Jim Knopf: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Band 1

Michael Ende

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 21.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - CDs / Von Kummerland nach Lummerland

    1 CD (1999)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 12.90

    1 CD (1999)
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - CDs / Von China bis ans Ende der Welt

    1 CD (1999)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 12.90

    1 CD (1999)
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - Das Filmhörspiel

    1 CD (Filmhörspiel, 2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    1 CD (Filmhörspiel, 2018)
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - Das Hörspiel

    2 CD (2014)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    2 CD (2014)
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - Die ungekürzte Lesung

    6 CD (ungekürzt, 2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    6 CD (ungekürzt, 2018)

Hörbuch-Download

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der bekannte Kinderbuch Klassiker für Kinder ab 6 Jahren von Bestseller-Autor Michael Ende mit schwarz-weissen Illustrationen.
Jim Knopf ist ein kleiner schwarzer Junge, der auf der winzigen Insel Lummerland lebt. Und irgendwann ist die Insel zu klein. Also muss jemand gehen, beschliesst König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte. Aber soll das ausgerechnet Emma sein, die Lokomotive von Jims bestem Freund Lukas? Das kann Jim nicht zulassen. Gemeinsam mit dem Lukas und Emma verlässt er die Insel und macht sich auf zum grossen Abenteuer, mit Scheinriesen, Halbdrachen und vielen anderen aussergewöhnlichen Wesen. Aber werden sie auch eine eine Lösung für die Rückkehr nach Lummerland finden?

Produktdetails

Verkaufsrang 6858
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Altersempfehlung 6 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 06.11.2017
Illustrator F. J. Tripp
Verlag Thienemann
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Dateigröße 18098 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783522610469

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

14 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Hoch lebe die Freundschaft

Hortensia13 am 10.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Vom ersten Augenblick an ist Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer beste Freunde. Gemeinsam mit der Lokomotive Emma fahren sie glücklich ihre Runden rund um die winzige Insel mit zwei Bergen Lummerland. Doch eines Tages ist nichts mehr, wie es ist und die beiden Freunde brechen in spannende Abenteuer mit Scheinriesen, Halbdrachen und vielen anderen außergewöhnlichen Wesen. Dieser weltweiter Bestseller erscheint für die heutige Zeit vereinzelt nicht ganz politisch korrekt, da einige Bezeichnungen und Klischees von Menschen oder Menschengruppen erwähnt werden, die ich nicht wiederholen möchte. Es hält sich aber im Rahmen und bietet wiederum beim Vorlesen eine Diskussionsgrundlage, um mit seinem Kind darüber zu sprechen. Ganz schön fand ich, dass in der Geschichte ein kleines Abenteuer nach dem nächsten folgt und sie dadurch gut vom Kind nachvollziehbar und spannend ist. Die Freundschaft von Jim und Lukas ist sehr väterlich und vermittelt ein schönes Motiv: Gemeinsam schaffen wir das. Ich kann diesen Klassiker, der auch für Erwachsene spannend zum Vorlesen ist, besonders Jungen frühstens ab 6 Jahre empfehlen. Eine spannende Abenteuergeschichte, in der die Freundschaft im Mittelpunkt steht und gefeiert wird.

Hoch lebe die Freundschaft

Hortensia13 am 10.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Vom ersten Augenblick an ist Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer beste Freunde. Gemeinsam mit der Lokomotive Emma fahren sie glücklich ihre Runden rund um die winzige Insel mit zwei Bergen Lummerland. Doch eines Tages ist nichts mehr, wie es ist und die beiden Freunde brechen in spannende Abenteuer mit Scheinriesen, Halbdrachen und vielen anderen außergewöhnlichen Wesen. Dieser weltweiter Bestseller erscheint für die heutige Zeit vereinzelt nicht ganz politisch korrekt, da einige Bezeichnungen und Klischees von Menschen oder Menschengruppen erwähnt werden, die ich nicht wiederholen möchte. Es hält sich aber im Rahmen und bietet wiederum beim Vorlesen eine Diskussionsgrundlage, um mit seinem Kind darüber zu sprechen. Ganz schön fand ich, dass in der Geschichte ein kleines Abenteuer nach dem nächsten folgt und sie dadurch gut vom Kind nachvollziehbar und spannend ist. Die Freundschaft von Jim und Lukas ist sehr väterlich und vermittelt ein schönes Motiv: Gemeinsam schaffen wir das. Ich kann diesen Klassiker, der auch für Erwachsene spannend zum Vorlesen ist, besonders Jungen frühstens ab 6 Jahre empfehlen. Eine spannende Abenteuergeschichte, in der die Freundschaft im Mittelpunkt steht und gefeiert wird.

Sollte man das Buch noch lesen?

Bewertung aus Paderborn am 21.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension: Grundsätzlich handelt es sich um einen Kinderbuchklassiker, der allerdings im Hinblick auf Rassismus kritisch zu hinterfragen ist. Die verschiedenen Aspekte und welche Vor- und Nachteile das Buch bietet möchten wir im folgenden hervorheben: Was spricht für das Buch? Was spricht gegen das Buch? Bei dem Buch handelt es sich um einen Kinderbuchklassiker mit typischer Heldengeschichte. Es thematisiert Freundschaft und ist spannend zu lesen, kann also die Lesefreude von Kindern fördern. Das Buch war zur Zeit der Veröffentlichung durch den Autor als antirassistisch gemeint und sollte eigentlich einen positiven Umgang mit Diversität fördern. Die rassistischen Äußerungen haben scheinbar keinen negativen Einfluss auf die sympathische Figur des Jim Knopf. Doch das Buch verwendet unter anderem das N-Wort, welches keine politisch korrekte Bezeichnung, rassistisch und nicht zeitgemäß ist. Das Schwarzsein wird durch Assoziationen wie das "Dreckigsein" (Schmutz und Ruß der Lokomotive macht bei schwarzer Haut keinen Unterschied) abgewertet. Unterschwellig wird dadurch vermittelt, dass Weißsein die Norm und der Standard ist und wird dementsprechend als “besser” dargestellt. Stereotype und Vorurteile werden verstärk und bleiben im Buch unkommentiert. Kinder verstehen den Hintergrund der Geschichte bzw. historischen Kontext evtl. noch nicht und nehmen die Stereotype und Vorurteile als Realität war. Es besteht die Gefahr der direkten Diskriminierung schwarzer Kinder. Der Schutz der Kinder sollte aber immer im Fokus stehen, nicht die Wahrung des Klassikers. Wenn man wirklich unbedingt den Original Text zugänglich machen möchte, könnte man eine kommentierte Originalversion für Erwachsene veröffentlichen und eine für Kinder, deren Text so abgeändert ist, dass er der eigentlichen Textbedeutung wieder entspricht. So wird trotzdem dem Status des Kinderbuchklassikers gerecht. Die kommentierte Originalversion könnte dann von Eltern, Lehrkräften, Erziehern etc. z.B. zum Vorlesen und diversitätssensibilisierenden Unterricht genutzt werden.

Sollte man das Buch noch lesen?

Bewertung aus Paderborn am 21.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension: Grundsätzlich handelt es sich um einen Kinderbuchklassiker, der allerdings im Hinblick auf Rassismus kritisch zu hinterfragen ist. Die verschiedenen Aspekte und welche Vor- und Nachteile das Buch bietet möchten wir im folgenden hervorheben: Was spricht für das Buch? Was spricht gegen das Buch? Bei dem Buch handelt es sich um einen Kinderbuchklassiker mit typischer Heldengeschichte. Es thematisiert Freundschaft und ist spannend zu lesen, kann also die Lesefreude von Kindern fördern. Das Buch war zur Zeit der Veröffentlichung durch den Autor als antirassistisch gemeint und sollte eigentlich einen positiven Umgang mit Diversität fördern. Die rassistischen Äußerungen haben scheinbar keinen negativen Einfluss auf die sympathische Figur des Jim Knopf. Doch das Buch verwendet unter anderem das N-Wort, welches keine politisch korrekte Bezeichnung, rassistisch und nicht zeitgemäß ist. Das Schwarzsein wird durch Assoziationen wie das "Dreckigsein" (Schmutz und Ruß der Lokomotive macht bei schwarzer Haut keinen Unterschied) abgewertet. Unterschwellig wird dadurch vermittelt, dass Weißsein die Norm und der Standard ist und wird dementsprechend als “besser” dargestellt. Stereotype und Vorurteile werden verstärk und bleiben im Buch unkommentiert. Kinder verstehen den Hintergrund der Geschichte bzw. historischen Kontext evtl. noch nicht und nehmen die Stereotype und Vorurteile als Realität war. Es besteht die Gefahr der direkten Diskriminierung schwarzer Kinder. Der Schutz der Kinder sollte aber immer im Fokus stehen, nicht die Wahrung des Klassikers. Wenn man wirklich unbedingt den Original Text zugänglich machen möchte, könnte man eine kommentierte Originalversion für Erwachsene veröffentlichen und eine für Kinder, deren Text so abgeändert ist, dass er der eigentlichen Textbedeutung wieder entspricht. So wird trotzdem dem Status des Kinderbuchklassikers gerecht. Die kommentierte Originalversion könnte dann von Eltern, Lehrkräften, Erziehern etc. z.B. zum Vorlesen und diversitätssensibilisierenden Unterricht genutzt werden.

Unsere Kund*innen meinen

Jim Knopf: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

von Michael Ende

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Jim Knopf: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer