• Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
Band 1

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

Das fantastische Geschenk zu Weihnachten

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 17.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
eBook

eBook

ab Fr. 16.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5524

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Fischer

Seitenzahl

480

Beschreibung

Rezension

[...] mit einer mitreissenden Liebesgeschichte und einer grossen Portion Magie. ("ntv")
Hat man einmal von dieser Magie gekostet, will man unbedingt noch mehr. ("Kölner Stadt-Anzeiger")
[...] mit liebevollen, fantasieanregenden Details, spannenden Actionszenen und dem für Kerstin Gier typischen Humor, dem sich auch Leser jenseits der jugendlichen Zielgruppe nicht entziehen können. ("Kölner Stadt-Anzeiger")
eine mitreissende Liebesgeschichte [...], die in einer aufregenden Fantasy Welt spielt ("Zeit für mich")
eine mitreissende Liebesgeschichte [...], die in einer aufregenden Fantasy-Welt spielt ("Zeit für mich")
Kerstin Giers ›Vergissmeinnicht‹ ist so magisch, dass sich nicht nur Jugendliche darin verlieren. ("Gala")
›Vergissmeinnicht‹ dringt tiefer als Giers bisherige Bücher in die Sphäre von Mythen und Sagen ein. ("Der Tagesspiegel")
Einfach der Tochter, Nichte oder dem Patenkind schenken und dann selber luschern! ("emotion")
Wer Blut geleckt hat, kann sich freuen: Es ist nur der erste Band einer Trilogie. ("Münchner Merkur")
Die Geschichte ist von Anfang an spannend. Der witzig-spritzige Schreibstil der Autorin macht das Lesen zu einem besonderen Ereignis. ("Rheinische Post")

Details

Verkaufsrang

5524

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Fischer

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21.4/14.9/4.8 cm

Gewicht

774 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-949465-00-0

Weitere Bände von Vergissmeinnicht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

412 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Romantisch, spannend und lustig

Alinskireads aus Thüringen am 15.05.2024

Bewertungsnummer: 2200971

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe dieses Buch von Anfang bis Ende geliebt. Der Schreibstil war super einfach gehalten und ich konnte das Buch sehr flüssig lesen. Auch die Charaktere mochte ich sehr. Sowohl Quinn als auch Matilda waren beide stark, selbstbewusst und nicht so einfach zu knacken. Ich habe es geliebt wie die beiden sich nach und nach näher gekommen sind und das man richtig mit lesen konnte und auch fühlen konnte wann sich das Verhältnis zwischen den beiden geändert hat. Dadurch das beide so schlagfertig sind, haben mich so viele Momente und Konversationen von den beiden zum schmunzeln und wenn nicht sogar zum Lachen gebracht. Auch ein paar Nebencharaktere sind mir ans Herz gewachsen wie z.B Hyazinth. Ich mochte sein offene und witzige Art sehr und er hat mich so oft zum grinsen gebracht. Das Setting konnte mich auch überzeugen. Ob es einfach nur die Zimmer von Quinn und Matilda, der Blumenladen der Feen, der dunkle Friedhof oder der magische Saum war. Kerstin Gier hat es alles so magisch beschrieben und ich konnte es mir bildlich immer sehr gut vorstellen. Die Geschichte in diesem Buch konnte mich auch sofort überzeugen und es hat so Spaß gemacht in manchen Momenten mit zu rätseln und einfach nur wissen zu wollen was hinter den Geheimnissen steckt. Dieses Buch war auf jeden Fall ein Highlight im April und ich brauche unbedingt ganz schnell Band 2.

Romantisch, spannend und lustig

Alinskireads aus Thüringen am 15.05.2024
Bewertungsnummer: 2200971
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe dieses Buch von Anfang bis Ende geliebt. Der Schreibstil war super einfach gehalten und ich konnte das Buch sehr flüssig lesen. Auch die Charaktere mochte ich sehr. Sowohl Quinn als auch Matilda waren beide stark, selbstbewusst und nicht so einfach zu knacken. Ich habe es geliebt wie die beiden sich nach und nach näher gekommen sind und das man richtig mit lesen konnte und auch fühlen konnte wann sich das Verhältnis zwischen den beiden geändert hat. Dadurch das beide so schlagfertig sind, haben mich so viele Momente und Konversationen von den beiden zum schmunzeln und wenn nicht sogar zum Lachen gebracht. Auch ein paar Nebencharaktere sind mir ans Herz gewachsen wie z.B Hyazinth. Ich mochte sein offene und witzige Art sehr und er hat mich so oft zum grinsen gebracht. Das Setting konnte mich auch überzeugen. Ob es einfach nur die Zimmer von Quinn und Matilda, der Blumenladen der Feen, der dunkle Friedhof oder der magische Saum war. Kerstin Gier hat es alles so magisch beschrieben und ich konnte es mir bildlich immer sehr gut vorstellen. Die Geschichte in diesem Buch konnte mich auch sofort überzeugen und es hat so Spaß gemacht in manchen Momenten mit zu rätseln und einfach nur wissen zu wollen was hinter den Geheimnissen steckt. Dieses Buch war auf jeden Fall ein Highlight im April und ich brauche unbedingt ganz schnell Band 2.

Einfach toll

Bewertung am 20.04.2024

Bewertungsnummer: 2183026

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Am Anfang war es einwenig schwierig rein zu kommen doch dann ging es super. Das Buch ist auch einfach super geschrieben und die Geschichte auch gut durchdacht. Nun zu empfehlen. LG. n

Einfach toll

Bewertung am 20.04.2024
Bewertungsnummer: 2183026
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Am Anfang war es einwenig schwierig rein zu kommen doch dann ging es super. Das Buch ist auch einfach super geschrieben und die Geschichte auch gut durchdacht. Nun zu empfehlen. LG. n

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

von Kerstin Gier

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Petra Graber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Graber

Orell Füssli Wirz Aarau

Zum Portrait

4/5

Spannend und unglaublich cool

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Quinn und Matilda, das neue Gespann des Fantasy-Universums. Quinn ist 17, gutaussehend und sehr cool, denn schliesslich macht er Parkour, und Parkour ist schon eine wahnsinnig coole Sportart. Matilda ist Quinns Nachbarin, sie mag Fantasyromane und ist so überhaupt nicht Quinns Typ. Aber nachdem er von Wölfen und geflügelten Wesen gejagt wurde, einen heftigen Unfall überlebte und nun Sachen sieht, die eigentlich nicht sein dürften, muss er sich jemandem anvertrauen. Dies ist der Anfang einer neuen Trilogie von Kerstin Gier. Gerade ist der zweite Teil “Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war” erschienen, in dem die Geschichte von Quinn und Matilda weitererzählt wird. Können wir bitte zuerst über das unglaublich schöne Cover sprechen! Die vielen liebevoll gezeichneten Details haben mich gleich in ihren Bann gezogen. Es schreit gleich “ich bin ganz schön magisch”, verrät aber noch nicht allzu viel von der Geschichte. Schön, wird das Cover-Thema für den zweiten Teil übernommen und weiter genutzt. Die Geschichte von Quinn und Matilda, die entdecken, dass es eine Parallelwelt gibt, hat mir gut gefallen. Ich fand die beiden Hauptpersonen authentisch ausgearbeitet. Sie sind sehr jugendhaft beschrieben, was passend ist für einen 17-jährigen Jungen und ein ebenso altes Mädchen. Ich empfand die Geschichte glaubhafter, da sie sich nicht wie erwachsene Helden benahmen und es viel mehr darum ging, ob das Gegenüber nun süss und gutangezogen ist, als um die Rettung der Welt. Auch den Erzählstyl aus zwei Perspektiven habe ich gemocht. Mal sieht man die Welt mit Quinns Augen, was gerade nach seinem Unfall interessant ist, und dann wieder erzählt Matilda ihre Sicht der Dinge. Über die Welt neben unserer Welt, den Saum, erfährt man hier noch nicht allzu viel. Es gibt Portale, magische Wesen, bereits verstorbene Berühmtheiten wie Nietzsche und Jeanne d’Arc leben dort und Quinns Vater hat etwas mit dem Saum zu tun. Es war auf jeden Fall spannend genug, um mich neugierig auf die Fortsetzung zu machen. Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie. Empfohlen für alle magischen und nichtmagischen Wesen ab 14 bis 6000 Jahre.
4/5

