Fremdsein

Fremdsein

15 Geschichten über ein Gefühl, das verbindet

eBook

Fr. 5.50 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Wer in ein anderes Land geht, fühlt sich oft fremd - anders als die anderen. Aber auch daheim bleiben schützt vor diesem Gefühl nicht. Es lauert im falschen Job, geht mit seltsamen Freunden ein und aus, tarnt sich als Krankheit oder Vorurteil. Fremdsein fühlt sich nach Isolation an - aber im Grunde ist es ein Gefühl, das verbindet, weil wir es alle kennen.

Diese Anthologie versammelt Geschichten über das Fremdsein diverser Autorinnen und Autoren - unter anderem Franz Hohler und Felicitas Pommerening.

Alle Einnahmen kommen internationalen Hilfsprojekten für Flüchtlingskinder zu Gute.

Diese Anthologie versammelt Geschichten über das Fremdsein diverser Autorinnen und Autoren - unter anderem Franz Hohler, Felicitas Pommerening und viele weitere Autoren, die das Gefühl des Fremdseins kennen und es weitergeben um anderen zu helfen, es zu überwinden.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Ja

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

18.05.2016

Herausgeber

Bianca Fritz

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Ja

Zum Lesen dieses eBooks auf Geräten der tolino Familie sowie auf sonstigen eReadern und am PC benötigen Sie eine Adobe ID. Weitere Hinweise zum Lesen von kopiergeschützten eBooks finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

18.05.2016

Herausgeber

Bianca Fritz

Verlag

Neobooks Self-Publishing

Seitenzahl

85 (Printausgabe)

Dateigröße

1643 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783738070651

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fremdsein

tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Auf das Buch „Fremdsein“ von Bianca Fritz wurde ich dank einer Leserunde aufmerksam. Der Zusatz im Buchtitel „15 Geschichten über ein Gefühl, das verbindet“ zeigt deutlich auf, wohin die Lesereise geht. Ich habe mich bereits im Vorwort sehr wiedergefunden, wo Bianca Fritz von der Motivation und Idee erzählt, die sie zur Initiatorin des Projekts gemacht und im Ergebnis zur vorliegenden Anthologie geführt hat. Das Gefühl „etwas tun zu müssen bzw. zu wollen“ begleitet mich seit den Ereignissen im Jahr 2015. Damals haben große Teile der Gesellschaft in der ich lebe und die ich, meiner Meinung nach, immer gut kannte, wirklich erschreckt und es hat nicht auch noch der zahllosen Terrorakte in den letzten Jahren gebraucht, um mir bewusst zu machen, wie zerbrechlich unsere gesellschaftlichen und demokratischen Werten doch sein können. Projekte wie dieses hier, dessen Erlöse komplett an Hilfsprojekte für Flüchtlingskinder gehen, bieten mir eine kleine Chance „etwas zu tun“. Aber nun zum Buchinhalt ;-) Angst vor Unbekanntem, egal ob Situationen, Menschen oder einer ungewissen Zukunft ist allen Menschen gemeinsam und das Gefühl „fremd zu sein“ begleitet einen auf Schritt und Tritt durchs Leben. Es lohnt sich über den sinnbildlichen eigenen Schatten zu springen und seine Furcht und Angst zu überwinden, ist eine der großen Herausforderungen des Lebens. In „Fremdsein“ machen sich verschiedene Autoren in Kurzgeschichten Gedanken zu dem Thema und laden mich ein die verschiedenen Facetten des Fremdseins zu erforschen. Mir haben die vielfältigen und ganz unterschiedlichen Geschichten mehrheitlich gut bis sehr gut gefallen. Die Kurzgeschichten vermögen mit ihrer Ausarbeitung und ihren unterschiedlichen Ansätzen zu punkten und zu überzeugen. Oft ist bei dieser Art von Geschichten die Kürze ein Problem und allzu oft begleitet das Lesen ein unbefriedigendes Gefühl. Davon war hier nie etwas zu spüren und vor dieser Schreibleistung darf ich meinen sprichwörtlichen Hut ziehen ;-) Vielen Dank für dieses Buch und das tolle & unterstützungswerte Projekt, dass dahinter steht!

Fremdsein

tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Auf das Buch „Fremdsein“ von Bianca Fritz wurde ich dank einer Leserunde aufmerksam. Der Zusatz im Buchtitel „15 Geschichten über ein Gefühl, das verbindet“ zeigt deutlich auf, wohin die Lesereise geht. Ich habe mich bereits im Vorwort sehr wiedergefunden, wo Bianca Fritz von der Motivation und Idee erzählt, die sie zur Initiatorin des Projekts gemacht und im Ergebnis zur vorliegenden Anthologie geführt hat. Das Gefühl „etwas tun zu müssen bzw. zu wollen“ begleitet mich seit den Ereignissen im Jahr 2015. Damals haben große Teile der Gesellschaft in der ich lebe und die ich, meiner Meinung nach, immer gut kannte, wirklich erschreckt und es hat nicht auch noch der zahllosen Terrorakte in den letzten Jahren gebraucht, um mir bewusst zu machen, wie zerbrechlich unsere gesellschaftlichen und demokratischen Werten doch sein können. Projekte wie dieses hier, dessen Erlöse komplett an Hilfsprojekte für Flüchtlingskinder gehen, bieten mir eine kleine Chance „etwas zu tun“. Aber nun zum Buchinhalt ;-) Angst vor Unbekanntem, egal ob Situationen, Menschen oder einer ungewissen Zukunft ist allen Menschen gemeinsam und das Gefühl „fremd zu sein“ begleitet einen auf Schritt und Tritt durchs Leben. Es lohnt sich über den sinnbildlichen eigenen Schatten zu springen und seine Furcht und Angst zu überwinden, ist eine der großen Herausforderungen des Lebens. In „Fremdsein“ machen sich verschiedene Autoren in Kurzgeschichten Gedanken zu dem Thema und laden mich ein die verschiedenen Facetten des Fremdseins zu erforschen. Mir haben die vielfältigen und ganz unterschiedlichen Geschichten mehrheitlich gut bis sehr gut gefallen. Die Kurzgeschichten vermögen mit ihrer Ausarbeitung und ihren unterschiedlichen Ansätzen zu punkten und zu überzeugen. Oft ist bei dieser Art von Geschichten die Kürze ein Problem und allzu oft begleitet das Lesen ein unbefriedigendes Gefühl. Davon war hier nie etwas zu spüren und vor dieser Schreibleistung darf ich meinen sprichwörtlichen Hut ziehen ;-) Vielen Dank für dieses Buch und das tolle & unterstützungswerte Projekt, dass dahinter steht!

Abwechslungsreiche Sammlung

Karlheinz aus Frankfurt am 11.09.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt immer wieder Bücher die ein kritisches Thema behandeln. Hier wird dies mit fünfzehn Kurzgeschichten versucht und das Thema „Fremdsein“ mit ganz unterschiedlichen Ansätzen dem Leser näher gebracht. Die Geschichten sind von der Handlung und der Länge komplett unterschiedlich, so dass stets sehr gespannt war, wie der jeweilige Autor das Thema aufgreift. Dies geschieht teilweise mit aktuellen Themen, aber ebenso mit ganz kurzen Geschichten und vielen Andeutungen, die dem Leser viel Raum zur Interpretation gibt. Manche Geschichten musste ich mehrmals lesen um die vielen Andeutungen und Aussagen aufzunehmen. Manchmal gelingt es sogar ein kritisches Thema mit einem kleinen Augenzwinkern aufzupeppen. Fazit: Ein kleines und feines Buch mit fünfzehn wunderbaren Geschichten rund um das Thema „Fremdsein“. Die Geschichten regen zum Nachdenken an und sind trotzdem unterhaltsam, deswegen vier Sterne.

Abwechslungsreiche Sammlung

Karlheinz aus Frankfurt am 11.09.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt immer wieder Bücher die ein kritisches Thema behandeln. Hier wird dies mit fünfzehn Kurzgeschichten versucht und das Thema „Fremdsein“ mit ganz unterschiedlichen Ansätzen dem Leser näher gebracht. Die Geschichten sind von der Handlung und der Länge komplett unterschiedlich, so dass stets sehr gespannt war, wie der jeweilige Autor das Thema aufgreift. Dies geschieht teilweise mit aktuellen Themen, aber ebenso mit ganz kurzen Geschichten und vielen Andeutungen, die dem Leser viel Raum zur Interpretation gibt. Manche Geschichten musste ich mehrmals lesen um die vielen Andeutungen und Aussagen aufzunehmen. Manchmal gelingt es sogar ein kritisches Thema mit einem kleinen Augenzwinkern aufzupeppen. Fazit: Ein kleines und feines Buch mit fünfzehn wunderbaren Geschichten rund um das Thema „Fremdsein“. Die Geschichten regen zum Nachdenken an und sind trotzdem unterhaltsam, deswegen vier Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Fremdsein

von Franz Hohler, Kathrin Schwarz, Bianca Fritz, Felicitas Pommerening, Nessa Altura

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fremdsein