Die Physiker
Band 23047

Die Physiker

Eine Komödie in zwei Akten

Buch (Taschenbuch)

Fr.13.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 9.00

Die Physiker

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 12.90
eBook

eBook

ab Fr. 9.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 19.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.09.1998

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

96

Maße (L/B/H)

18/11.4/1.2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.09.1998

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

96

Maße (L/B/H)

18/11.4/1.2 cm

Gewicht

106 g

Auflage

55. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-23047-5

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

Eine tolles Taschenbuch

Bewertung aus Krefeld am 01.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Taschenbuch von Dürrenmatt ist kurz und knackig gehalten! Informativ und absolut zu empfehlen. Meine Tochter ist begeistert und nimmt es jetzt in der Schule durch, zwecks Analysen.

Eine tolles Taschenbuch

Bewertung aus Krefeld am 01.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Taschenbuch von Dürrenmatt ist kurz und knackig gehalten! Informativ und absolut zu empfehlen. Meine Tochter ist begeistert und nimmt es jetzt in der Schule durch, zwecks Analysen.

"Die Physiker -Friedrich Dürrenmatt | Rezension"

Bewertung am 01.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Verrückt, aber weise." "Gefangen, aber frei." "Physiker, aber unschuldig." Das Buch "Die Physiker" war das erste, welches ich von dem Autor Friedrich Dürrenmatt gelesen habe und irgendwie weiß ich nicht, was ich so richtig davon halten soll, da ich vorher noch nie ein Buch in diesem Genre gelesen habe. Den Schreibstil fand ich eigentlich ziemlich normal, glaube ich. Mir ist beim Lesen nichts besonders Schlechtes oder herausragend Gutes aufgefallen. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich nicht allzu sehr darauf geachtet habe und ob man gut durchkommt, lässt sich bei knapp 80 Seiten auch schwer beurteilen. Die Story an sich fand ich eigentlich ganz cool und wenn ich daran zurückdenke vielleicht sogar auch ein kleines bisschen witzig, aber irgendwie auch überwiegend cringe. Was ich am interessantesten fand, war, dass die drei Protagonisten einfach keine Probleme durch ihre Taten bekommen haben. Sie waren vielleicht krank, aber trotzdem. Vielleicht sollte das aber auch das witzige an der Geschichte sein. Hauptsächlich fand ich die Geschichte einfach merkwürdig...Das Cover mag ich aber gern! xD *Da ich eine Bewertung vergeben muss, gebe ich mal zwei Sterne (1,5), aber gebt da nicht so viel drauf! (Ich glaube das ist die schlechteste Rezension, die ich je geschrieben habe, aber ich kann das eigentlich ganz gut...wirklich! xD)

"Die Physiker -Friedrich Dürrenmatt | Rezension"

Bewertung am 01.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Verrückt, aber weise." "Gefangen, aber frei." "Physiker, aber unschuldig." Das Buch "Die Physiker" war das erste, welches ich von dem Autor Friedrich Dürrenmatt gelesen habe und irgendwie weiß ich nicht, was ich so richtig davon halten soll, da ich vorher noch nie ein Buch in diesem Genre gelesen habe. Den Schreibstil fand ich eigentlich ziemlich normal, glaube ich. Mir ist beim Lesen nichts besonders Schlechtes oder herausragend Gutes aufgefallen. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich nicht allzu sehr darauf geachtet habe und ob man gut durchkommt, lässt sich bei knapp 80 Seiten auch schwer beurteilen. Die Story an sich fand ich eigentlich ganz cool und wenn ich daran zurückdenke vielleicht sogar auch ein kleines bisschen witzig, aber irgendwie auch überwiegend cringe. Was ich am interessantesten fand, war, dass die drei Protagonisten einfach keine Probleme durch ihre Taten bekommen haben. Sie waren vielleicht krank, aber trotzdem. Vielleicht sollte das aber auch das witzige an der Geschichte sein. Hauptsächlich fand ich die Geschichte einfach merkwürdig...Das Cover mag ich aber gern! xD *Da ich eine Bewertung vergeben muss, gebe ich mal zwei Sterne (1,5), aber gebt da nicht so viel drauf! (Ich glaube das ist die schlechteste Rezension, die ich je geschrieben habe, aber ich kann das eigentlich ganz gut...wirklich! xD)

Unsere Kund*innen meinen

Die Physiker

von Friedrich Dürrenmatt

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Melina Bossart

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melina Bossart

Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

Zum Portrait

5/5

Die Physiker - Friedrich Dürrenmatt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Drama in zwei Akten, uraufgeführt wurde das Stück im Jahr 1962 in Zürich. Dieses kruze Buch (96 Seiten) ist amüsant, aufbrausend und spannend. Es handelt von drei Physikern, die alle in einer Nervenheilanstalt leben. Der Erste denkt, er sei Albert Einstein, der Zweite denkt, er sei Isaac Newton und der Dritte im Bunde, Johann Wilhelm Möbius, hat die sogenannte "Weltenformel" entschlüsselt und fürchtet desswegen nun um sein Leben. Er gibt vor, Gespräche mit dem König Salomo, den nur er sehen kann, zu führen. Newton und Einstein aber sind in Wahrheit gar keine Physiker, sondern Agenten verschiedener Mächte, die an besagte Fromel rankommen möchten. Und so beginnt eine verworrene Geschichte, in der auch gemordet wird, um unentdeckt zu bleiben, die Fromel zu sichern und die Mitstreiter auszutricksen. Auch der Ermittler Voss, der die geschehenen Morde untersucht und die Oberärtzin Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd haben in dem Stück unvorhersehbare Rollen und spannende Hintergünde zu bieten. Friedrich Dürrenmatt spricht mit diesem Buch mehrere gesellschaftlich relevante Themen an, am wichtigsten wohl ist die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft und Forschung, aber stellt zum Beispiel auch die Aufgabe und Methoden der Geheimdienste in Frage.
5/5

Die Physiker - Friedrich Dürrenmatt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Drama in zwei Akten, uraufgeführt wurde das Stück im Jahr 1962 in Zürich. Dieses kruze Buch (96 Seiten) ist amüsant, aufbrausend und spannend. Es handelt von drei Physikern, die alle in einer Nervenheilanstalt leben. Der Erste denkt, er sei Albert Einstein, der Zweite denkt, er sei Isaac Newton und der Dritte im Bunde, Johann Wilhelm Möbius, hat die sogenannte "Weltenformel" entschlüsselt und fürchtet desswegen nun um sein Leben. Er gibt vor, Gespräche mit dem König Salomo, den nur er sehen kann, zu führen. Newton und Einstein aber sind in Wahrheit gar keine Physiker, sondern Agenten verschiedener Mächte, die an besagte Fromel rankommen möchten. Und so beginnt eine verworrene Geschichte, in der auch gemordet wird, um unentdeckt zu bleiben, die Fromel zu sichern und die Mitstreiter auszutricksen. Auch der Ermittler Voss, der die geschehenen Morde untersucht und die Oberärtzin Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd haben in dem Stück unvorhersehbare Rollen und spannende Hintergünde zu bieten. Friedrich Dürrenmatt spricht mit diesem Buch mehrere gesellschaftlich relevante Themen an, am wichtigsten wohl ist die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft und Forschung, aber stellt zum Beispiel auch die Aufgabe und Methoden der Geheimdienste in Frage.

Melina Bossart
  • Melina Bossart
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Physiker

von Friedrich Dürrenmatt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Physiker