Fake - Wer soll dir jetzt noch glauben?
Neu

Fake - Wer soll dir jetzt noch glauben?

Psychothriller | Von 0 auf 1 der Bestsellerliste - unbedingt lesen!

eBook

Fr.15.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Fake - Wer soll dir jetzt noch glauben?

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 13.90

Beschreibung

Du hast diese Frau noch nie gesehen. Aber sie sagen, dass du es warst. Das beweist das Video. Du bist überführt. Deine ganz persönliche Hölle beginnt genau jetzt.
Der neue Psycho-Thriller von Nr.1-Bestseller-Autor Arno Strobel
Patrick Dostert freut sich auf einen freien Tag mit seiner Frau Julia, als noch vor dem Frühstück zwei Beamte der Kripo Weimar vor der Tür stehen. Patrick bittet sie herein, und von einer Minute zur anderen ändert sich alles für ihn.
Er wird verdächtigt, drei Tage zuvor eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Patrick hat ein Alibi für die Tatnacht, doch der einzige Zeuge, der ihn entlasten könnte, bleibt unauffindbar. Und die beste Freundin des Opfers belastet ihn schwer. 
Patrick beteuert seine Unschuld, bis das Video auftaucht. Das Video, in dem er zu sehen ist. Das ihn überführt. Obwohl er das Opfer noch nie gesehen hat. Aber das glaubt ihm keiner. Er kommt in Haft, soll verurteilt werden. Und kann absolut nichts tun, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte. Oder?

»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreissend!« Sebastian Fitzek

Details

Verkaufsrang

10

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

31.08.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

10

Erscheinungsdatum

31.08.2022

Verlag

Fischer E-Books

Seitenzahl

368 (Printausgabe)

Dateigröße

2833 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783104914770

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

99 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Aufregend

Bewertung aus Linz am 05.09.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Patrick Dostert ist materiell gut abgesichert, hat ein schönes Haus, beruflichen Erfolg und führt eine harmonische Ehe mit seiner Frau Julia. Bis eines Tages der Albtraum beginnt. Er will mit seiner Gattin den freien Tag genießen, als er Besuch von der Kriminalpolizei bekommt. Er wird beschuldigt eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Sein Alibi löst sich in Luft auf und obendrein taucht im Internet ein Video auf, indem eindeutig zu erkennen ist, wie er eine Frau brutal verprügelt. Alles spricht gegen ihn, er wird festgenommen und kommt in U-Haft. Wieder ein absolut aufregender und spannender Psychothriller von Arno Strobel. Vor allem fiebert man mit der Hauptfigur förmlich mit. Die leichte, lockere und flüssige Schreibweise erleichtert das Lesen und macht den Thriller besonders aufregend. Brilliant bis zum absolut überraschenden Ende.

Aufregend

Bewertung aus Linz am 05.09.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Patrick Dostert ist materiell gut abgesichert, hat ein schönes Haus, beruflichen Erfolg und führt eine harmonische Ehe mit seiner Frau Julia. Bis eines Tages der Albtraum beginnt. Er will mit seiner Gattin den freien Tag genießen, als er Besuch von der Kriminalpolizei bekommt. Er wird beschuldigt eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Sein Alibi löst sich in Luft auf und obendrein taucht im Internet ein Video auf, indem eindeutig zu erkennen ist, wie er eine Frau brutal verprügelt. Alles spricht gegen ihn, er wird festgenommen und kommt in U-Haft. Wieder ein absolut aufregender und spannender Psychothriller von Arno Strobel. Vor allem fiebert man mit der Hauptfigur förmlich mit. Die leichte, lockere und flüssige Schreibweise erleichtert das Lesen und macht den Thriller besonders aufregend. Brilliant bis zum absolut überraschenden Ende.

Hochspannung pur. Ein Thriller der Fakt und Fake kaum unterscheiden lässt.

Diana E aus Moers am 03.09.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Arno Strobel – Fake Patrick führt mit seiner Frau ein eher beschauliches, zufriedenes Leben. Er liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und schlichtet sofort jeden Streit. Als die Polizei behauptet, er hätte eine Frau misshandelt und verschleppt, fällt er aus allen Wolken. Doch es gibt zahlreiche Beweise die gegen ihn sprechen. Niemand in seinem direkten Umfeld will sich vorstellen, das der eher ruhigere Mann etwas mit dem Verschwinden der jungen Frau zu tun hat. Patrick versucht seine Unschuld zu beweisen, doch was ist Fakt und was ist Fake? Ich habe schon einige Thriller von Arno Strobel gelesen, und jeder davon hat eine gewisse Sogwirkungen gehabt. Einmal angefangen ist es schwer, dass Buch aus der Hand zu legen und meistens hängt die Story noch etwas nach, denn die Situationen scheinen so alltäglich und wie aus dem Leben gegriffen. Diesmal geht es um manipulierte Beweise und wie schnell man in Verdacht gerät. Das scheinbar perfekte Leben wird in kürzester Zeit aus den Angeln gehoben, und die Hauptfigur Patrick muss sich dabei ein paar unschönen Wahrheiten stellen. Gekonnt spielt der Autor mit den Emotionen des Lesers, er hat mich miträtseln lassen und immer wieder in Sackgassen geschickt, bis zuletzt war ich mir bezüglich des Täters nicht sicher, denn der Autor lässt den Leser an seinem Verstand zweifeln, streut Hinweise und Stolpersteine. Für mich war es ein wirklich brillianter Thriller, der sowohl ein hohes Maß an Spannung und Tempo, aber auch eine gewisse Verzweiflung und Dringlichkeit beim lesen hervorgerufen hat. Thrill-Feeling ist durchgängig zu finden. Die Brutalität der Verbrechen ist grausam. Der Erzählstil ist angenehm und modern, die Handlung sehr detailliert. Die Story wird aus der Sicht von Patrick erzählt, der im Gefängnis sitzt und seine Geschichte erzählt. Die Charaktere sind lebendig und facettenreich beschrieben, gerade Patrick baut viele seiner Emotionen in die Story ein, die Ungerechtigkeit, die Ungeduld, die Verzweiflung und seine Enttäuschung sind nachvollziehbar. Bis zum Ende war ich auf die Auflösung gespannt und umso schockierter war ich, wie sehr sich Menschen verändern und in so ziemlich jeder Figur steckt etwas teuflisches. Mehr will ich gar nicht zu den Figuren sagen, denn es ist besser, sie neutral kennenzulernen und sich die eigene Meinung zu bilden. Nur so viel, ich war erschüttert, welche Abgründe sich da auftun, aber auch fasziniert, wie Arno Strobel mit den Facetten der Figuren spielt. Diverse Schauplätze sind sehr gut beschrieben, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Der Thriller ist sehr spannend. Wieder spielt das Internet und seine Möglichkeiten Beweise zu manipulieren eine große Rolle. Beim Lesen war ich immer in der Schwebe zwischen hoffen und bangen, wer könnte der Täter sein, was ist sein oder ihr Motiv? Der Autor schafft es geschickte Fährten zu legen, die einen aufs Glatteis führen. Die relativ kurzen Kapitel lassen sich super lesen und animieren dazu, "nur noch ein Kapitel" zu lesen und plötzlich ist man am Ende des Buches angekommen. Für einige Leser könnten die Gewaltdarstellungen zu viel sein, von daher empfehle ich das Buch zartbesaiteten Lesern nicht, allen Thriller-Begeisterten jedoch sage ich, greift zu. Spannend, temporeich und vor allem viel Thrill-Feeling mit einer ordentlichen Portion Geheimnissen und einem finalen Feuerwerk. Sehr zu empfehlen. Das Cover finde ich ebenfalls sehr gelungen, zumal der Titel ausschlaggebend ist. Fazit: Hochspannung pur. Ein Thriller der Fakt und Fake kaum unterscheiden lässt. 5 Sterne.

Hochspannung pur. Ein Thriller der Fakt und Fake kaum unterscheiden lässt.

Diana E aus Moers am 03.09.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Arno Strobel – Fake Patrick führt mit seiner Frau ein eher beschauliches, zufriedenes Leben. Er liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und schlichtet sofort jeden Streit. Als die Polizei behauptet, er hätte eine Frau misshandelt und verschleppt, fällt er aus allen Wolken. Doch es gibt zahlreiche Beweise die gegen ihn sprechen. Niemand in seinem direkten Umfeld will sich vorstellen, das der eher ruhigere Mann etwas mit dem Verschwinden der jungen Frau zu tun hat. Patrick versucht seine Unschuld zu beweisen, doch was ist Fakt und was ist Fake? Ich habe schon einige Thriller von Arno Strobel gelesen, und jeder davon hat eine gewisse Sogwirkungen gehabt. Einmal angefangen ist es schwer, dass Buch aus der Hand zu legen und meistens hängt die Story noch etwas nach, denn die Situationen scheinen so alltäglich und wie aus dem Leben gegriffen. Diesmal geht es um manipulierte Beweise und wie schnell man in Verdacht gerät. Das scheinbar perfekte Leben wird in kürzester Zeit aus den Angeln gehoben, und die Hauptfigur Patrick muss sich dabei ein paar unschönen Wahrheiten stellen. Gekonnt spielt der Autor mit den Emotionen des Lesers, er hat mich miträtseln lassen und immer wieder in Sackgassen geschickt, bis zuletzt war ich mir bezüglich des Täters nicht sicher, denn der Autor lässt den Leser an seinem Verstand zweifeln, streut Hinweise und Stolpersteine. Für mich war es ein wirklich brillianter Thriller, der sowohl ein hohes Maß an Spannung und Tempo, aber auch eine gewisse Verzweiflung und Dringlichkeit beim lesen hervorgerufen hat. Thrill-Feeling ist durchgängig zu finden. Die Brutalität der Verbrechen ist grausam. Der Erzählstil ist angenehm und modern, die Handlung sehr detailliert. Die Story wird aus der Sicht von Patrick erzählt, der im Gefängnis sitzt und seine Geschichte erzählt. Die Charaktere sind lebendig und facettenreich beschrieben, gerade Patrick baut viele seiner Emotionen in die Story ein, die Ungerechtigkeit, die Ungeduld, die Verzweiflung und seine Enttäuschung sind nachvollziehbar. Bis zum Ende war ich auf die Auflösung gespannt und umso schockierter war ich, wie sehr sich Menschen verändern und in so ziemlich jeder Figur steckt etwas teuflisches. Mehr will ich gar nicht zu den Figuren sagen, denn es ist besser, sie neutral kennenzulernen und sich die eigene Meinung zu bilden. Nur so viel, ich war erschüttert, welche Abgründe sich da auftun, aber auch fasziniert, wie Arno Strobel mit den Facetten der Figuren spielt. Diverse Schauplätze sind sehr gut beschrieben, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Der Thriller ist sehr spannend. Wieder spielt das Internet und seine Möglichkeiten Beweise zu manipulieren eine große Rolle. Beim Lesen war ich immer in der Schwebe zwischen hoffen und bangen, wer könnte der Täter sein, was ist sein oder ihr Motiv? Der Autor schafft es geschickte Fährten zu legen, die einen aufs Glatteis führen. Die relativ kurzen Kapitel lassen sich super lesen und animieren dazu, "nur noch ein Kapitel" zu lesen und plötzlich ist man am Ende des Buches angekommen. Für einige Leser könnten die Gewaltdarstellungen zu viel sein, von daher empfehle ich das Buch zartbesaiteten Lesern nicht, allen Thriller-Begeisterten jedoch sage ich, greift zu. Spannend, temporeich und vor allem viel Thrill-Feeling mit einer ordentlichen Portion Geheimnissen und einem finalen Feuerwerk. Sehr zu empfehlen. Das Cover finde ich ebenfalls sehr gelungen, zumal der Titel ausschlaggebend ist. Fazit: Hochspannung pur. Ein Thriller der Fakt und Fake kaum unterscheiden lässt. 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Fake - Wer soll dir jetzt noch glauben?

von Arno Strobel

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Isabel Widmer-Sinz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Isabel Widmer-Sinz

Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

Zum Portrait

5/5

Grossartiger, spannender Psychothriller

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Patrick Dostert erhält bereits frühmorgens Besuch von der Polizei. Verdächtigt, eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Er hat ein Alibi für den besagten Abend. Die Freundin der Vermissten belastet ihn sehr, ebenso taucht ein Video auf, welches ihn sehr belastet. Wie kann er seine Unschuld beweisen? Wer soll ihm jetzt noch glauben? Wieder ist es Arno Strobel gelungen, einen grossartigen, spannenden Psychothriller zu schreiben!
5/5

Grossartiger, spannender Psychothriller

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Patrick Dostert erhält bereits frühmorgens Besuch von der Polizei. Verdächtigt, eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Er hat ein Alibi für den besagten Abend. Die Freundin der Vermissten belastet ihn sehr, ebenso taucht ein Video auf, welches ihn sehr belastet. Wie kann er seine Unschuld beweisen? Wer soll ihm jetzt noch glauben? Wieder ist es Arno Strobel gelungen, einen grossartigen, spannenden Psychothriller zu schreiben!

Isabel Widmer-Sinz
  • Isabel Widmer-Sinz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Fake – Wer soll dir jetzt noch glauben?

von Arno Strobel

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fake - Wer soll dir jetzt noch glauben?