Spannend und unglaublich cool

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Quinn und Matilda, das neue Gespann des Fantasy-Universums. Quinn ist 17, gutaussehend und sehr cool, denn schliesslich macht er Parkour, und Parkour ist schon eine wahnsinnig coole Sportart. Matilda ist Quinns Nachbarin, sie mag Fantasyromane und ist so überhaupt nicht Quinns Typ. Aber nachdem er von Wölfen und geflügelten Wesen gejagt wurde, einen heftigen Unfall überlebte und nun Sachen sieht, die eigentlich nicht sein dürften, muss er sich jemandem anvertrauen. Dies ist der Anfang einer neuen Trilogie von Kerstin Gier. Gerade ist der zweite Teil “Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war” erschienen, in dem die Geschichte von Quinn und Matilda weitererzählt wird. Können wir bitte zuerst über das unglaublich schöne Cover sprechen! Die vielen liebevoll gezeichneten Details haben mich gleich in ihren Bann gezogen. Es schreit gleich “ich bin ganz schön magisch”, verrät aber noch nicht allzu viel von der Geschichte. Schön, wird das Cover-Thema für den zweiten Teil übernommen und weiter genutzt. Die Geschichte von Quinn und Matilda, die entdecken, dass es eine Parallelwelt gibt, hat mir gut gefallen. Ich fand die beiden Hauptpersonen authentisch ausgearbeitet. Sie sind sehr jugendhaft beschrieben, was passend ist für einen 17-jährigen Jungen und ein ebenso altes Mädchen. Ich empfand die Geschichte glaubhafter, da sie sich nicht wie erwachsene Helden benahmen und es viel mehr darum ging, ob das Gegenüber nun süss und gutangezogen ist, als um die Rettung der Welt. Auch den Erzählstyl aus zwei Perspektiven habe ich gemocht. Mal sieht man die Welt mit Quinns Augen, was gerade nach seinem Unfall interessant ist, und dann wieder erzählt Matilda ihre Sicht der Dinge. Über die Welt neben unserer Welt, den Saum, erfährt man hier noch nicht allzu viel. Es gibt Portale, magische Wesen, bereits verstorbene Berühmtheiten wie Nietzsche und Jeanne d’Arc leben dort und Quinns Vater hat etwas mit dem Saum zu tun. Es war auf jeden Fall spannend genug, um mich neugierig auf die Fortsetzung zu machen. Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie. Empfohlen für alle magischen und nichtmagischen Wesen ab 14 bis 6000 Jahre.

Petra Graber
  • Petra Graber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Delia Läuchli

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Delia Läuchli

Orell Füssli Zug – METALLI Einkaufs-Allee

Zum Portrait

5/5

Ein grossartiger Auftakt zur Trilogie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kerstin Gier entführt dich in eine magische, mystische Welt zwischen Leben und Tod. Die Geschichte ist voller unerwarteten Wendungen und einzigartigen Dialogen. Besonders gefallen haben mir die Charaktere. Sie wirken sehr realistisch und Quinn macht eine echte Charakterentwicklung während des Buches durch! Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.
5/5

Ein grossartiger Auftakt zur Trilogie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kerstin Gier entführt dich in eine magische, mystische Welt zwischen Leben und Tod. Die Geschichte ist voller unerwarteten Wendungen und einzigartigen Dialogen. Besonders gefallen haben mir die Charaktere. Sie wirken sehr realistisch und Quinn macht eine echte Charakterentwicklung während des Buches durch! Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.

Delia Läuchli
  • Delia Läuchli
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

von Kerstin Gier

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann