ab und schafft es noch nicht einmal zur Beerdigung. Doch dann beschließt sie, alles zu vergessen, um weiterleben zu können, sie schmeißt sogar alle Sachen weg (was sie übrigens sehr schnell bereut, aber es ist zu spät), aber ein Eintrag in das Jahrbuch, lässt sie aus Verzweiflung Sams Nummer wählen. Und er geht ran. Wir folgen Julie. Die Sprache ist jung, verzweifelt, aber sehr ruhig. Julie hat eigentlich nur eine Freundin, Mika, die auch die Cousine von Sam ist, was alles verkompliziert und sie dadurch keinen Zugang zueinander finden, denn Julie kann sich ja mit Sam unterhalten und versetzt die lebenden oft für ein Gespräch mit Sam. Aber da ist ja auch noch Oliver, der beste Freund von Sam, der sie nie leiden konnte. Er zwingt sie förmlich zu einer Freundschaft, denn er gibt ihr keine Schuld, braucht aber jemandem. Denn alle seine Freunde verstehen ihn nicht. Julie ist selbstsüchtig, wie alle 17jährigen, und sie leidet, auch wenn sie es nicht wahr haben will, aber auch Sam war nicht perfekt. In Rückblenden wird die 3-jährige Freundschaft/Beziehung eingebaut und so versteht man auch die Dynamik der beiden und warum Julie, aber auch Sam, nicht loslassen kann. Trauer ist immer ein schwieriges Thema, denn jeder geht damit anders um, was hier toll aufgezeigt wird. Und jeder verliert dabei die anderen aus dem Blick, auch das wird dabei aufgezeigt. Was am Ende aber bleibt, eine Person fehlt. Immer. Und auch wenn es schmerzt, man sollte nicht vergessen, der Mensch, die Zeit, es ist ein Teil von einem, aber man sollte lernen, loszulassen. Und dieser Prozess wird hier sehr liebevoll aufgearbeitet. Ich verstehe, warum dieses Buch auf BookTok die Runde macht. Sehr gelungen.

Zu viel erhofft

Bewertung am 05.02.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover, Klappentext und Buchschnitt 5 von 5 Sternen. Ich war auf den ersten Blick verliebt und wollte das Buch unbedingt lesen. Es handelt von Julie, die ihren Freund Sam bei einem Autounfall verloren hat. Seitdem versucht sie damit zurecht zu kommen. Als sie aus Trauer und Verzweiflung seine Nummer wählt, hebt er ab. So ähnlich klang auch der Klappentext und ich war sofort gefesselt, wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Die Geschichte spielt mal in der Vergangenheit und zeigt Ausschnitte der Beziehung der beiden und dann wieder in der Gegenwart. Es gibt keine wirkliche Handlung. Man begleitet einfach Julie bei der Bewältigung ihrer Trauer. Das Buch hat eine sehr melancholische und traurige Grundstimmung und verläuft eher langsam. Zwischendurch zog es sich für mich ziemlich, sodass ich sehr lange für ein recht kurzes Buch gebraucht habe. Zum Schluss hin hat es mir aber immer besser gefallen und alles hat irgendwie Sinn gemacht. Das Buch musste genauso sein, um am Ende die passende Message auszusenden. Auf jeden Fall bin ich sehr froh, dass ich dran geblieben bin. Dadurch konnte ich sehr viel für mich mitnehmen und musste am Ende sogar ein bisschen weinen.

Zu viel erhofft

Bewertung am 05.02.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover, Klappentext und Buchschnitt 5 von 5 Sternen. Ich war auf den ersten Blick verliebt und wollte das Buch unbedingt lesen. Es handelt von Julie, die ihren Freund Sam bei einem Autounfall verloren hat. Seitdem versucht sie damit zurecht zu kommen. Als sie aus Trauer und Verzweiflung seine Nummer wählt, hebt er ab. So ähnlich klang auch der Klappentext und ich war sofort gefesselt, wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Die Geschichte spielt mal in der Vergangenheit und zeigt Ausschnitte der Beziehung der beiden und dann wieder in der Gegenwart. Es gibt keine wirkliche Handlung. Man begleitet einfach Julie bei der Bewältigung ihrer Trauer. Das Buch hat eine sehr melancholische und traurige Grundstimmung und verläuft eher langsam. Zwischendurch zog es sich für mich ziemlich, sodass ich sehr lange für ein recht kurzes Buch gebraucht habe. Zum Schluss hin hat es mir aber immer besser gefallen und alles hat irgendwie Sinn gemacht. Das Buch musste genauso sein, um am Ende die passende Message auszusenden. Auf jeden Fall bin ich sehr froh, dass ich dran geblieben bin. Dadurch konnte ich sehr viel für mich mitnehmen und musste am Ende sogar ein bisschen weinen.

Unsere Kund*innen meinen

Bleib bei mir, Sam

von Dustin Thao

3.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sarah Frick

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sarah Frick

Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

Zum Portrait

2/5

Enttäuschung

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich hatte mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut und war motiviert dieses Jugendbuch anzufangen. Doch bereits nach wenigen Seiten wurde mir klar: Das ist nicht das was ich erwartet hatte. Im Buch gibt es immer wieder einen Wechsel zwischen "Vorher" und "Jetzt", der aber selten irgendwie gekennzeichnet ist, wodurch der Lesefluss gestört wird. Zusätzlich fand ich, dass sich die beiden Hauptfiguren mehr wie 12 verhielten und nicht wie 17, was das ganze einfach nur kindisch machte. Generell konnte ich das Verhalten von Sam und Julie nicht nachvollziehen und habe mich mehr darüber genervt, als irgendwas sonst. Die Spannung, die vorhanden war, wurde leider immer wieder durch das Verhalten der Beiden oder die Erinnerungen zunichte gemacht, was dazu führte, dass mir immer mehr die Lust aufs Weiterlesen verging. Das Buch und die Thematik hätte so viel Potential gehabt, aber leider wurde es nicht genutzt. Für mich war dieses Buch eine Enttäuschung und den Hype definitiv nicht wert.
2/5

Enttäuschung

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich hatte mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut und war motiviert dieses Jugendbuch anzufangen. Doch bereits nach wenigen Seiten wurde mir klar: Das ist nicht das was ich erwartet hatte. Im Buch gibt es immer wieder einen Wechsel zwischen "Vorher" und "Jetzt", der aber selten irgendwie gekennzeichnet ist, wodurch der Lesefluss gestört wird. Zusätzlich fand ich, dass sich die beiden Hauptfiguren mehr wie 12 verhielten und nicht wie 17, was das ganze einfach nur kindisch machte. Generell konnte ich das Verhalten von Sam und Julie nicht nachvollziehen und habe mich mehr darüber genervt, als irgendwas sonst. Die Spannung, die vorhanden war, wurde leider immer wieder durch das Verhalten der Beiden oder die Erinnerungen zunichte gemacht, was dazu führte, dass mir immer mehr die Lust aufs Weiterlesen verging. Das Buch und die Thematik hätte so viel Potential gehabt, aber leider wurde es nicht genutzt. Für mich war dieses Buch eine Enttäuschung und den Hype definitiv nicht wert.

Sarah Frick
  • Sarah Frick
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Geraldine Dal-Molin

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Dal-Molin

Orell Füssli Winterthur

Zum Portrait

5/5

Ein Buch, welches mich Sprachlos zurückgelassen hat

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe das Buch in einem Stück durchgelesen. Ich habe Abends um 19:00 begonnen und war um 1:00 fertig. Ich habe so gelacht, geweint und mitgefiebert wie schon lange bei keinem Buch mehr. Schon auf den ersten Seiten sind mir die Protagonisten ans Herz gewachsen und gab Momente, wo ich das Buch ans andere Ende des Bettes geschmissen habe, nur um es 30 Sekunden später wieder in die Hände zu nehmen und weiter zu lesen. Eine wirklich tragische aber wunderschöne Geschichte!
5/5

Ein Buch, welches mich Sprachlos zurückgelassen hat

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe das Buch in einem Stück durchgelesen. Ich habe Abends um 19:00 begonnen und war um 1:00 fertig. Ich habe so gelacht, geweint und mitgefiebert wie schon lange bei keinem Buch mehr. Schon auf den ersten Seiten sind mir die Protagonisten ans Herz gewachsen und gab Momente, wo ich das Buch ans andere Ende des Bettes geschmissen habe, nur um es 30 Sekunden später wieder in die Hände zu nehmen und weiter zu lesen. Eine wirklich tragische aber wunderschöne Geschichte!

Geraldine Dal-Molin
  • Geraldine Dal-Molin
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Bleib bei mir, Sam

von Dustin Thao

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bleib bei mir, Sam